Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. Dezember 2008, 22:51 Uhr

BlackBerry hat sich ausgestürmt


Apple iPhoneSchon seit mehreren Monaten spiele ich mit dem Gedanken mir das iPhone als nächstes Handy zu kaufen.

Auf jeden Fall war mir klar, dass ich nicht mehr lange mein jetziges Handy, das Nokia N80 Internet Edition, benutzen möchte. Die Gründe sind vor allem die technischen Mängel die das N80 im Laufe der Zeit offenbahrt hat. Lobte ich z.B. anfangs die flickr-Anbindung kann ich diese schon seit Monaten nicht mehr vernünftig nutzen. Jedesmal wenn ich es versuchte, stürzte das Handy quasi ab – mit den Symptomen eines Speichermangels.
A propos Speichermangel: Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es egal ist, wieviele Daten man von der externen Speicherkarte und aus dem internen Speicher löscht – irgendwann scheint das Handy der Meinung zu sein man hätte zuviel gespeichert und die Bedienung wird laaaaaaaaangsam.

Doch ich habe mich nicht nur für das iPhone als neues Handy interessiert, sondern mir ähnlich wie Stefan von den Ruhrbaronen die Frage Was soll ich bloß machen? gestellt, denn auch ein BlackBerry fiel für mich in die engere Auswahl:

BlackBerry StormIm Gegensatz zu Stefan dachte ich nicht unbedingt an das BlackBerry Bold, sondern viel eher an das neue Modell BlackBerry Storm, welches in der aktuellen Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) in einer großformatigen Werbebeilage (siehe Abbildung rechts) vorgestellt wurde.

Von den technischen Eigenschaften die mir bisher bekannt waren, gefiel mir das Storm eigentlich recht gut, doch nachdem ich inzwischen einiges an Kritik zu dem Storm gehört habe und dieses Modell noch nicht einmal WLAN-Empfang besitzt, ist es für mich sehr schnell von meinem Radar verschwunden. Ich will ja keinen Rückschritt zu den pre-N80-Zeiten, denn an das WLAN im Handy habe ich mich schon sehr gewöhnt und möchte es nicht mehr missen.

Außerdem spricht gegen das Storm, dass es das momentan nur exklusiv bei Vodafone gibt. Okay, das Argument ist natürlich auf den ersten Blick nicht sehr stichhaltig, wenn man bedenkt, dass es das Apple iPhone nur beim selbsternannten hoffentlich bald Serviceweltmeister Telekom gibt. Mit der Telekom habe ich ja auch die eine oder andere Erfahrung gemacht – nur: Im großen und ganzen läuft das ganze mit der Telekom relativ gut, wenn man nicht gerade irgendwelche Vertragsdetails via Telefon zu klären hat.

Insofern streiche ich jetzt erstmal das RIM BlackBerry Storm von der imaginären Liste von potentiellen neuen Handys und lasse das iPhone erst mal alleine darauf stehen. Bis zum Handywechsel (Anfang 2009) ist ja noch etwas Zeit.


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Nils @ 2. Dezember 2008, 05:12 Uhr

    iPhone… iPhone…. myPhone… *ähh* iPhone… Ich bereue den Kauf kein Stück und freue mich immer wieder täglich darüber. :-)

    O.K. einen Schwachpunkt hat es: Die Antenne ist im unteren Bereich versteckt, was also bedeutet, dass man mit der Hand beim Telefonieren diese verdeckt. Dadurch kann (!) gerade in Gebäuden mit dicken Wänden der Empfang leiden. – Muss aber nicht.


  2. (2) Kommentar by Marc @ 2. Dezember 2008, 06:52 Uhr

    Hallo Jens,

    ich habe auch mit dem Gedanken an ein iPhone oder einen Blackberry gespielt.

    Letztenendes ist meine Wahl dann vor ein paar Wochen auf das Samsung Omnia gefallen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Vielleicht ist das auch eine Variante für dich?

    Gruß

    Marc


  3. (3) Kommentar by max @ 2. Dezember 2008, 07:07 Uhr

    HTC Touch HD „Beschde“


  4. (4) Kommentar by frolueb @ 4. Dezember 2008, 09:36 Uhr

    demnächst kommt doch das neue Nokia aufn Markt, angeblich ein „iPhone-Killer“… willste nich erstmal noch darauf warten?


  5. (5) Kommentar by Laura @ 4. Dezember 2008, 10:17 Uhr

    Ich persönlich bin nicht sehr begeistert von dem IPhone. Ich finde die Bedienung per Touchscreen zu ungenau. Und den Preis immer noch immens zu hoch.


  6. (6) Kommentar by Christopher T. Terry @ 4. Dezember 2008, 11:25 Uhr

    Ich habe mein iPhone seit Mai und bin damit begeistert. Ich hatte mal ein Blackberry, könnte aber niemals das Ding richtig synchronisieren (allerdings mit mein PowerBook.) ct

    http://www.forschungsjahr.blogspot.com


  7. (7) Kommentar by Jens @ 11. Dezember 2008, 06:32 Uhr

    @Nils (1):
    Wer telefoniert denn mit solchen Geräten? 😉

    @Marc (2):
    Ich habe bei Amazon einige Bewertungen des Omnia gelesen – das fand ich jetzt nicht alles so toll.

    @max (3):
    Da ist aber Windows drauf…

    @frolueb (4):
    Das Problem ist, dass ich aufgrund meiner Vertragskündigung nicht wirklich warten kann. Und ob das N97 wirklich so gut sein soll wie behauptet wird sich zeigen. Das N95 war ja auch als Hype-Handy angekündigt worden und hatte dennoch seine Macken.

    @Laura (5):
    Es gibt ja verschiedene Preismodelle.

    @Christopher T. Terry (6):
    Das Problem dürfte es ja bei einem Apple iPhone mit einem Apple-Computer nicht geben. :)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.