Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. August 2008, 08:46 Uhr

Doch keine Loveparade in 2009 in Bochum?


Techno-Fans müssen sich geduldenVor rund einem Monat stellte ich im Pottblog die Frage wo Bochum zur Loveparade 2009 tanzen wird und stellte in dem Beitrag einige mögliche Orte für die Loveparade 2009 in Bochum vor.
Durch die fleißigen Kommentarschreiber wurde das ganze auch noch gut ergänzt, doch erfuhr man dennoch lange Zeit nichts von den Plänen zur Loveparade 2009 in Bochum.

Heute morgen bei der Lektüre der Ruhr Nachrichten (siehe Bild) sah ich dann den Artikel Techno-Fans müssen sich gedulden (im Internet: Bochum sucht noch nach Platz für Loveparade). Dort heißt es sofort am Anfang:

„Ob die Love-Parade wie geplant 2009 in Bochum stattfinden kann, ist weiter ungewiss. Die Stadt verfügt im Zentrum über keinen ausreichend großen Platz, um die erwartete riesige Besucherschar aufzunehmen.“

Da bin ich dann mal gespannt wie es dahingehend noch weiter geht. Sollte die Loveparade doch nicht in Bochum stattfinden, müsste eine Alternative gefunden werden. Es gab schon Stimmen die sich für diesen Fall für Dortmund aussprachen. Die betroffenen Anwohner im Dortmunder Kreuzviertel wollen jedoch keine Loveparade mehr.

Hoffen wir einfach mal, dass Bochum noch eine Lösung findet. Dann müssen sich einzelne Dortmunder Anwohner auch keine Sorgen mehr machen…

PS: Nur noch bis zum 26. August 2008 nimmt das Pottblog an der Blog-Olympiade teil – das Motto dort lautet an sich natürlich Dabei sein ist alles, jedoch kann man dort als angemeldeter Nutzer von MeineNachbarschaft.de auch (u.a. für das Pottblog) abstimmen und dabei für doppelte Freude sorgen. Sowohl das Gewinnerblog als auch einer der abstimmenden Teilnehmer kann ein Blackberry 8310 Curve gewinnen.


20 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Stefan @ 23. August 2008, 10:36 Uhr

    Wenn Bochum die Love Parade nicht hinbekommt ist die Stadt bis auf die Knochen blamiert.


  2. (2) Kommentar by Peter @ 23. August 2008, 18:59 Uhr

    Das wäre ein peinliches Desaster, wenn Bochum seine doch schon geäußerte Bereitschaft zur Ausrichtung wieder zurückziehen würde.

    PS: Gib’s doch zu, Du willst das Blackberry nur haben, damit Du kein Nokia-Handy mehr nutzen musst…


  3. (3) Kommentar by Dr. Kohl @ 24. August 2008, 15:09 Uhr

    …die Dortmunder Anwohner werden schon wissen, warum Sie die tolle Lofve Parade nicht mehr wollen :-)

    Warum also sollte man in Bochum traurig sein, wenn man diesesn Affenzirkus nicht hinbekommet ? Man sollte eher DANKBAR sein, wenn so ein Desaster noch einmal an einem vorübergeht. Und ausserdem reichte eine Woche Bochum Total und ungefähr 12 Radrennen in Bochum ja auch langsam aber sicher aus.
    Wenn nicht, könnte man die Innenstad ja sperren um dort die Cranger Kirmes aufzubauen oder sowas wie Rock am Ring nur eben in Bochum – zu schade, dass Bochum keine eigene Formel 1 Strecke hat….das wäre doch mal was….

    Ich wette mal, dass dieser Kommentar mal wieder nicht gewünscht ist, wie so viele andre kritische oder skeptische Anmerkungen aber macht nichts :-)

    Einfach löschen – ist ja ihr privater Blog, da können sie ja entscheiden, was man hier lesen darf und was nicht….


  4. (4) Kommentar by Jens @ 24. August 2008, 17:14 Uhr

    @Stefan (1):
    Ja, das wäre mehr als peinlich.

    @Peter (2):
    Genau. 😉

    @Dr. Kohl (3):
    Keine Sorge, der Kommentar bleibt bestehen. Ich sehe es ja zum Teil (Radrennen!) auch so.


