Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. Juli 2008, 12:23 Uhr

Tarifdetails zum Apple iPhone 3G und warum ich es (erstmal) doch nicht kaufen werde


Apple iPhoneNachdem das neue Apple iPhone 3G und die dazugehörigen Tarife vorgestellt worden sind, überlegte ich mir, ob ich eventuell zu T-Mobile wechseln würde um dann das neue iPhone (siehe Abbildung links von Apple) nutzen zu können.

Mit meinem bisherigen Handy, dem Nokia N80 Internet Edition, bin ich seit einiger Zeit unzufrieden, weil das Handy öfters angeblich wg. Speichermangel abstürzt (dabei habe ich schon sehr viel aus dem internen Speicher gelöscht), der Akku kaum länger als 24 Stunden durchhält usw. Abgesehen davon hat sich Nokia mit der Werksschließung in Bochum bei mir nicht gerade Sympathien gesichert.

Auch ist mein jetziger Mobilfunkanbieter ePlus nicht immer konsequent. Auf der einen Seite werden Datentarife propagiert, auf der andereren Seite bietet ePlus immer noch „nur“ normales UMTS an und verzichtet auf Beschleunigungstechnologien wie HSDPA, die das mobile Surfen auf DSL-Niveau bringen.

Bisher hat mich beim iPhone gestört, dass man es nicht unterwegs als Modem für das Notebook verwenden kann, doch soll dies mit den neuen iPhone-Tarifen und einer sogenannten Multi-SIM theoretisch möglich sein. Demnach kann man eine weitere SIM-Karte bekommen, die man in einem anderen Gerät nutzen kann (z.B. einem UMTS-USB-Stick), mit der man dann auch die iPhone-Tarife nutzen kann.

Insofern wäre ein Wechsel zu T-Mobile unter Umständen für mich eine Option, doch bevor man eine solch weitreichende Entscheidung trifft, sollte man sich besser informieren…

Daher besuchte ich den Telekom-Shop in der Bochumer Innenstadt, wo man mir leider nicht wirklich weiterhelfen konnte. Nachdem ich dann an der speziellen iPhone-Hotline erfuhr, dass das mit der Multi-SIM zwar möglich sei, man aber noch nicht wüßte, ob man dafür dann gesondert für den Datentransfer zahlen muss, schrieb ich eine eMail an T-Mobile, da man bei der Hotline auch der Meinung war, dass bestimmte Tarifoptionen beim iPhone nicht funktionieren würden (z.B. SMS-Pakete).

Ursprünglich hatte ich es mir so überlegt, dass mir ggf. der einfache Tarif Complete S reichen würde, der momentan mit 500 MB Datentransferrate angeboten wird, bei dem das iPhone jedoch relativ teuer ist. Mit diesem Tarif würde ich weniger zahlen als momentan und hätte vergleichbare Leistungen. Auf die HotSpot-Flatrate könnte ich verzichten, da ich über einen anderen Telekom-Tarif demnächst die HotSpot-Flatrate wieder habe. Einzig und allein das Fehlen von Frei-SMS würde mich bei Complete S stören, da ich doch ein paar SMS im Monat versende.

Nachfolgend meine Fragen an T-Mobile (fettgedruckt) und deren (sinngemäßen) Antworten:

Laut Ihrer Internet-Seite ist ein Wechsel in einen höheren Tarif ohne weiteres möglich. Nehmen wir an, ich stelle nach zwei Monaten fest, dass Complete S mir nicht ausreicht – bekomme ich dann beim Wechel zu Complete M etwas vom erhöhten Handy-Preis zurück?

Laut der Antwort von T-Mobile hat man immer die Möglichkeit den Tarif „nach oben“ zu wechseln, jedoch gibt es keine Erstattung des Handypreises.
Sprich: Erstmal Complete S buchen und nach einem Monat dann auf Complete M (oder gar L bzw. XL) umsteigen dürfte sich nicht lohnen.

Kann man, so man schon eine T-Mobile HotSpot-Flatrate besitzt, diese auch mit dem iPhone 3G im Tarif Complete S nutzen?

Laut T-Mobile kann man schon vorhandene HotSpot-Flatrates auch beim iPhone nutzen. Die HotSpot-Flatrate gibt es bei der Telekom schon in diversen Tarifen, z.B. bei Call & Surf Comfort plus, was dann theoretisch bedeuten würde, dass man beim iPhone nicht unbedingt direkt die HotSpot-Flatrate benötigt und somit der Complete S-Tarif ausreichen könnte.

