Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 21. März 2008, 16:41 Uhr

center.tv startete gestern Regionalfernsehen im Ruhrgebiet


Ende September 2007 wurde bekannt, dass center.tv eine Lizenz für ein regionales Vollprogramm im Ruhrgebiet erhalten hat.

Seit gestern sendet center.tv nun das sogenannte „Heimatfernsehen Ruhr“. Dazu heißt es bei center.tv:

„Rund 560.000 Haushalte in den Städten und Regionen um Essen, Oberhausen, Bochum, Mülheim, Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck, Herten empfangen das Programm über das Kabelnetz auf dem ehemaligen Sendeplatz von „Sonnenklar.tv“. Auch ist das gesamte Programm weltweit im Internet zu verfolgen.“

Wie es mit der terrestrischen Ausstrahlung, der Ausstrahlung via Satellit oder gar via IPTV aussieht, erfährt man dort nicht. Bis dahin kann man via Internet center.tv Ruhr schauen – und zwar unter der Adresse center.tv/ruhrgebiet.

Dort lief gerade die Sendung „Fahrten durchs Revier“:

Bei „Fahrten durchs Revier“ scheint eine center.tv-Kamera im Wagen durchs Ruhrgebiet zu fahren. Momentan sehe ich gerade eine gefilmte Fahrt über die A40 (erstaunlich staufrei).

Musikalisch wird das ganze untermalt mit Ruhrgebietsschlagern, in denen so Passagen wie

„In Wattenscheid geht dat alles, da läuft es wie geschmiert. Und wenn in Bochum schon alles dunkel ist, dann brennt in Wattenscheid noch Licht.“

laufen. Ob man diese Lieder kennen muß? Ich hoffe nicht…

Schaut man sich das Programmschema an, fragt man sich, warum man das Programmschema für die verschiedenen Wochentage anbietet, wenn doch sowieso jeden Tag die selben Sendungen laufen.

Bei radiowoche.de heißt es zum Programm von center.tv Ruhr:

„Täglich wird es sechs Stunden frisches Programm rund um die Metropolen des Ruhrgebietes geben. Das Wanderfernsehstudio bereist dabei täglich eine andere große Stadt des Potts. Die erste Etappe für die mobile TV-Blockhütte wird am Donnerstag in Essen sein. Dort parkt das Wanderfernsehstudio, gezogen von einem Mercedes G-Modell, vor der Zeche Zollverein.

In der Sendung „Bratwurst-Salon“ bittet der Bildzeitungskolumnist und Buchautor Martin Lohmann, die im Ruhrgebiet beheimatete Prominenz zum Gespräch und einer frisch gegrillten Bratwurst. Das Thema der Sendung bezieht sich dabei stets auf die, vom Wanderstudio bereiste Stadt selbst.

Im weiteren Programm erwarten die Zuschauer detaillierte Stadtteil-Portraits, Autobahnfahrten durchs Revier, Stimmen von echten Ruhrgebiet’lern, sowie Video-Portraits von Sehenswürdigkeiten.“

Zwei interessante Dinge noch:

1.) Der Sendermacher André Zalbertus plant ein bundesweites Vollprogramm unter dem Namen Bratwurst TV – so berichtet es jedenfalls DWDL.de.

2.) Als im September bekannt wurde, dass center.tv die Lizenz erhalten hat, war auf deren Website noch ein Bild von der Zeche Zollverein sehen, was Thomas Robbin erstellt hat und welches auch die Kopfgrafik des Pottblogs ziert. Inzwischen wurde das Bild geändert – jetzt wird die Zeche Zollverein von einem anderen Blickwinkel gezeigt.


22 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Chikatze @ 21. März 2008, 19:07 Uhr

    Hehe. Na dann herzlichen Glückwunsch dem Ruhrgebiet. Eine echte Bereicherung! 😉
    (Ich lach mich immer tot, wenn ich den düsseldorfer Sender sehe…)


  2. (2) Kommentar by Rolf @ 21. März 2008, 20:38 Uhr

    Vatta, aufstehn!

