Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. August 2008, 08:23 Uhr

Google Street View-Aufnahmen in Bochum


Google_Streetview_BochumIn den USA ist Google Street View schon lange bekannt. Mit dieser Funktion von Google Maps kann man sich 360 °-Panoramen von bestimmten Straßen (aber auch Nationalparks) anschauen.

Hierzulande werden seit Juli die ersten Bilder aufgenommen, die mit speziell ausgerüsteten Autos angefertigt werden. Dieser Karte zufolge sind schon einige Städte Deutschlands von den entsprechenden Autos (Modell: Opel Astra in schwarz) besucht worden, zuletzt gestern Dortmund.

Jedoch wurde nicht nur in Dortmund fotografiert – auch in Bochum, wie man anhand des nebenstehenden Fotos sehen kann, welches ursprünglich von _jazzer stammt, der mir netterweise gestattet hat, es hier zu veröffentlichen.

Ich bin mal gespannt, ab wann man die ersten deutschen Straßenansichten bei Google Maps sehen kann – und ob es ähnliche datenschutzrelevante Probleme geben wird wie in den USA.


16 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Smiley @ 20. August 2008, 08:33 Uhr

    Bei diesem Foto fällt mir noch was anderes ein, nämlich, dass da beim U-Bahn-Zugang an der Post mal Autos runter gefahren sind 😉


  2. (2) Kommentar by Dominik @ 20. August 2008, 16:42 Uhr

    Ich habe gestern nach dran gedacht. Dann rufe ich mein reader ab und lese diesen Eintrag von dir. Ich finde es ziemlich beängstigend was google alles so macht. Interessant finde ich es trotzdem.


  3. (3) Kommentar by Alex @ 20. August 2008, 17:58 Uhr

    Ob Opel die sponsert?

    @ Dominik
    Datenschutz schön und gut, insbesondere wenn man bedenkt wie unsere Adress- und Kontodaten verschachert werden, aber in wieweit sind unsere „Daten“, und vor allem welche, durch dieses Projekt von Google bedroht?


  4. (4) Kommentar by Dominik @ 20. August 2008, 20:00 Uhr

    Ich habe mal einen Beitrag in der P.M über Google gelesen, wo beschrieben stand was Google denn schon alles an Informationen von uns hat, das ist ziemlich beängstigend, die Wissen einfach alles und jede Googlesuche trägt Stück für Stück dazu bei. Ohne das man sich wirklich Gedanken darüber macht. Ich meine eigentlich Google im allgemeinen nicht Google Street View.


  5. (5) Pingback by bloggender-teddybaer.de » Karlsruhe wird gegoogelt @ 23. August 2008, 14:07 Uhr

    […] in der Fußgängerperspektive für den Internetdienst Google-Maps Streetview gefilmt. Jens vom Pottblog hat auch von einer Kameraautosichtung in Bochum berichtet. Trackback · · 1 […]


  6. (6) Kommentar by S1P @ 24. August 2008, 16:29 Uhr

    Derzeit ein Thema was die Datenschützer beschäftigt (wobei die eigentlich immer beschäftigt sind, leider jedoch immer dann richtig pennen, wenn wirklich mal Schutz angesagt wäre).

    Ich finds auf jeden Fall Klasse 3D Ansichten zu haben. Ob nun Bochum oder lieber künftige Urlaubsziele die man sich vor dem Buchen genauer ansehen kann – Für mich absolute Vorteile.

    Und wenn Tante Erna da nun ungewollt auf dem Bild ist….. mein Gott andere würden dafür zahlen um bei google aufzutauchen


  7. (7) Kommentar by Jens @ 24. August 2008, 17:13 Uhr

    @Smiley (1):
    Hehe, stimmt. Wobei das auch ziemlich dämlich war, zu glauben, dass ein U-Schild für ein P-Schild stehen würde.

    @Dominik (2):
    Solange Du es nicht beängstigend findest, das ich über das blogge worüber Du einen Tag vorher nachdenkst. 😉

    @Alex (3):
    Das frage ich mich auch. Aber wahrscheinlich hat Google einfach nur einen guten Rahmenvertrag mit Opel.