Kann man sich „SMS-Pakete“ zum iPhone-Tarif hinzubuchen? Falls ja, welche stehen dort zu welchen Preisen zur Verfügung?

Während die iPhone-Hotline erklärte, dass das nicht gehen würde, ist man beim eMail-Kundenservice der Meinung, dass man die Relax SMS-Optionen nutzen kann. Damit könnte man den Mangel der nicht vorhandenen Frei-SMS im Tarif Complete S leicht umgehen.

Laut Medienberichten kann man beim neuen iPhone 3G auch die Multi-SIM-Option nutzen und somit die Datenflatrate auch mittels USB-Stick via Notebook. Auf der iPhone-Infoseite heißt es jedoch, dass die Tarife (insbes. Datenflatrate) nur im iPhone gelten. Wenn ich das iPhone 3G mit Multi-SIM nutze: Kostet mich der Datentransfer via Notebook/PDA extra? Falls ja, wieviel?

Laut T-Mobile ist die Datenflatrate der Complete Tarife – bei Vertragsabschluss ab dem 11. Juli 2008 – auch mit der Multi-SIM zu nutzen, so dass beim Surfen im Inland keine Zusatzkosten entstehen.
Das wollte ich doch hören! :)

Wie teuer wäre ein entsprechender UMTS-USB-Stick für ein Apple MacBook bei Ihnen?

Dafür verwies man mich auf diese Seite, wobei für das Apple MacBook wohl nur der T-Mobile web’n’walk-Stick bzw. der T-Mobile web’n’walk-Stick III relevant wären (wobei ich mich frage, ob es keinen web’n’walk-Stick II gibt…).

Tariftechnisch hat mich die Telekom bzw. T-Mobile an sich überzeugt. Einem Wechsel würde eigentlich nichts entgegen stehen – wenn mein alter Vertrag nicht noch bis Anfang 2009 laufen würde.

Rufnummernportierung

Ursprünglich hatte ich sogar überlegt (u.a. aufgrund meines Ärgers mit dem Nokia N80) schon vorzeitig bei T-Mobile einen Vertrag abzuschließen und eine gewisse Zeit beide Tarife parallel laufen zu lassen um dann beim Auslaufen des alten Vertrages bei ePlus die Rufnummer mit zu T-Mobile zu nehmen. Überlegt hatte ich mir das vor allem weil mir theoretisch der Complete S-Tarif reichen würde. Nur gibt es die damit verbundenen 500 MB Datentransfer laut Website nur bis zum 30.09.2008 – danach hat man dann nur noch 100 MB, was meiner Meinung nach zu wenig wäre.
Daher wollte ich vorher den Vertrag abschließen und bis zur endgültigen Rufnummernmitnahme eine provisorische Handynummer nutzen.

Daher lautete eine meiner Fragen auch wie folgt:

Momentan bin ich noch Kunde bei einem anderen Anbieter. Mein Vertrag dort läuft jedoch erst im Februar 2009 aus. Sollte ich jetzt schon zur Telekom gehen, kann ich dann erstmal mit einer T-Mobile-Nr. erreichbar sein und dann im Februar 2009 meine alte Rufnummer portieren?

Leider teilte mir darauf dann T-Mobile mit, dass eine Rufnummernübernahme nur bei Vertragsabschluss möglich sei und es auch nicht möglich wäre auf einen aktiven Vertrag eine Rufnummer zu übertragen.

Dadurch hat sich für mich das Apple iPhone und ein Wechsel zu T-Mobile (erst einmal) erledigt – da ich meine bisherige Handynummer auf jeden Fall mitnehmen will. Also kann ich noch ein wenig warten und vielleicht hat ja ePlus wirklich bis Ende des Jahres auch HSDPA im Netz (wie man mir an der Hotline vor kurzem verriet).

Vielleicht gilt ja dann auch der Telekom-Vorteil für iPhone-Kunden, denn normalerweise hat man was davon, wenn man sowohl Festnetz, Internet als auch Mobilfunk von der Telekom nutzt. Nur bei den iPhone-Tarifen nicht, aber ggf. könnte das noch geändert werden.


18 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.