  5. (5) Kommentar by bebeka99 @ 25. August 2008, 17:48 Uhr

    Viel Spaß in BO mit der LP 2009; die Dortmunder sind noch bei den Aufräumarbeiten :-). Lärm, Dreck und Drogen sollte sich BO doch wirklich nicht entgehen lassen!!! Ob es wirklich eine Blamage ist, sich nicht schmeißfliegenähnlich auf jeden Sch….-Haufen zu stürzen, sei mal dahingestellt.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 25. August 2008, 19:18 Uhr

    Also eine Blamage wäre es nicht unbedingt. Wenn ich daran denke, dass die Infrastruktur der beiden ersten Städte schon an die Grenzen geriet finde ich es gewagt die Infrastruktur in Bochum so zu überfordern. Der Bochumer Hbf zum Beispiel ist doch nict mal halb so groß wie die Hauptbahnhöfe in Essen oder Dortmund. Da auch die Besucherzahl tendenziell eher steigen wird halte ich es für eine nicht ganz ungerechtfertigte Frage.
    Was wären denn die Plätzem die in Frage kämen?
    Spontan würde mir der Sheffield-Ring, die Herner Straße/Ring einfallen. Vorm Bergbaumuseum eine solch gigantische Party wäre natürlich schon ziemlich genial. Mal sehen was noch so kommt.


  7. (7) Kommentar by bebeka99 @ 25. August 2008, 21:58 Uhr

    Nee klar, Jens, so’n paar Hunderttausend passend locker vors Bergbaumuseum, auf den Sheffieldring oder sonstwohin . . . Das Dortmunder Stadion fasst z. B. ca. 80.000 Besucher. Hast Du Dir mal die Strecke auf der B1 in DO in diesem Jahr angeschaut und hochgerechnet? Mit ein bisschen Einschätzungsvermögen fällt es schwer, sich 860.000 Besucher vorzustellen. Bochum ist meines Wissens noch ein wenig kleiner als DO (ich bin dort aufgewachsen), der Sheffieldring von den Ausmaßen her kleiner als die B1, das Gelände vor dem Bergbaumuseum stelle ich mir besser gar nicht erst vor . . . und die anliegenden Bewohner sollten schon mal Urlaub einplanen oder einen privaten Wachdienst organisieren. Die Ruhrpottstädte SIND NICHT BERLIN und Berlin hat bereits das Handtuch geworfen. Warum wohl? Weil es so’n tollen Spaß gemacht hat???? Have a lot of fun, Bochum :-)))).


  8. (8) Kommentar by Jens @ 26. August 2008, 12:10 Uhr

    Lies meinen Kommentar doch bitte einmal richtig. Ja, ich kenne das Westfalenstadion und ja ich kann mir auch denken, dass es etwas eng wird. Das schreibe ich auch in meinem Kommentar. Vorstellen, dass die Loveparade nach Bochum kommen wird kann ich mir nicht. Die beiden von mir genannten Plätze sind dafür deutlich zu klein. Es wären aber die einzigen Plätze, die meiner Einschätzung nach dafür überhaupt in Frage kämen.
    Du hast Recht, Bochum hat mit knapp unter 400000 Einwohnern weniger als Dortmund und Essen (beide um 600000). Ich schrieb ja auch von den wahrscheinlichen Problemen. zum Beispiel die Infrastruktur… Übrigens hatte der Wegzug aus Berlin ganz andere Gründe als du hier darstellst. Ich wollte bloß die Diskussion anregen und über mögliche Orte diskutieren. Danke, dass du meinen Kommentar so aufmerksam gelesen hast.


  9. (9) Kommentar by Axl X @ 26. August 2008, 16:10 Uhr

    Dass eine Großveranstaltung, wie die LOVEPARADE, auch ihre Schattenseite hat, zeigt sich durch diese oder andere Schattenmeldungen aus der Vergangenheit. In Berlin ist man froh, in Dortmund regt man sich noch auf, und in Bochum beginnt man die Chance und die Möglichkeiten auszuloten, die mit der LOVEPARADE einhergehen.
    In ihren Ursprüngen ist die erste LOVEPARADE 1989 mit 150 Teilnehmer als politische Demonstration mit dem Motto: „Friede, Freude, Eierkuchen“ gestartet. Der Berliner DJ Dr. Motte hatte Geburtstag und kam auf diese geniale Idee, die sich bereits 1994 mit über 100.000 Teilnehmern nur noch mit dem Karneval in Rio vergleichen werden konnte.
    Die Teilnehmerzahlen wurden im Nachhinein immer wieder angepasst, fest steht aber, dass es Ende der 90ger Jahre die größte und bedeutende >>>Party<<>>Demonstration<<>>Party<<< hinaus.

