Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 19. August 2008, 18:43 Uhr

Die Telekom gibt keine Daten weiter!


Laut Medienberichten wurde illegalerweise Zugriff auf die Telekom-Kundendaten genommen.

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Telekom Kundendaten weitergibt!

Warum ich zu dieser Auffassung komme? Ganz einfach:

Meine Vertragsverlängerung mit Hürden hat zwar im Endeffekt ihre Hürden genommen, denn am 12. Juli 2008 druckte die Telekom ein Schriftstück namens „Auftragsbestätigung“ aus. Die Auftragsbestätigung bekam ich dann kurze Zeit später per Post, und dort wurde mir dann der Wechsel des Entertain-Tarifes (der automatisch eine Vertragsverlängerung bedeutet) schriftlich bestätigt.

Jedoch habe ich das ganze widerrufen – und zwar am 23. Juli 2008. Wohlweislich per Einschreiben (mit Rückschein). Wenige Tage später kam dann auch der Rückschein an, wonach das Einschreiben mit meinem Widerruf (und einer Kündigung) am 24. Juli 2008 eingegangen sei.

Nachdem ich bis zum heutigen Tage immer noch nichts von der Telekom gehört hatte, rief ich (mal wieder…) bei der Hotline an, um mich zu erkundigen. Dort konnte man mir nur mitteilen, dass der Vorgang an die Entertain-Kundenbetreuung weitergegeben worden sei und ich dort anrufen müsse. Natürlich kostenpflichtig, da man die Entertain-Kundenbetreuung nur via 01805-Nummer erreicht.

Nach einer kurzen Meckerei bekam ich doch noch eine 0800’er-Nummer und dort teilte man mir dann mit, dass der Widerruf/die Kündigung dort nicht vorliegen würde. Ich wurde gefragt, wohin ich das ganze geschickt hätte. Ich erklärte daraufhin, dass das zur Telekom-Niederlassung nach Krefeld gegangen sei – die Anschrift, die auch für Widerrufe in der Auftragsbestätigung genannt wurde.

Das sei aber die falsche Anschrift so die Mitarbeiterin der Entertain-Hotline, ich hätte das ganze nach Darmstadt schicken müssen. Auf meine Frage, ob denn die Kündigung nicht weitergeleitet worden sei antwortete sie nur lapidar mit (sinngemäß):

„Das machen die nie.“

Insofern kann man sich also wirklich sicher sein, dass Telekom-Kundendaten nicht weitergegeben werden – wenn schon nicht mal solche Sachen weitergeleitet werden…

Des weiteren wurde mir mitgeteilt, dass meine Kündigung sicherlich nicht fristgemäß gewesen sei und ich jetzt eh nichts mehr am Telefon machen könne, und dass ich alles mögliche inklusive den Beweisen, dass ich fristgemäß gekündigt habe (was sie mir wirklich nicht glauben wollte), nach Darmstadt schicken soll.

Na dann machen wir das doch mal… bin gespannt wie das ganze weitergeht.


8 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.