Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 4. April 2008, 00:46 Uhr

re:publica 08 – taz-Berichte


taz-republica.jpgEndlich kommt mal wieder die Kategorie „die tageszeitung (taz)“ hier zum Tragen:

Anlass ist natürlich die re:publica 08, über die auch in der taz berichtet wurde bzw. berichtet wird. In der heutigen Ausgabe (Freitag, 4. April 2008) findet sich im Berliner Teil der Artikel Twittern, bloggen, streamen (siehe Bild), in dem auch Kritik zur re:publica 08 (vorgetragen von Don Alphonso) erwähnt wird.

Außerdem gibt es noch den „online only“-Artikel Klassentreffen der Appleträger bei taz.de.


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by derherold @ 5. April 2008, 12:39 Uhr

    Die einzelnen „Vorwürfe“, nicht nur hinsichtlich der „selbstreferentiellen Selbstreferentialität“ mögen ja nicht falsch sein – trotzdem verblüfft die geringe Bereitschaft zur Berichterstattung.

    Gerade von der *taz* hätte erwarten können, daß sie die „Internet-Demokratisierung“ der letzten 10 Jahre schon „ideologisch“ stärker unterstützt – aber vielleicht ist ja auch der (Journalisten-)Rock näher als die (geistige) Jacke.


  2. (2) Pingback by Wer noch über die Republica 2008 gepostet hat | SEO.SEM.SMO.BLOG.SEONAUTEN @ 22. April 2010, 17:42 Uhr

    […] ist auch noch was und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, dan auch noch hier, hier, hier, hier und zum Schluss auch […]


  3. (3) Pingback by Noch mehr republicaner @ 6. August 2011, 22:37 Uhr

    […] ist auch noch was und hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , hier , dan auch noch hier , hier , hier , hier und zum Schluss […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.