Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 31. Juli 2008, 07:08 Uhr

Pot(t)pourri (68)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Harry Potter and the Half-Blood PrinceWie ich nach der Lektüre bei patje.de und via twitter erfahren habe, gibt es inzwischen für Harry Potter and the Half-Blood Prince (in deutsch als Harry Potter und der Halbblutprinz bekannt; siehe auch das Bild) inzwischen auch den Trailer für die Verfilmung.

Diese kann man sich entweder in dem verlinkten Blogbeitrag via YouTube anschauen oder aber in HD-Qualität bei moviefone.com.

Auf den Film freue ich mich schon!

***

Laut einer ZDF-Meldung soll Wolfgang Clement aus der SPD ausgeschlossen werden – so jedenfalls soll die Landesschiedskommission der NRWSPD entschieden haben (siehe auch blog.nrwspd.de).

Bin gespannt ob das stimmt. Falls ja, wird Wolfang Clement nach eigener Auskunft bei der Bundesschiedskommission versuchen das ganze zu verhindern.

***

Was mich beim Mac am meisten wunderte:
Versteckte Dateien kann man sich nicht anzeigen. Auch gibt es im Finder keine Option um das zu ändern (oder ich habe sie nicht gefunden). Das ist zum Beispiel dann doof, wenn man auf dem Webserver eine .htaccess-Datei hat, mit der man z.B. Zugangsberechtigungen verwaltet, und diese nach dem Download vom Server auf dem Rechner nicht sieht.

Dank Thomas Boley habe ich jedoch via twitter den Tipp erhalten es mit einer Extra-Applikation auszuprobieren.

Hier zeigt sich dann mal wieder, dass Mac OS X doch nicht immer der Weisheit letzter Schluß ist… ;)

***

Das auch von mir hier im Pottblog verwendete Anti-Spam-Plugin SpamKarma 2 wird vom (bisherigen) Autoren nicht mehr weiter unterstützt (was schon eine etwas ältere Meldung ist, die ich jedoch erst jetzt richtig beachtet habe).

Spam Karma war eigentlich immer recht gut, doch der Autor ist mit der Entwicklung von WordPress unzufrieden, wo es andauernd zu irgendwelchen Sicherheits-Updates gekommen ist, bei denen jedoch auch gleich die grundlegende Architektur immer wieder mit verändert worden ist. Außerdem findet er es merkwürdig, dass bei einem Open Source-Projekt wie WordPress ein kommerzielles Anti-Spam-Plugin wie Akismet standardmäßig mitgeliefert wird.

Er gibt jedoch Spam Karma 2 nicht völlig auf – sondern ab. Denn Spam Karma wurde unter die GPL gestellt (eine freie Software-Lizenz), so dass jetzt jeder das Plugin weiter entwickeln kann.

… und jetzt wo es Open Source Software ist, interessieren sich auch die WordPress-Macher für Spam Karma.


8 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.