Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. Juni 2008, 07:58 Uhr

Besuch im Telekom-Shop wg. dem neuen Apple iPhone 3G


Telekom-Shop in BochumNachdem vor kurzem die offiziellen Preise für das Apple iPhone 3G und die dazugehörigen Telekom-Tarife bekannt geworden sind, war ich gestern (vor dem Public Viewing) beim Telekom-Shop (seit wann heißt der eigentlich nicht mehr T-Punkt?) in der Bochumer Innenstadt (wo ich auch das Schild mit den Preisen des iPhone 1.0 fotografiert habe), genauer gesagt zwischen Saturn im Kortum-Haus und dem Glascafé.

Zu diesem Zeitpunkt waren die Tarife schon (auch offiziell) einige Stunden bekannt und T-Mobile wies sogar kurz danach via eMail-Newsletter auf die Möglichkeit der Vorbestellung hin. Nichtsdestotrotz wusste der freundliche Verkäufer zum Apple iPhone 3G nichts, außer dass es Mitte Juli kommen würde. Auf meine Frage, ob es schon „das Kleingedruckte“ geben würde, damit man sich das wegen möglicher Knackpunkte durchlesen könne, reagierte er ganz verwundert und meinte, dass es keine Knackpunkte geben würde. Ich sprach ihn dann auf das Verbot von Instant Messaging und Voice-over-IP (VoIP) an, davon wusste er aber nichts. Leider würde es die Tarifdetails usw. auch erst kurz vor dem 11. Juli geben, daher könne er mir dazu nichts sagen.

Dann stellte ich die Frage, ob ich denn auch meine bisherige Handynummer (momentan bin ich Kunde bei ePlus) mitnehmen könne, was grundsätzlich bejaht wurde. Jedoch kann ich die Rufnummernmitnahme bei T-Mobile effektiv nur nach Ende der Laufzeit des alten Vertrages nutzen, denn der neue Telekom-Vertrag würde erst ab dann laufen. Sollte also mein Vertrag z.B. bis zum 31.10.2008 laufen, könnte der Telekom-Vertrag erst ab dem 01.11.2008 beginnen. An sich auch logisch, aber bei anderen Mobilfunkanbietern könnte ich in diesem Beispiel schon vorher Kunde werden, würde für den Zeitraum vom Vertragsabschluß bis zum 31.10.2008 eine Ersatznummer bekommen und am 01.11.2008 würde dann die alte Nummer transferiert. Das ist sowohl für den Kunden gut als auch für den Anbieter – verdient er doch schon eher mit.

Schlußendlich fragte ich auch noch eine Kollegin nach UMTS-USB-Sticks, um ggf. über den neuen iPhone-Tarif auch mit dem Notebook ins Netz zu kommen. Daraufhin wollte man mir einen web’n’walk-Tarif verkaufen, woraufhin ich erklärte, dass ich das ja nicht bräuchte, wenn ich das neue iPhone bzw. die neuen Tarife dazu hätte. Leider war den Leuten das ganze (Stichwort: MultiSIM) nicht geläufig, was wahrscheinlich daran lag, dass die neuen Tarife erst an diesem Tag bekannt gegeben worden sind.
Daher wollte ich dann einfach nur noch wissen, ob die Telekom-Hardware denn auch am Apple MacBook funktioniert, woraufhin man mir einen Telekom-Prospekt zeigte, wo i.S. web’n’walk stand, dass man damit sein Notebook ganz einfach anschließen kann. Nicht einmal Windows stand dabei…

Mit diesen Auskünften bin ich leider nicht „äußerst zufrieden“ (so wie es die Telekom sich gerne wünschen würde; siehe obiges Bild) – da sind die diversen Berichte von z.B. fscklog.com deutlich informativer. Dort kennt man ja auch die Pressemitteilung von T-Mobile (siehe hier) zum Apple iPhone 3G.

Aber besser keine Angaben machen als falsche – ich erinnere mich noch daran, wie man mir im selben T-Punkt Telekom-Shop bei der Beauftragung von T-Home Entertain erklärte, dass man natürlich die aufgenommenen Fernsehsendungen auch außerhalb des Media-Receivers nutzen könne – schließlich wäre das Gerät ja per Netzwerkkabel an den Router angeschlossen und hätte zur Not auch einen USB-Anschluß. Leider völliger Mumpitz, über beide Schnittstellen kann man nicht an die Aufzeichnungen dran. Selbst wenn man den Media-Receiver wo anders hin mitnimmt klappt die Wiedergabe der Aufzeichnungen nicht – denn die Wiedergabe von T-Home Entertain geht nur mit aktiver (Entertain)-Internet-Verbindung wie ich leider feststellen musste.


