Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Juli 2008, 10:21 Uhr

twitter informiert über das Ergebnis der 2. Runde im Verfahren SPD gegen Wolfgang Clement (aktualisiert)


Wolfgang ClementVor einigen Monaten hatte der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement mit seiner Kolumne Für Ypsilantis Pläne müßte Hessen zahlen für Aufsehen gesorgt.

Ihm wurde daraufhin parteischädigendes Verhalten vorgeworfen und im Rahmen des Schiedsverfahren des SPD-Unterbezirkes Bochum wurde ihm (in Abwesenheit) eine Rüge erteilt. Mit der Rüge waren aber sowohl die Antragsteller nicht einverstanden (die wollten seinen Rauswurf aus der SPD) als auch Clement, denn der wollte einen Freispruch haben.

Daher ging das Verfahren dann an die nächtshöhere Instanz nach Düsseldorf, wo heute ab 11 Uhr die Schiedskommission der NRWSPD tagt. Ob dort Clement am Pranger steht.

Über den Web 2.0-Dienst twitter soll man das Ergebnis der Schiedskommission erfahren können, genauer gesagt über den offiziellen twitter-Account der Landes-SPD namens nrwspd. Dort soll (siehe hier) direkt über das Ergebnis der Schiedskommission berichtet werden.

Ich bin gespannt – aus zwei Gründen:
Einerseits interessiert es mich, ob twitter wirklich schneller ist als die üblichen Medien, denn meines Wissens war bei der ersten Runde SPIEGEL Online schneller und andererseits interessiert mich das Ergebnis der Schiedskommission sehr.

Ich bin zwar auch der Meinung, dass die Äußerungen Clements unklug waren, ihn aber deswegen aus der SPD auszuschließen halte ich für falsch. Eine Partei muss auch unterschiedliche Meinungen akzeptieren können.

PS: Beim heutigen Termin in Düsseldorf wird nicht nur Wolfgang Clement dabei sein (die Bochumer Schiedskommission wählte damals einen Termin wo er nicht konnte), sondern auch sein Rechtsbeistand. Das ist niemand geringeres als der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily.
Angesichts des Temperaments beider Politiker wäre mir statt einer twitter-Benachrichtigung ein Mogulus-Livestream von der Sitzung lieber… 😉

Nachtrag: Bei der NRWSPD gibt es im Blog Hintergründe zum Parteiordnungsverfahren gegen Wolfgang Clement.

PPS: Das verwendete Bild Wolfgang Clement stammt aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und darf frei verwendet werden.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Christian S. @ 12. Juli 2008, 11:01 Uhr

    Ich bin gespannt und hoffe auf einen Parteiausschluss. Von Larcher wurde auch ausgeschlossen, obwohl wahrscheinlich kaum jemand mitbekommen hat, was er gesagt hat. Da wäre es mir unbegreiflich, wenn es bei Clement bei einer Rüge bliebe.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 12. Juli 2008, 18:11 Uhr

    @Christian S.:
    Ich sehe das ja anders und gehe übrigens von einem Fortbestehen der Rüge aus. Damit dürfte das Verfahren erledigt sein, denn dagegen können die Befürworter keine Berufung einlegen.

    … „und das ist auch gut so“. 😉


  3. (3) Pingback by Clement vor Gericht – Bericht bei twitter ← PatJe.de @ 19. April 2014, 00:57 Uhr

    […] im Pottblog finden sich entsprechende Informationen über das Verfahren. Was dort aber auch bei mir im Mittelpunkt stehen sollte, ist das das Ergebnis direkt getwittert […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.