    Zwar wird die Loveparade miterweile auch in anderen Länder zelebriert, aber die Ursprungsidee, für den (Welt-)Frieden, für die Freude (u.a. Spaß, Party) und den Eierkuchen (gegen Welthunger und für die Erfüllung seiner Leidenschaften und Begierden), auf die Straße zu gehen und mit seinem ganze Körper im Takt der Zeit und auf Höhe des Zeitgeistes einzutauchen. Wer nie dabei war, wird diese Energien auf dem heimischen Sofa nun mal nicht einfangen können. Und wer hier so impertinente Anti-Stimmung, wegen Drogenmissbrauch, Müllbeseitigung und Fäkalbelästigungen verbreitet, statt sich mit wohlwollenden und sinnvoll dienlichen Hilfestellungen an Bochum zu wenden, hat gar nichts kapiert.
    Alle Kulturveranstaltungen in dieser Dimension haben entweder zu viele Regel, dass die Freiheit der Einzelnen stark hemmt, anderseits zu wenige Regeln, als das solche Veranstaltungen sich verselbstständigen und sich der Kontrolle entziehen. In Dortmund habe ich getanzt, gelacht mit Menschen aus aller Welt gesprochen, im Regen rückten wir alle zusammen und quetschten uns zu viert unter einem kleinen Regenschirm. Neben mir der Philosophiestudent aus Jena und die beiden Amerikanischen Touristen, die extra für die LOVEPARADE nach Dortmund gekommen sind. Klar, wer nur das sieht, was er sehen will, der sieht nicht alles und ist im Herzen blind und leer. Sehen allein genügt nicht, um diesem „Phänomen“ auf die Schliche zu kommen, müssen alle Sinnen für dieses Erleben offen und frei sein.

    @ Primatendoktor
    „Das zuerst verborgene und verschlossene Wesen des Universums hat keine Kraft, die dem Mute des Erkennens Widerstand leisten könnte; es muss sich ihm auftun und seinen Reichtum und seine Tiefe ihm vor Augen legen und zum Genusse geben.“ Georg Wilhelm Friedrich Hegel


  10. (10) Kommentar by bebeka99 @ 26. August 2008, 17:31 Uhr

    Der Wegzug aus Berlin war von den Berliner Stadtoberen so gewollt; das hat ja auch geklappt, als die Veranstalter für das, was der „Spaß“ so gekostet hat, selbst zahlen sollten.
    Seitdem ist es eine reine Kommerzveranstaltung, die allenfalls noch an Karneval für eine bestimmte Altersgruppe erinnert.


  11. (11) Kommentar by Claudio09 @ 27. August 2008, 00:57 Uhr

    Immer diese Story“Berlin habe die LoPa nicht gewollt“. Totaler Quatsch! 1.) „die LoPa“ gibt es seit incl. 2006 überhaupt nicht mehr; sie heußt nur noch so. Spirit wurde gegen Sprit verkauft. Im Ruhrpott (heißt nicht umsonst so!) ist die „neue“ Rainer-Schaller-McFit-Bananen-Parade super aufgehoben, TRINKEN IN ESSEN oder DORTistderMUND paßt ideal für das neue, rollende Oktoberfest. Prost! 2.) Er teilte auf seiner Pressekonferenz mit (damals, in Berlin, 2007) Berlin „für immer zu verlassen“, weil keine „Planungssicherheit“ vorhanden sei. Die „alte“ (orginale) LoPa bekam die Sicherheit an den Start gehen zu dürfen meißt kurz vor den Starts. Dieses nur mal so am Rande. Ergo war seitens Herrn Schaller definitiv g e p l a n t Berlin r e c h t z e i t i g zu verlassen, um sich nach andern „Locations“ umzusehen. Was ja auch gelang! 3.)Hat er nur ein im Sinn: seine Studioketten von 70 (Start LoPa-Aufkauf und Mottes Rausschmiss) auf derzeit 100 auszudehnen, unter Zuhilfenahme von Stefan Raabs TV-TOTAL-Sendungen…bei dem 225.Studio (oder wie auch immer) wird der Name LoPa verkauft. Soll´n wir wetten? 4.) Die McFit-Studios sollen europaweit an den Start gehen, auch in Österreich. Und da wären wir bei dem Punkt: wo startet die LoPa nach 2011? Da halten sich die Gerüchte: Wien oder Barcelona…; einfach mal die entsprechenden ALERTS bei GOOGLE aktivieren, z.B.“Loveparade“, „Rainer Schaller“, „McFit“ u.s.w. Ihr dreht Euch mit der Diskussion super im Kreise: die LoPa auf ner Autobahn! Der Hammer…; ach ja, wo ist eigentlich der Grünstreifen auf der Dortmunder Autobahn geblieben? Futsch, resp. Matsche…..; würde es in Berlin noch nicht einmal im Triergarten geben. Wäre das Todesurteil der damaligen LoPa gewesen! Berlin ist nicht der Ruhrpott und umgekehrt. Ein Glück und Schluck auf….will aber mal konstruktiver sein….eines schönen Tages (2009) läuft eine neue Parade gerade durch diesen Tiergarten…und die ersten vernünftigen Raver aus dem Ruhrgebiet (!) werden immer wieder nach Berlin kommen und nicht um 12.00 h hackezu die Parade gleichförmiger und undekorierter Trucks nicht mehr mitzukriegen. Wahrscheinlich Gründe sich die Kante zu geben…..
    Da kann man nur noch wünschen: „Schluck auf“!
    Oder: Berlin, Berlin, wir fahren zur B-parade nach Berlin…… – muß jeder selber wissen…….