22 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Nils @ 17. Juni 2008, 08:29 Uhr

    Hmm, schwer zu sagen, ob es gezielte Un-Information ist – wie Du schriebst, damit man nicht nachher auf die Jungs und Mädels kloppen kann, weil sie etwas falsches gesagt haben. Oder ob es tatsächlich schlichte Dummheit des Verkäufers war. Was auch durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

    Bei Punkt 1 muss ich übrigens an Politiker denken. „Wir wünschen uns, dass Blablabla“ – und wenn es nachher nicht klappt, sagt man einfach, dass es ja lediglich ein Wunsch war. Schade, dass der nicht geklappt hat. So ist das nun einmal. Sorry, Bürger.


  2. (2) Kommentar by bosch @ 17. Juni 2008, 11:58 Uhr

    Na ja, wat haste da auch erwartet. Ich bin jedenfalls froh, dass ich meine bisherige Telefonnummer vorübergehend bei simyo geparkt habe, hoffe, dass das dann wenigstens mit dem Transfer zur Telekom klappt. Aber ich denke, wenn man erstmal da angekommen ist und aufgehört hat, sich über die Preise zu ärgern, dann wird das Netz schon gut funktionieren. UMTS können die ja wohl, wie man hört.


  3. (3) Kommentar by Nicole @ 17. Juni 2008, 12:35 Uhr

    In diesem Laden war ich dieses Jahr auch schon und wurde zweimal aufgefordert, den Laden zu verlassen 😉


  4. (4) Kommentar by ment0r @ 17. Juni 2008, 13:26 Uhr

    Das kenne ich auch hier in Dortmund.. :/


  5. (5) Kommentar by Jens @ 17. Juni 2008, 18:10 Uhr

    @Nils (1):
    Ich weiß gar nicht wen Du mit dem Vergleich mehr triffst – die Politiker oder die Telekommitarbeiter. 😉

    @bosch (2):
    Parken könnte man die Nummer natürlich auch, nur verstehe ich nicht, warum die Telekom nicht jetzt schon Geld verdienen will.

    @Nicole (3):
    Wieso denn?

    @ment0r (4):
    Das mit der Aufforderung den Laden zu verlassen? 😉


  6. (6) Kommentar by Nicole @ 17. Juni 2008, 18:21 Uhr

    @Jens:
    Ich war dort, um mich zu beschweren und kam im Laden mit einem Mann ins Gespräch, der auch Ärger mit dem Laden hatte. Wir unterhielten uns mitten im Laden darüber, was wir für negative Erfahrungen gemacht haben. Da kam dann ein Mann auf uns zu und bat uns den Laden zu verlassen. Wir ignorierten ihn. Dann meinte er, wir mögen doch bitte den Laden verlassen und uns draußen weiter unterhalten, sonst wäre er gezwungen, die Polizei zu rufen.
    Ist mir zum ersten Mal passiert und ich kann immer noch drüber lachen.


  7. (7) Kommentar by ment0r @ 17. Juni 2008, 21:42 Uhr

    Nein ich meinte eher die Inkompetenz.. :)


  8. (8) Kommentar by manuel @ 18. Juni 2008, 08:41 Uhr

    Telekom…*Kopf schüttel* Irgendwie werden die einfach nicht schlauer, dabei sollte man doch eingentlich davon ausgehen, dass die Erfahrungen (enormer Kundenverlust, massenweise Beschwerden über die mangelnde Auskunftsbereitschaft der servicemitarbeiter etc.) sie eines besseren belehrt haben. Scheinbar nicht. Wahrscheinlöich denken sie immer noch, sie sind die unantastbaren Könige der Telekommunikation.
    Allerdings muss ich meinen Mitstreitern hier ja Recht geben was die geistige Leistungskraft einiger T-Com Mitarbeiter betrifft. Die sind wirklich nicht auf dem höchhsten Stand und wissen wahrscheinlich selber nciht, was sie da manchmal für einen Dummsinn von sich geben.


