Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Juli 2008, 07:36 Uhr

Tinnef 2.0


Tinnef 2.0Wenn man ein Blog hat, in dessen Impressum auch die Anschrift steht, dann kann es mal passieren, dass man Sachen zugeschickt bekommt, wo man sich fragt, warum das überhaupt passiert.

Okay, wenn man zu einer Messe eine Einladung bekommt – ganz nett, auch wenn die Druckbranche nicht ganz mein Fall ist (im Gegensatz zu theME08, wo ich wahrscheinlich hingehen werde – auch ohne Einladung). Ich finde es auch witzig, wenn man von einem „Brauchtumsverlag“ mitgeteilt bekommt, dass es eine Neuauflage des Liederbuches für Berg- und Hüttenleute gibt. Das passiert halt, wenn das Blog Pottblog heißt und man solche Beiträge hat.

Was mich jedoch wundert sind die oft unverlangten Sachen, die einem aufgrund des Blogs geschickt werden (was man leicht daran erkennen kann, dass der Blogname im Anschriftenfeld steht).

Auf dem Bild habe ich mal exemplarisch ein paar Dinge der letzten Wochen bzw. Monate abgebildet:

  • ein Brief, welcher andeutet, dass ich das kostenlose Werbepäckchen bestehend aus Einfachhandy, Rasierer und Zahnbürste eines Kaffeerösters (siehe auch hier) hätte bekommen sollen; das ganze kam leider nie bei mir an (danke DPD!), obwohl das zumindestens in Bezug auf das Handy nützlich gewesen wäre.
  • einen Bieröffner der mit einem digitalen Zählwerk darüber informiert, wieviele Bierflaschen mit ihm geöffnet wurden…
  • einen roten Wasserball(?) mit Werbesponsoraufdruck.
  • eine schwarz-rot-goldene Sonnenbrille, die es auch (indirekt) zu einen Blogeintrag geschafft hat.

Merkwürdig wenn da teilweise in den Briefen/Päckchen noch nicht einmal etwas dazu geschrieben wird – da war dann der eine Versender der ausführlich erklärte, warum er mit diesem „saisonalen Trendprodukt“ erfolgreich sein wolle (inkl. einem karitativen Element), schon fast eine löbliche Ausnahme. Das Handy des Kaffeerösters hätte ich auch sicherlich verwenden können, aber dieses bisher wohl nützlichste von den unverlangt eingesandten Dingen – das ist ja erst gar nicht hier angekommen.

Wenn man mir noch weitere unverlangte Sachen einschickt – wie wäre es mit dem Apple iPhone 3G, der Sony Playstation 3, einem MSI Wind U100 usw.?

Ansonsten könnte man ja auch einfach vorher anfragen – und wer hier einfach nur Werbung haben will, der kann sich vertrauensvoll an adnation (siehe hier) wenden.


10 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Nils @ 11. Juli 2008, 07:54 Uhr

    Mir schickt nie jemand was zu… :-( Obwohl: Wenn, dann bitte auch nur hochwertiges! Unter einem iPhone 3G geht nichts…


  2. (2) Kommentar by Nicole @ 11. Juli 2008, 10:50 Uhr

    Ich würde auch den Flaschenöffner nehmen ;-).

    @Nils:
    Ich bekomme auch nichts unaufgefordert geschickt. Wenn ich was geschickt bekomme, dann ist da auch immer so ein DinA4 Blatt mit der Überschrift „Rechnung“ ;-).


  3. (3) Kommentar by Lukas @ 11. Juli 2008, 11:46 Uhr

    Dieses Spam-Problem treibt echt immer merkwürdigere Blüten.

    Standen da wenigstens Absender drauf, damit man es zurückgehen lassen kann?


  4. (4) Kommentar by el-flojo @ 11. Juli 2008, 13:01 Uhr

    Ich kriege leider auch nichts. Nur komische Mails. So hat beispielsweise das Management von Klaus und Klaus angefragt, ob ich die nicht für nen Auftritt buchen möchte…


  5. (5) Kommentar by joern @ 11. Juli 2008, 14:50 Uhr

    Ich finde das gar nicht schlimm, wenn man solche Sachen geschickt bekommt, denn ist doch geschenkt. Es ist doch auch nichts anderes, als wenn man zu einer Messe geht und dann da den einen oder anderen Kugelschreiber mitnimmt, weil er zum einen gut gefällt und weils zum anderen ja so gewollt ist. So muss man nicht mal stundenlang durch die Gegend flitzen, weil es kommt doch frei Haus!.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 11. Juli 2008, 23:22 Uhr

    @Nils:
    Also das iPhone 2G wäre zu wenig? 😉

    @Nicole:
    Grundsätzlich passt der auch ganz gut, weil ich in meiner Wohnung nur zwei Bieröffner (oder „Kapselheber“ wie sie förmlich heißen) habe, was daran liegt, dass ich eher weniger bis gar kein Bier trinke.

    @Lukas:
    Ja, aber das wäre ja mit extra Aufwand verbunden.

    @el-flojo:
    *grins*
    Das ist ja nett. Wie lautete denn die Antwort?

    @joern:
    Die wollen aber schon eine Art Gegenleistung – stelle ich mir jedenfalls vor. Eine positive Blogerwähnung wäre das zum Beispiel.


  7. (7) Kommentar by el-flojo @ 13. Juli 2008, 20:18 Uhr

    Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das nur im Blog n bisschen ausgeschlachtet habe. *schäm* :-/


  8. (8) Kommentar by Jens @ 13. Juli 2008, 21:11 Uhr

    @el-flojo (7):
    Ach, sowas würde ich ja auch machen. Habe ja schon das eine oder andere Mal solche merkwürdigen Anfragen hier verbloggt.


  9. (9) Trackback by DimidoBlog @ 15. Juli 2008, 17:01 Uhr

    Bloglinks 28/2008…

    Habe ich schon erwähnt, dass ich wieder Urlaub auf Balkonien mache? Sicher nicht! Hat den Vorteil, dass ich keine Urlaubsvertretung für meinen Blog suchen muss. Wer eine Brauch, kann mich fragen – ich gieße dann die Blumen und leere täglich den Bri…


  10. (10) Pingback by Bloglinks 28/2008 | DimidoBlog @ 18. Juli 2009, 03:25 Uhr

    […] nur ich bekomme Tinnef geschickt, nur wegen meinem Blog. Dies soll nicht heißen, dass ich hochwertige Präsente nicht […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.