  12. (12) Kommentar by Jens @ 27. August 2008, 21:47 Uhr

    @bebeka99 (5):
    Das ist jetzt aber sehr negativ beschrieben.

    @Jens (6):
    Stimmt, die Infrastruktur vor Ort ist in Bochum geringer ausgeprägt. Einige der von Dir genannten Orte habe ich ja bereits im Beitrag vorgestellt.

    @bebeka99 (7):
    Zur Not gibt es auch in Bochum eine A40…

    @bebeka99 (10):
    Auch im Ruhrgebiet müssen die Veranstalter was zahlen, da es keine Demo mehr ist.

    @Claudio09 (11):
    Naja den Grünstreifen auf der B1 mit dem Berliner Tiergarten zu vergleichen ist schon etwas gewagt.


  13. (13) Kommentar by Claudio09 @ 28. August 2008, 01:04 Uhr

    Ich habe nicht den Mitttelstreifen der A?? mit dem Tiergarten verglichen, sondern nur mitgeteilt, daß die komplette Vernichtung dieses Streifens (ich war da!) in Berlin einerseits nicht möglich gewesen wären, da es ihn im Tiergarten nicht gibt, jedoch andererseits ein solcher Totalschaden in Berlin der LoPa den gar-ausgemacht-hätte. Anders formuliert:in Berlin hätte es einen medialen Aufstand gegeben ( zu Recht!!) wenn Teile des Tiergartens so ausgesehen hätten, wie der Mittelstreifen und auch die Seitenflächen dieser Autobahn! In Essen sahen 400.00 Leute die Parade, 800.000 steckten in Straßen fest. In Dortmund waren m e h r People außerhalb der Strecke als Zuschauer bei den super-toll-dekorierten (Scherz) Trucks…und es waren weniger als in Essen. Wenn ich Veranstalter gewesen wäre, hätte ich gesagt: in Dortmund waren 2 Mio. und alle hätten es geglaubt. Kennt Ihr eigentlich den Rattenfänger von Hameln???
    Immer schön weiter so! Ich hänge mir ein Schild mit dem Namen LOPA um den Hals und der ganze Ruhrpott latscht hinter mir her! Ne tolle Marketingkampagne! Wo liegt denn nochmal Hameln??? Potz Blitz……..


  14. (14) Kommentar by Claudio09 @ 28. August 2008, 01:13 Uhr

    Ach ja: und irgendwann (so in Tausend Tagen) verläßt die LoPa den Pott und hinterläßt eine breite Spur der Verwüstung und Bürgermeister die von den Bürgern abgewatscht werden. Macht aber nix, denn: die Karavane zieht weiter, der Sultant hätt Durscht (Zitat: De Höhner)………und: ett kütt wie ett kütt……..


  15. (15) Kommentar by Jens @ 31. August 2008, 16:42 Uhr

    @Claudio09 (13):
    Was ich sagen wollte ist, dass man so einen Mittelstreifen (den man relativ einfach wieder bepflanzen können sollte) kaum mit dem Tierpark vergleichen kann.

    Wobei Du natürlich recht hast, dass es schlimm wäre, wenn der Tiergarten so aussehen würde wie der Mittelstreifen. Aber das steht ja meiner Meinung nach gar nicht zur Debatte.

    Zu den Besucherzahlen in Dortmund gibt es übrigens inzwischen auch andere Meinungen. Demnach sollen diese geringer als offiziell verlautbart gewesen sein.

    @Claudio09 (14):
    Der Vorteil den die Berliner an der LoPa-Strecke hatten war ja der, dass dort kaum Anwohner waren. Das ist bei manchen Streckenführungen im Ruhrgebiet anders gewesen und dürfte sich wirklich als Nachteil erweisen.