  9. (9) Kommentar by Jens @ 20. Juni 2008, 17:26 Uhr

    @Nicole (6):
    Lustig. :)

    @ment0r (7):
    Ich dachte auch schon. 😉

    @manuel (8):
    Naja, ich denke nicht, dass man das verallgemeinern kann. Es gibt sicherlich auch viele positive Beispiele.


  10. (10) Kommentar by OneStep @ 2. Juli 2008, 22:14 Uhr

    Es wundert mich nicht das du keine besseren Informationen bekommen hast, denn wenn man nicht selbst hinter allem herläuft, erfährt man Neuigkeiten wie die zum Iphone 3G erst nach der Pressemitteilung.
    Und es ist nunmal so, dass nicht jeder in seiner Freizeit hinter solchen Infos herläuft…

    One


  11. (11) Kommentar by Jens @ 3. Juli 2008, 19:10 Uhr

    @OneStep:
    Aber werden die Mitarbeiter nicht über die eigenen Pressemitteilungen informiert?


  12. (12) Kommentar by OneStep @ 4. Juli 2008, 20:30 Uhr

    das schon aber nicht unbedingt rechtzeitig…


  13. (13) Kommentar by Jens @ 6. Juli 2008, 17:48 Uhr

    @OneStep:
    Das ist dann natürlich sch…lecht.


  14. (14) Kommentar by Miri @ 11. Juli 2008, 19:03 Uhr

    So also mal kurz folgendes:

    hab durch Zufall heut erst den Blog gesehen ….

    Meine Wenigkeit arbeitet in genau so einem Telekom Shop und was das iPhone angeht: An dem Tag an dem die Preisinformationen rauskamen wusste der Shop das noch gar nicht. In meinem Shop haben wir es durch Zufall gesehen, weil ich Apple verrückt bin und jeden Tag geschaut hab. Zudem sollte es klar sein, das solange keine genauen Angaben von T-Mobile und Apple veröffentlicht werden wir nit spekulieren als Verkäufer, fällt ja doch nur auf uns zurück…

    Was das angebliche Verbot von Instant Messaging angeht: WIE will man bei einem „Internet“-Gerät, dass auch als solches beworben wird Instant Messaging verbieten, wo es doch sogar AIM als Programm kostenlos gibt????

    Und das mit dem UMTS Stick…. Naja das liegt aber weniger an uns als an Apple denn dort ist die Funktion als Modem nicht vorgesehen das könnte man ja sogar übers USB Kabel schaffen ohne USB Stick zusätzlich…

    Was den Web’n’walk Stick angeht… naja das hätte der Verkäufer wissen können, aber so oft ist Mac leider noch nicht auch wenns Schade ist. Und wenn ich ehrlich bin die meisten meiner Kollegen rufen sofort nach mir wenns denn mal um Apple Produkte geht, weil sie sich grad eben so mit Windows auskennen und bei Apple dann völlig überfordert sind. Aber seid versichert ab 10.3.7 funktionierts problemlos mit den Sticks.

    Bye bye Miri


  15. (15) Kommentar by Miri @ 11. Juli 2008, 19:23 Uhr

    Blubb man sollte richtig lesen (sorry bin etwas fix und foxi war anstrengend heut…. warum wohl?)

    also wie an anderer stelle auch schonmal geschrieben klar kann man nen webnwalk stick für den iphone tarif nutzen aber der kostet halt auch nochmal 190 euro extra wenn man ihn so kauft …. ob sich das so wirklich lohnt?


  16. (16) Kommentar by Jens @ 11. Juli 2008, 23:26 Uhr

    @Miri (14):
    Willkommen – und in Kürze gibt’s (leider…) noch mehr zum Thema Telekom.

    Mir ist natürlich klar, dass man nicht mit falschen Infos die Kunden verwirren sollte. Aber ich hätte gehofft, dass ab dem Tag der offiziellen Presseerklärung(en) die Telekom-Mitarbeiter auch vor Ort Bescheid bekommen.

    @Miri (15):
    Ich will das ganze zur Sicherheit haben – falls ich mal was mache, was mit dem iPhone nicht geht.


  17. (17) Kommentar by Miri @ 12. Juli 2008, 14:03 Uhr

    klar kann ich verstehen :-)

    zu den Mitarbeitern: da gab es nur leider keine offizielle Meldung und die Website war unsere erste Informationsquelle. Wir haben erst seit Anfang dieser Woche ne offizielle Druckversion der Online-Preisliste. Offiziell hätten wir die andere nit mal in den Laden legen dürfen….


