Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. April 2008, 14:23 Uhr

Pot(t)pourri (59)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Gestern abend liefen im WDR zwei schöne Sendungen – erst einmal das NRW-Duell mit Bernd Stelter (und den Gästen Bärbel Höhn, Hannelore Kraft, Christa Thoben und Andreas Pinkwart):

Im NRW-Duell geht es darum Dönekes, Fakten und Wissenswertes aus Nordrhein-Westfalen abzufragen. Schön fand ich die vertraute Atmosphäre unter den vier Duellanten, die sich ja politisch nicht alle sehr nahe stehen. Da wurden Freundlichkeiten ausgetauscht, dass man schon an eine vierfarbige Koalition dachte, wozu dann auch gehörte, dass z.B. Hannelore Kraft (SPD) zu Andreas Pinkwart (FDP) sagte, dass eine Fragekategorie „Wirtschaft & Finanzen“ nicht so gut sei, da er sich da ja sehr gut auskennen würde. Hämisch hätte man natürlich auch sagen können: „Das ist die richtige Kategorie, dass er sich da nicht auskennt, beweist er tagtäglich!“

Insgesamt war das eine sehr lustige Sendung – was vor allem auch an den Gästen lag.

Direkt danach ging es dann mit einer Live-Sendung von Zimmer frei mit Christine Westermann, Götz Alsmann und dem Gast Oliver Pocher weiter. Oliver Pocher ist mir sowieso recht sympathisch und da zeigte er das noch einmal – und nicht nur weil er seine Heiserkeit damit erklärte, dass er am Vorabend live beim DFB-Pokalfinale 2008 die ganze Zeit „Scheiß Luca Toni“ gesungen habe.

Die ganze Sendung war meiner Meinung nach sehr lustig, was jedoch nicht nur an Oliver Pocher, sondern auch an dem eingespielten Team Christine Westermann und Götz Alsmann lag, die es das eine oder andere Mal auch schafften, dass Oliver Pocher ruhiger wurde.

Wer es nicht gesehen hat – vielleicht gibt es hinter diesem Link in Kürze Bewegtbilder davon.

***

Bei ruhrwaerts.de kann man den Bewerbungsfilm des Ruhrgebietes bzw. der Stadt Essen für die Kulturhauptstadt 2010 sehen.

***

Merkwürdig:
Sowohl ALDI als auch LIDL künden heute eine Preissenkung für Milchprodukte an. Beide nehmen auf den Cent genau die selben Preise…

***

(u.a. via blog.50hz.de)

Facebook Deutschland macht sich gerade nicht sehr beliebt, da es bei Google-Suchanfragen nach bestimmten Personen eine Anzeige nach dem Motto „Vorname Nachname ist auf Facebook“ schaltet. Abgesehen davon, dass man normalerweise Geld von Facebook dafür bekommen sollte, wenn man mit seinem Namen Werbung dafür macht, gibt es da teilweise auch „Falschwerbung“, d.h. von Personen die gar nicht bei Facebook sind.

Wer was dagegen hat, sollte der Facebook-Gruppe NO FACEBOOK ADS using MY NAME! beitreten.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.