Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. September 2008, 08:28 Uhr

Aufregung in Gelsenkirchen wegen Evonik-Anzeige


Gelsenkirchen regt sich aufVor ein paar Tagen veröffentlichte ich den Beitrag Nette Werbung zum Revier-Derby Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04, in dem ich die aktuelle Anzeige des BVB-Sponsors Evonik zum Heimspiel der schwarzgelben Borussia gegen FC Schalke 04 Herne-West veröffentlichte.

Evonik ist bekannt dafür, dass es zu Heimspielen des BVB Anzeigen veröffentlicht, die den BVB unterstützen sollen. Doch die aktuelle Evonik-Anzeige zum Heimspiel gegen den FC Schalke 04, welches der BVB (gefühlt) mit 3:3 gewonnen hat, sorgt für einigen Wirbel, insbesondere im Ruhrgebiet:

Die WAZ von gestern titelte Von der Anzeige zum Foul (siehe Abbildung) und online findet sich dazu der Artikel Schalker empört über Evonik-Anzeige:

Laut diesem Artikel, der übrigens netterweise auf das von mir gemachte Foto mit der Anzeige bei flickr verlinkt (zwar nicht auf den Blogbeitrag aber immerhin), kümmert sich jetzt die Politik in Gelsenkirchen um die Angelegenheit. In dem Artikel heißt es:

Am Donnerstag wurde diese Evonik-Attacke im Gelsenkirchener Hauptausschuss erstmals publik – durch eine Anfrage des CDU-Stadtverordneten Guido Tann, der übrigens Präsident der SG Wattenscheid 09 (!) ist. Erste Reaktion von Oberbürgermeister Frank Baranowski: Nein, man sei not amused über diese Anzeige.

„Diese Anzeige beleidigt eine ganze Stadt“
Geradezu erzürnt war der Gelsenkirchener SPD-Ratsfraktions-Chef (und Schalke-Fan) Klaus Haertel. […] Im Namen seiner Fraktion ging er nun in die Offensive und schrieb einen Offenen Brief an den „sehr geehrten Herrn Dr. Müller”.

Mit „erheblichem Befremden” habe er die Zeitungsanzeige des Unternehmens zur Kenntnis genommen, so Haertel. „Durch diese Anzeige der Evonik-AG wird eine ganze Stadt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern diffamiert und beleidigt.” Das könne weder Stil noch im Interesse des Unternehmens sein.

Nette Werbung zum Revier-Derby Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04Ah ja.

Man muß die Anzeige (siehe nebenstehendes Bild) ja nicht unbedingt gut finden, daraus jetzt aber ein Politikum zu machen, nur weil der Text dazu „Katholisch, Evangelisch, Neuapostolisch. Wir haben kein Problem mit Kirchen. Außer, es steht ‚Gelsen‘ davor.“ lautet ist meiner Meinung nach etwas kleinkariert. Vielleicht lässt sich das ja als BVB-Fan besonders einfach sagen und vielleicht würde ich als Anhänger des mehrmaligen Vize-und-für-vier-Minuten-Meisters oder Bewohner Gelsenkirchens das ganz anders sehen, aber primär ist das doch eigentlich eine lustige Sache, die man entweder auch lustig findet oder einfach ignorieren sollte.

Ich kenne genügend Schalke-Fans die die Anzeige vor dem Spiel gesehen haben und amüsant fanden – und sich fragten, warum der Hauptsponsor von Schalke 04 so etwas nicht hinbekommt (mindestens einmal hat er ja schon eine „Unterstützungsanzeige“ geschaltet).

Wie man übrigens souverän hätte reagieren können kann man im Gelsenclan-Blog nachlesen.

Einer derartig deftigen Anzeige begegnet man mit einer noch deftigeren z.B: “Schwarz, Gelb, oval. Wir haben kein Problem mit öffentlichen Toiletten. Außer sie können das Dach nicht zufahren.” würde ich als Copy unter ein hochauflösendes Bild des Westfalenstadions Signal Iduna Stadions positionieren. Aber ich weiß ja, dafür fehlt das Geld. Das verstehe ich. Aber das wirklich Fatale ist, dass die Verwaltung -wahrscheinlich trotz Geld – niemals auch nur auf die Idee käme.

PS: Interessant übrigens mit was für Themen sich die Gelsenkirchener Politik so beschäftigt. Scheint ja nichts wichtigeres zu geben…


19 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.