  18. (18) Kommentar by Jens @ 12. Juli 2008, 14:08 Uhr

    @Miri (17):
    Ah so, deswegen gab es in den letzten Wochen immer nur die Ausdrucke aus dem Internet. Aber das war wenigstens etwas, womit man was anfangen konnte.

    Bin mal gespannt ab wann sich die Liefersituation der iPhones beruhigt.

    Wie war es eigentlich bei Eurem T-Shop gestern?


  19. (19) Kommentar by Miri @ 16. Juli 2008, 23:51 Uhr

    sorry war nen bissl gestresst die letzten Tage… wir hatten Inventur

    naja wies war? Stressig, zu wenige iPhones, obwohl wir einer der wenigen Telekom Shops der Region Mitte waren, die mehr als 10 Geräte bekommen haben nämlich 11 16GB schwarz 4 16GB weiß und 4 8GB schwarz…. Das ist ne riesige Masse, wenn man bedenkt das die meisten Läden grad mal 2-3 Geräte bekamen…

    Trotzdem gabs diverse Eskalationen, weil wir soviele Vorbestellungen hatten das Freitag Morgens genau 3 iPhones übrig hatten…. und direkt nach der Öffnung des Shops waren die natürlich weg und der 4. Kunde hätt uns beinahe den Laden zusammengeschrien und meinte, dass das ja nit sein könnte. Nur leider gab es Deutschland weit 8000 iPhones, die ja nicht nur in den T-Shops, sondern auch in Media Märkten und Saturn Geschäften sowie in diversen T-Partner Shops zu kaufen gab…. Bei uns im Zentrum haben wir nen riesen Media Markt der hatte 10 Geräte….

    Naja wir haben massenhaft Vorbestellungen, der größte Knackpunkt ist derzeit noch das es nicht wie beim tomtom zb richtig Navigation mit „Bitte fahren Sie links“ „Bitte wenden“ und ähnliches gibt. (Zumindest nicht auf dem Gerät direkt, obs da schon ne Software gibt no idea im AppStore nicht wenn ichs richtig gesehen hab)

    Ist nicht einfach für uns „arme“ Verkäufer. Es freut uns natürlich wenn die Kunden das Gerät haben wollen, nur wie erklär ich nem Kunden das die erwarteten 30 Geräte heute nicht eingetroffen sind sondern nur 2 iPhones kommen sollen und da nicht mal bekannt ist wann? Und wie soll ich nem Kunden erklären das es vermutlich erst in einigen Wochen wirklich genügend Geräte gibt?

    Naja soweit erst mal dies von mir….


  20. (20) Kommentar by Jens @ 19. Juli 2008, 20:44 Uhr

    @Miri (18):
    Danke für diese Informationen! Ist ja auch mal interessant, die „andere“ Seite zu erfahren.


  21. (21) Kommentar by TMD @ 12. November 2008, 22:47 Uhr

    Ja, es ist immer interessant die andere Seite zu erfahren. Ich kann nur an jeden appellieren, nicht wegen jeder Kleinigkeit in diversen Foren oder Blogs die Telekom zu beschimpfen. Es gibt nähmlich auch genügend Leute die an ihren Problemen selbst Schuld sind und sich dann an solchen Beschwerden mit hochziehen und die Sache anheizen. Wir sind nicht umsonst Testsieger der Stiftung Warentest geworden, obwohl wir die höchsten Preise haben. Auch haben wir nicht umsonst Partner wie RIM oder Apple die sich auf den Telekom Shop als Vertriebskanal verlassen. Wir sind ein großes Unternehmen und wie in jedem großen Unternehmen gibt es Punkte an denen es hakt. Sich darüber aber aufzuregen löst auch keine Probleme.


  22. (22) Kommentar by Jens @ 15. November 2008, 12:16 Uhr

    @TMD (21):
    Glaube mir, ich berichte nicht über jede Kleinigkeit. Das aktuell z.B. die Telekom es nicht schafft mir meine Kündigung von Premiere Bundesliga zu bestätigen und weiterhin Geld abbucht finde ich langsam aber sicher auch unwitzig. Muss man mit René Obermann persönlich reden, wenn Kündigungen (Plural!) via Einschreiben nicht ausreichen?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.