  8. (8) Pingback by Street View: Privatstraßen sind für Google kein Hindernis | TechBanger.de @ 25. August 2008, 12:32 Uhr

    […] ordentlich am fotografieren sein. Aber auch in anderen Regionen Deutschlands wie zum Beispiel im Ruhrpott wurden die Google Fahrzeuge bereits mehrfach […]


  9. (9) Kommentar by sibibu @ 26. August 2008, 16:50 Uhr

    Hallo,

    ich habe heute ein Google-Opel in Bochum in der Gilsingstraße fahren sehen.


  10. (10) Kommentar by Jens @ 27. August 2008, 21:39 Uhr

    @sibibu (9):
    Dann kann man ja davon ausgehen, dass Bochum beim Start von Street View in Deutschland auch sofort dabei ist.


  11. (11) Kommentar by thies @ 1. September 2008, 10:11 Uhr

    fahrzeug wurde die Tage auch in Oberhausen gesichtet


  12. (12) Pingback by „Google Street View“ jetzt auch in Deutschland » Euroweb Blog @ 4. September 2008, 09:34 Uhr

    […] Wagen in NRWs Großstädten gesichtet. Darunter in Düsseldorf, Essen, Köln, Duisburg, Dortmund, Bochum und vielen weiteren Städten. Aber nicht nur NRW wird gefilmt…das Ganze gilt auch für den […]


  13. (13) Kommentar by Jens @ 6. September 2008, 14:11 Uhr

    @thies (11):
    Laut dem Westen wohnt einer der Fahrer in Oberhausen.


  14. (14) Kommentar by chatou @ 15. Oktober 2008, 14:55 Uhr

    street view ist super praktisch! ich hoffe google wird es für alle Städte…


  15. (15) Kommentar by kara @ 17. November 2008, 20:10 Uhr

    Grausam! Hauptsache niemand muß mehr seinen ehrenwerten Hintern aus der Haustür bewegen und alle konsumieren nur noch aus dem eigenen Wohnzimmer heraus.
    Von den Riskiken (auch für die „ich habe doch nichts zu verbergen“) ganz zu schweigen.
    Bauspekulaten, Einbrecher, Bußgeldeintreiber etc., die gesamte Vernetzung aller Daten führt ggf. zur völligen Kontrolle einiger weniger über viele.
    Man muß ja nicht zurück in die Steinzeit aber alle Optionen der multimedialen Welt auszuschöpfen sollte man sich reiflich überlegen, annulieren lassen sich solche Entscheidungen nicht mehr.
    Und schon mal überlegt ob man in 10-15 Jahren auch noch so locker mit seinen Daten umgeht wie zu Zeiten von Studi-VZ?

    Wer mal einen guten Input will lese „Die Geschichte der Dienerin“ (auch verfilmt, leider eher schlecht). Nach dem Lesen überlegen ob solche willkürliche Kontrolle von Menschen z.B. über die Sperrung von Konten bzw. EC-/Kreditkarten und damit faktisch eine Entmachtung nicht auch schon bald möglich sind oder sein könnten und ob man nicht selbst davon betroffen sein könnte.

    Natürlich gibt es bequeme Vorteile für solche Projekte und öffentliche oder historische Gebäude abgebildet zu sehen ist sicherlich nicht schlecht, aber jeder Vorgarten muß ja wohl nicht sein.
    Ich finds nicht gut und irre lieber mit einem Falkplan durch die Gegend, bisher hat jeder immer noch irgendwie sein Ziel gefunden…


  16. (16) Pingback by Google Street View in 20 deutschen Städten gestartet » Pottblog @ 18. November 2010, 07:23 Uhr

    […] Google Street View-Aufnahmen in BochumStraßenansichten deutscher Städte (Sightwalk statt Google Street View)Google gratuliert zum Tag der Deutschen EinheitDortmund in 3D bei Google EarthLinks anne Ruhr (11.08.2010) […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.