Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 11. Mai 2008, 18:54 Uhr

TV-Tipp: Erster Tatort aus Münster und zwei weitere Folgen


Traditionell ist ja eigentlich der Sonntag der Tag für Krimis in der ARD – entweder mit dem Polizeiruf 110 oder aber dem Tatort.

Aufgrund des Feiertages wird jedoch erst am Pfingstmontag ein neuer Tatort ausgestrahlt – wenn man jedoch dennoch heute einen Tatort sehen will hat man heute um 20.15 Uhr gleich mehrere Möglichkeiten, da die Tatort-Folgen bekanntlich in den dritten Programmen wiederholt werden:

  • Der dunkle Fleck (2002)
    Der WDR bringt einen Tatort aus Münster, genauer gesagt den ersten Tatort aus Münster. Dies ist der erste Fall von Hauptkommissar Frank Thiel und dem Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne.
  • Stirb und werde (2004)
    Der NDR zeigt diesen Fall aus Kiel mit Kommissar Klaus Borowski.
  • Gefährliche Zeugin (1998)
    Im HR bzw. in Frankfurt ermittelt Komissar Brinkmann.

Wenn man den einschlägigen TV-Kritiken so glauben will, dann dürfte der WDR-Tatort der interessanteste heute sein, während die Spannung genau so fällt wie die obige Reihenfolge. Aber ich hätte mich auch so für den WDR entschieden, da ich die Tatort-Folgen aus Münster sehr gerne sehe und diese erste Folge bisher noch nicht kannte.


6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.