    Jetzt liegt die Kamera in der Kulturlinie 107, und man kann sich das Essener U-Bahn-Netz anschauen. Meiomei, genauso spannend wie diese Eisenbahnfilme nachts um 3 auf dem 3. Programm. 😉

    Warten wir mal ab, wie sich der Sender entwickelt, schließlich schafft es der WDR nicht, ein Ruhrgebietsfernsehen zu machen; die haben lieber 3 Landesstudios.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 22. März 2008, 12:08 Uhr

    @Chikatze:
    Warum?

    @Rolf:
    Dass der WDR es nicht zur Lokalzeit (ganzes) Ruhrgebiet bisher geschafft hat ist wirklich … merkwürdig.


  4. (4) Kommentar by Chikatze @ 24. März 2008, 14:19 Uhr

    Rolfs Kommentar trifft das schon ganz gut. 😉


  5. (5) Kommentar by Jens @ 24. März 2008, 18:02 Uhr

    @Chikatze:
    Naja, der Sender ist ja erst gestartet. Kennst Du die Anfänge von RTL? Die waren merkwürdig.


  6. (6) Kommentar by Chikatze @ 24. März 2008, 19:34 Uhr

    In Düsseldorf gibt es den Sender schon ziemlich lange. Find ihn einfach zum Brüllen, sorry. 😉


  7. (7) Kommentar by Jens @ 25. März 2008, 19:00 Uhr

    Ich kann leider nicht mitreden, noch kenne ich ihn ja nicht wirklich.


  8. (8) Kommentar by Sebastian @ 26. März 2008, 13:42 Uhr

    Das Programm 10mal schlechter als Offene Kanäle zu Beginn der 90er, da waren die schon professioneller. Und: Die haben sich dann noch stark weiterentwickelt und sind in der „Jetztzeit“ angekommen. Vom center.tv-Programm muss man zuerst einmal den Staub blasen. Also wenn ich Fernsehen der 90er gucken möchte, dann schaue ich mir alte Aufzeichnungen an.


  9. (9) Kommentar by Nicole @ 26. März 2008, 16:14 Uhr

    Also ich muss mich auch immer kaputt lachen, wenn ich center-TV anhabe, aber eher wegen der Musik, die da läuft.


  10. (10) Kommentar by Chikatze @ 26. März 2008, 16:16 Uhr

    @Sebastian: Genau so!! Und ich frage mich immer, warum die nur Praktikanten die Interviews machen lassen. Oder arbeiten die Leute tatsächlich da?


  11. (11) Kommentar by Sebastian @ 27. März 2008, 07:34 Uhr

    Also ich habe mir mal gestern die Programmstruktur von http://www.ok43.de angeschaut. Das liest sich auf jeden Fall abwechslungsreicher als bei center tv. Hatte mal gestern in den Stream vom OK43 geschaut und Passiert geschaut, war sehr informativ. Am Wochenende ziehe ich mir auch noch den Stream rein. Sa/so, 22h, Late Night Show, hört sich interessant an.


  12. (12) Trackback by mBaumer.de – Blog @ 3. April 2008, 19:57 Uhr

    center.tv – Mieses Heimatfernsehen…

    Gerade läuft auf center.tv Ruhrgebiet eine Fahrt auf der A40, mit lustlosen Einblendungen, grausamer Musik und unterbrochen von Werbung. Im Offenen Kanal Essen haben wir auch Autofahrten gesendet, dann jedoch nur als Füller, um 3-Stunden&…


  13. (13) Kommentar by Markus @ 3. April 2008, 19:57 Uhr

    Da der Trackback irgendwie nicht funktioniert, hier mal ein manueller http://mbaumer.de/blog/eintrag/centertv-mieses-heimatfernsehen/


  14. (14) Kommentar by Jens @ 12. April 2008, 10:32 Uhr

    @Sebastian (8):
    Ich kenne offene Kanäle leider nicht, kann daher da nicht wirklich mitreden.

