Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 15. November 2008, 07:23 Uhr

Störaktion der Grünen Jugend auf dem Grünen-Parteitag


(dies ist ein Beitrag aus der Beitragsserie
Bloggen vom Grünen-Parteitag)
 

Im Rahmen des Grünen Livegeblogges am gestrigen Freitag berichtete ich bereits von einer „Störaktion“ des Grünen Jugend, dem Jugendverband der Grünen, auf dem Grünen-Parteitag.

Eigentlich sollte zu diesem Zeitpunkt Rebecca Harms eine Rede halten, doch rund zwei dutzend Mitglieder der grünen Nachwuchsorganisation stürmte die Bühne (und musste dabei erst einmal die Security überwinden, die zumindestens anfangs etwas symbolischen Widerstand leistete) und erklärte, dass jetzt der Startschuß für eine neue Kampagne gegen Kohlekraftwerke beginnen würde.

Sie riefen dann auch noch Renate Künast und Jürgen Trittin auf die Bühne um die Bundestagsfraktion darauf „festzunageln“, dass es bei einem grünen Nein zur Kohle bleibt und überreichten daher symbolisch einen großen Nagel.

Nachfolgend jetzt das Video dazu:


Störaktion der Grünen Jugend auf dem Bundesparteitag der Grünen von Jens Matheuszik bei Vimeo.

Das Hochladen des Videos hat übrigens arge Probleme verursacht:
Zwar war der Upload im WLAN der Messehalle sehr zügig – aber er blieb immer stehen. Anfangs bei ca. 40 % des Videos, bei den weiteren Versuchen ging es teilweise sogar bis 99 oder gar 100 % – aber ohne, dass das Video wirklich korrekt hochgeladen wurde, denn dann blieb der Upload stehen, auch wenn er eigentlich fertig war. Bei YouTube dasselbe, so dass ich dann nachher im Hotel das selber via Fonic Surfstick erledigt habe. Was auch nur ein paar Stunden dauerte…

PS: Was ich von dieser Aktion inhaltlich halte – dazu demnächst mehr.

PPS: Details über die Modalitäten meiner Berichterstattung über den Bundesparteitag findet man hier und hier.

Episoden der Beitragsserie Bloggen vom Grünen-Parteitag

  1. Ich gehe zu den Grünen! (aktualisiert)

Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.