Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. November 2008, 12:46 Uhr

Renate Künast in blau


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Bloggen vom Grünen-Parteitag)
 

Renate Künast in blauSo eben redet Renate Künast. Die ehemalige Verbraucherschutzministerium in der Regierung von Gerhard Schröder ist inzwischen Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen und soll gleich zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl gewählt werden.

Merkwürdigerweise wechselt die Lichtdekoration hinter dem Pult von Renate Künast kurz vor ihrem Auftritt von grün auf blau (siehe Abbildung). Noch witziger wird es, wenn man dann eine der ersten Aussagen von Künast hört:

„2009 wird grün.“

Nach einiger Zeit wurde das ganze dann aber noch umgeschaltet wieder auf grün.

PS: Details über die Modalitäten meiner Berichterstattung über den Bundesparteitag findet man hier und hier.

Episoden der Beitragsserie Bloggen vom Grünen-Parteitag

  1. Ich gehe zu den Grünen! (aktualisiert)

3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by Künast und Trittin Spitzenkandidaten der Grünen - SPREADY.net News & More @ 16. November 2008, 16:38 Uhr

    Künast und Trittin Spitzenkandidaten der Grünen…

    […] Wahlkampf der Grünen steht fest. Mit großer Mehrheit wurden Renate Künast und J […]…


  2. (2) Kommentar by Henning @ 16. November 2008, 23:24 Uhr

    Das hat mich auch etwas irritiert.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 16. November 2008, 23:46 Uhr

    @Henning (2):
    Das fiel übrigens auch SPON auf. Nur dummerweise schreibt der Artikel, dass am Ende die Bühne immer noch blau gewesen sein soll – wo sie doch schon wieder auf grün gestellt war.

    Aber mit solchen Fehlern muss man wohl leben.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.