Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. April 2008, 18:34 Uhr

DFB-Pokalfinale 2008: Mailand oder Madrid: Hauptsache Dortmund (ist im UEFA-Cup)


Mailand oder Madrid: Hauptsache Dortmund.So… schon seit einigen Tagen Stunden bin ich wieder zu Hause bzw. jetzt sogar noch ein wenig weiter, in der münsterländischen Heimat meiner Eltern, mit denen ich beim DFB-Pokalfinale 2008 in Berlin war. Über das DFB-Pokalfinale an sich werde ich übrigens später noch etwas ausführlicher bloggen, jetzt gibt es erst einmal die „wieder da“-Nachricht.

Natürlich überwiegt immer noch ein wenig die Trauer, dass Borussia Dortmund nicht den DFB-Pokal gewonnnen hat, aber der FC Bayern war ja sowieso der haushohe Favorit, so dass es eigentlich schon recht gut war, was der BVB auf dem Rasen bewerkstelligt hat.

Da ich jedoch wohl frühestens morgen oder übermorgen die Zeit habe mir die Aufzeichnung anzuschauen (ob ich das überhaupt noch will?), kann ich nicht sagen, ob meine mobil gebloggte Schiedsrichter-Kritik nur auf der äußerst subjektiven und momentbezogenen schwarz-gelben Brille basiert, oder ob der Schiedsrichter auch objektiv gesehen fehlerhaft gepfiffen hat.

Schade jedoch, dass man zwar am Samstag morgen die Sonderausgabe der Westfälischen Rundschau am Zug ausgehändigt bekam (die große Teile der Reisenden jedoch schon einen Tag vorher entweder on- oder offline bekommen hatten), aber dann am Sonntag nicht die aktuelle Sonderausgabe bekam. Aber die 32 Seiten kann man sich (momentan noch) bei DerWesten.de herunterladen.

Dort gibt es übrigens auch die nebenstehende Anzeige vom BVB-Sponsor Evonik, die ich im Ruhr Nachrichten-Extra auch gefunden (und fotografiert) habe. Der Spruch

„Mailand oder Madrid: Hauptsache Dortmund“

ist natürlich genial und spielt auf ein berühmtes Zitat von Andy Möller an.

So… das soll es erst einmal gewesen sein, jetzt sichte ich u.a. erstmal einige hundert MB an Daten sichten.


5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.