Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. April 2008, 07:23 Uhr

T-Home Entertain: Wiedergabe von der Festplatte geht nur mit Internet-Verbindng


T-Home STB X300TSeit einigen Monaten nutze ich T-Home Entertain Comfort der Deutschen Telekom und schaue darüber auch Fernsehen.

Das Aufnehmen von Sendungen ist relativ einfach und dank der 160 GB-Festplatte des T-Home Media Receiver STB X301T habe ich auch schon die eine oder andere Sendung aufgenommen. Die Wiedergabe ist jedoch gar nicht so einfach:

Kürzlich bat mich jemand etwas aufzunehmen was ich auch gemacht habe (da ich die Sendung eh selber aufnehmen wollte) – aber ich gab auch gleich den Hinweis, dass ich da leider keine DVD oder ähnliches brennen könne, da der Media-Receiver nur ein Festplatten-Recorder sei und es nicht ermöglicht Aufnahmen irgendwie extern zu nutzen.

An und für sich kann das ich das Filme die man via Video on demand in der „bequemsten Videothek Deutschlands“ (Eigenwerbung der Telekom) abruft nachvollziehen (wobei: auch dafür zahle ich ja selber das Geld), aber es nervt natürlich, dass ich Sendungen aus dem sogenannten Free-TV nur auf der Festplatte speichern kann. Als ich mich damals für T-Home Entertain interessierte hieß es zwar seitens des Mitarbeiters im T-Punkt noch, dass ich ohne Probleme via Netzwerk das ganze vom PC aus nutzen könne, aber das war halt nicht wirklich richtig.

Jetzt hatte ich mir dann überlegt, dass wenn ich die Aufnahmen auf dem Media-Receiver lokal gespeichert habe, ich sie von dort aus ja eigentlich abspielen lassen können müsste. Auch wenn ich gar nicht bei mir zu Hause bin.

Bevor ich mich jedoch mit Sack und Pack aufmachte, rief ich bei der Telekom-Hotline (Stichwort: „Be-Ra-Tung“) an und erkundigte mich, ob es denn möglich sei, dass ich auf der Festplatte gespeicherte Aufnahmen anschauen könne, wenn ich den Media-Receiver wo anders an einem Fernsehgerät anschließen würde wo es kein T-Home Entertain geben würde.

Der Telekom-Mitarbeiter sagte mir, dass das natürlich ohne Probleme gehen würde. Einfach wie ein DVD-Player via Scart anschließen und fertig.

So wollte ich es dann auch machen. Um es kurz zu machen: Die Aussage des Telekom-Mitarbeiters war natürlich falsch, man kann auf einem T-Home Media-Receiver gespeicherte Inhalte nur schauen, wenn man an T-Home Entertain angeschlossen ist.

Als ich nämlich dann aufwändig alles abgebaut hatte, dabei feststellte, dass man hinter dem Fernsehschrank auch mal wieder staubsaugen könnte (was ich auch gemacht habe), schloss ich den Media-Receiver an dem anderen Fernseher den Media-Receiver an und sah auch kurz auf dem Fernseher etwas, was mich an die erstmalige Installation erinnerte.

Danach blieb das Bild jedoch schwarz und die Statusleuchte am Media-Receiver die normalerweise grün für an bzw. rot für Standby leuchtet blinkte nur noch in grün. Auf das T-Home Menü und damit auf die lokal gespeicherten Filme konnte ich nicht zugreifen.

Die Telekom-Hotline (Stichwort: „Tech-nisch-e Un-ter-stütz-ung“) erklärte mir dann jedoch, dass dies leider nicht gehen würde. Um den T-Home Media Receiver nutzen zu können – egal wofür – müßte er an einem Telekom-Anschluss angeschlossen sein, der auch die Entertain-Merkmale ausweist.

Auf meine Aussage, dass es ja sch…lecht sei, dass man nur zu Hause schauen könne, wurde mir das ganze mit einem sinngemäßen „Ja, ist aber leider so“ bestätigt und ich konnte alles wieder einpacken.

Insofern habe ich den Media-Receiver umsonst abgebaut und mitgeschleppt… und eine Einladung zum gemeinsamen Videoschauen bei mir vor Ort ausgesprochen.


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.