Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 3. Oktober 2008, 19:09 Uhr

Gut, dass ich kein Amerikaner bin…


… denn dann komme ich nicht in die Verlegenheit bei den Präsidentschaftswahlen in den USA zu wählen. Und nicht zu wissen wen man wählen sollte.

Eigentlich ist das ja klar – denn eine Fortsetzung der republikanischen Administration George W. Bush jr. unter John McCain will ich nicht. Vor allem nicht wenn man sich überlegt, dass Sarah Palin, die so merkwürdig ist, dass man nicht einmal eine Parodie braucht, um sich über sie lustig zu machen. Oder aber sich zu ängstigen – wenn man bedenkt, dass sie nur „a heartbeat from presidency“ entfernt ist.

Aber ich bin (immer noch) der Meinung, dass Hillary Clinton die beste Wahl für die USA sind – nur wenn jetzt Barack Obama die Wahl gewinnt, dann ist der Zug für Hillary Clinton wohl endgültig abgefahren. Insofern müssten eigentlich die Republikaner gewinnen, damit Hillary Clinton beim nächsten Mal noch eine Chance hat. Das würde dann aber bedeuten, dass McCain gewinnen würde – und mit ihm Sarah Palin.

Gut, dass ich hier nicht die Entscheidung zu treffen habe…


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Ralph @ 3. Oktober 2008, 19:15 Uhr

    Der einzige Politiker, der in den USA überhaupt noch tragbar ist, ist RON PAUL. Er ist jemand, der wirklich mal Fakten auf den Tisch legt und nicht nur rumlabert wie die Herren Obama oder Mc. Cain und Co.

    http://ronpaul.blog.de/2008/09/01/ron-paul-gibt-unterschied-mccain-obama-4668552


  2. (2) Kommentar by Jens @ 6. Oktober 2008, 23:31 Uhr

    @Ralph:
    Ah ja. Bevor ich Ron Paul wählen würde – da würde ich doch eher Sarah Palin wählen. Und das heißt was.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.