Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 6. November 2008, 21:28 Uhr

Neuen USB-Kartenleser gekauft


USB-KartenleserIch bin ja grundsätzlich mit dem Apple MacBook als tragbaren Klappcomputer sehr zufrieden. Das einzige was mich wirklich nervt ist die Tatsache, dass das MacBook keinen Kartenleser eingebaut hat um z.B. die Inhalte von SD-Karten lesen zu können.

Quasi jedes neue Windows-basierte Notebook hat so etwas – nur bei Apple scheint man auf diese (inzwischen) Selbstverständlichkeit zu verzichten. Daher benötigte ich einen externen Kartenleser und Katti von polaroidmemories.de war so nett mir mal – vor einer pl0gbar in Bochum – einen Kartenleser aus dem nahegelegenen Elektromarkt mitzubringen.

Der ist auf dem Bild oben rechts abgebildet und ist in der Lage 35 verschiedene Kartentypen aufzunehmen und zu lesen. Nun ja, ich weiß zwar nicht gerade, welche 35 Arten das sein könnten, aber bei dem Kartenleser stört mich ein wenig, dass er etwas zu groß und unhandlich ist (vor allem wg. dem langen USB-Kabel, welches ich für das Foto extra aufgewickelt habe).

Heute gab’s dann in einem größeren Elektromarkt in Bochum ein Angebot für einen kleineren, handlicheren Kartenleser. Den habe ich mir auch gekauft – in dem anderen größeren Elektromarkt, wo ich (mit Verweis auf die aktuelle Werbung des anderen Anbieters) dann den gleichen Preis zahlen musste/konnte.

Der neue Kartenleser (siehe links auf dem Bild) kann zwar neben den von mir benutzten SD-Karten nur noch fünf weitere verschiedene (welche auch immer) Kartentypen lesen kann, aber auf die anderen 29 Kartentypen kann ich gut verzichten. Mir ist wichtiger, dass der neue Kartenleser dann doch etwas kleiner ist und direkt an den USB-Port angeschlossen werden kann.


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.