  16. (16) Kommentar by Micha @ 19. September 2008, 03:38 Uhr

    Also mal ganz ehrlich. Ich habe jetzt fast jeden Kommentar gelesen und ich muss sagen das hier Leute etwas reinschreiben, die von NICHTS, aber auch GAR NICHTS eine Ahnung haben. Sehen wir es dochmal so, jeder weiß das Bochum keinen Platz für die Loveparade hat, weil es einfach keinen gibt (die Stadt ist an sich sowieso komplett bescheuert geplant!!!). Wenn jemand wie der Schaller die LoPa aufkauft, dann denkt der sich auch was dabei! Oder wollen wir jetzt auch VW, die Deutsche Bank, usw. angreifen??? Das ist nunmal so, wenn du was investierst, denkst du dir im geheimen auch das es sich rentiert! Oder habt ihr zuviel Geld?! Bitte…ich nehm´s gerne.
    Und die Leute die hier von Abschaum und ähnlichem reden…HALLO!!! Dann sollte sich derjenige mal in dem Moment wo er es schreibt fragen, was er da gerade macht und wie er sich verhält!!!
    Es gibt bestimmt ein paar Millionen Menschen die, die Loveparade befürworten und bestimmt die fünffache Menge dagegen!!!

    Dann sollte man sich dochmal fragen, wenn die ganze Veranstaltung anstatt mit Techno- und House-Musik nur mit deutscher Volksmusik gespielt würde, was dann hier los wäre!
    Und??? Ratterts schon?! Ah…genau!
    Wir haben ja hier so viele Rentner in Deutschland…und was heißt das dann also?!
    Das oben von mir genannte Gleichnis wäre also andersrum 😛

    Dann frag ich euch jetzt mal habt ihr eine Idee, welche Sache es auf der Welt gibt mit der alle Menschen auf einmal zufrieden sind??? Wenneuch eine einfällt schreibt sie mir, damit könnt ich ’nen Nobelpreis holen!


  17. (17) Kommentar by Micha @ 19. September 2008, 04:08 Uhr

    Ach ja, falls ihr noch eine Strecke sucht für die LoPa, dann strengt mal eure Köpfchen etwas mehr an!!!

    Laut dem was ich weiß (und das ist zumindest sicherer als eure Vermutungen) wird sie sehr wahrscheinlich auf der Dorstener Straße stattfinden! Und wohin geht die…? Richtig nach Herne! Die ist breit genug (ab Hannibal-Center) und irgendwo auf der rechten Seite kommt (unverhofft kommt oft) der Cranger Kirmesplatz. Tata! Der dürfte ja wohl groß genug sein!

    So! Und ich möchte jetzt nicht das einer darauf schreibt…DAS IST DOCH GAR NICHT MEHR BOCHUM?!…
    Sowas könnt ihr euch direkt klemmen!
    Mit ein wenig Phantasie, ach was sag ich, ihr braucht nur ein funktionierendes Gehirn um das nachvollziehen zu können!!!

    Viel Spaß damit!


  18. (18) Kommentar by Jens @ 6. Oktober 2008, 16:16 Uhr

    Die Strecke von Hannibal bis zum Cranger Kirmesplatz ist aber ein ganz schöner Marsch :)
    Außerdem wäre die LP dann eher Herne als Bochum zuzuschreiben wenn die Abschlusskunsgebung dort stattfindet.
    Aber wenn ich mal drüber nachdenke wäre so eine „Städte Kooperation“ nicht schlecht. Immerhin könnte man die Anreise auf 2 Bahnhöfe verteilen.


  19. (19) Kommentar by Maik @ 20. November 2008, 17:55 Uhr

    Anreise auf 2 Bahnhöfe verteilen? Hast du dir schon mal den „Bahnhof“ in Herne angesehen??? Also das vergiss mal schnell wieder, ansonsten steht eine Tag später folgende Schlagzeile in den Zeitungen: Herner Bahnhof eingestürzt! Tausende liegen unter den Trümmern begraben!!!
    Wir können schon froh sein, wenn der Bochumer Bahnhof nicht auseinander bricht.


  20. (20) Kommentar by Aila @ 15. Januar 2009, 18:40 Uhr

    2009 wird ja anscheinend keine Loveparade stattfinden. Bochum (wie im Artikel zu lesen) ist ja zu klein. Als Alternative wurden die Städte Essen und Dortmund angefragt ob sie die Verantstaltung nochmal übernehmen aber die haben keine Lust. Ist meiner Meinung nach auch Verständlich. Nach dem Chaos was da war und vorallem wie Dortmund hinterher aussah. Na ja man wird sehen was passiert…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.