Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. April 2008, 11:36 Uhr

WAZ-Redaktion Bochum kennt doch den eigenen Internetauftritt DerWesten.de


Wolfgang ClementDank des ehemaligen Bundeswirtschaftsministers und nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Wolfgang Clement (siehe Bild) weiß man jetzt, dass die WAZ-Redaktion in Bochum doch etwas von ihrem Internet-Auftritt weiß.

Anfang des Jahres berichtete ich in dem Artikel WAZ Bochum macht auf Online: Ein Samstag voller Unzulänglichkeiten von der „suboptimalen“ Nutzung der Möglichkeiten die das Internet bietet durch die Lokalredaktion in Bochum.

Inzwischen hat sich das ganze doch schon ein bißchen gebessert (hämisch könnte man auch sagen, dass es sich auch auf keinen Fall hätte verschlechtern können…). So findet man manchmal auch Bilder in der Anreißer-Übersicht auf derwesten.de/bochum.

Diese Verbesserung kann man u.a. auch aktuell am Artikel „Du sinkendes Lobbyistenschiff“ sehen. Denn dort geht die WAZ Bochum auf die Kommentare im Artikel Wolfgang Clement wirft Gegnern Rabaukentum vor aus dem Mantelteil der WAZ ein und druckt diese (zwar ohne Namensnennung, aber immerhin) im Lokalteil ab!

Natürlich wäre es noch schöner, wenn die WAZ-Redaktion in Bochum mal auf die Kommentare in ihren eigenen Lokalartikeln achten (und darauf reagieren!) würde – das passiert ja eher nicht…

PS: Das verwendete Bild Wolfgang Clement stammt aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und darf frei verwendet werden.


13 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.