    @Nicole (9):
    Die Musik hat schon „WDR 4 – Regionalzeit Ruhrgebiet“-Niveau. Aber das sind natürlich verschiedene Geschmäcker, die es da gibt…

    @chikatze (10):
    Bei center.tv Ruhr ist der Interviewer in der Bratwursthütte sicherlich kein Praktikant.

    @Sebastian (11):
    Mich würde mal interessieren, ob diese ganzen lokalen Sender nicht nur via Kabel sondern auch via DVB-T, DVB-S und ggf. T-Home mal übertragen werden.

    @Markus (12):
    Habe den Trackback nicht im Spamordner gefunden. Wahrscheinlich einfach nur nicht durchgekommen.


  15. (15) Kommentar by IchBins @ 15. April 2008, 09:55 Uhr

    Also DVB-T schliesse ich aus, da keine „Reserven“ da sind, und der Spass viel zu teuer wäre. Für DVB-S müssten die anders Lizensiert sein (Bundesweit). Und auch unerheblich teurere Lizenzgebühren für Musik und anderes Material blechen, da diese nach Reichweite gestaffelt sind. Ausserdem ist DVB-S in brauchbarer Qualität auch für ’nen lokalen weder interessant noch bezahlbar. Ansonsten müssten die auf dem Satellit verschlüsseln, und wer würde für diesen Bullshit auch noch freiwillig bezahlen? Ich jedenfalls nicht. 😉


  16. (16) Kommentar by Jens @ 17. April 2008, 12:03 Uhr

    @IchBins (15):
    Okay, stimmt, i.S. DVB-T ist im Ruhrgebiet kaum noch was frei, da hier ja die privaten auch dabei sind.

    DVB-S:
    Muss man wirklich bundesweit lizensiert sein? Gibt es da – Stichwort: EU – nicht anderslautende Regularien?

    Insofern würde theoretisch wirklich nur DVB-C bleiben – also bleiben alle nicht-Kabel-Kunden so wie ich im Dunklen.


  17. (17) Kommentar by Chris Neumann @ 2. Juli 2008, 21:59 Uhr

    Das Fernsehbild von Center.tv sendet im digitalen Bereich mit Klötzchenbildung. Finden die Leute von Unitymedia das schön? Bei Anfragen durch die Hotline spricht ständigg der Anrufbeantworter. Traut sich keiner an’s Telefon? Oder sollen die Telefonkosten für den Anrufer bewußt in die Höhe getrieben werden?


  18. (18) Kommentar by Der Dude @ 19. Januar 2009, 23:57 Uhr

    Naja… man sollte froh sein, dass es ein Heimatfernsehen gibt *gg*
    Ich finde die Fahrten kultig durch das Ruhrgebiet… Vorallem weil ich am Wanne-Eickeler Bahnhof mit meinem Bier und dem „Unterstützt gemeine Rocker“ Shirt zu sehen bin 😀
    Wiederholen die das mit dem Schienenbus mal? 😀 Nen videostream gibbet ja net von den Sendungen hehe


  19. (19) Kommentar by Jens @ 25. Januar 2009, 17:34 Uhr

    @Der Dude (18):
    Also früher habe ich ’nen Webstream der Sendungen schon mal gesehen. Ob es den jetzt noch gibt weiß ich nicht.


  20. (20) Pingback by center.tv Ruhrgebiet will Satellitenausstrahlung » Pottblog @ 31. März 2009, 05:23 Uhr

    […] – Premiere geht leer auscenter.tv erhält Lizenz für regionales Vollprogramm im Ruhrgebietcenter.tv startete gestern Regionalfernsehen im RuhrgebietRuhrgebiet für lau – demnächst auch als PrintausgabeErinerung: pl0gbar Ruhrgebiet #10 […]


  21. (21) Kommentar by Köster Hans @ 15. Juli 2009, 21:44 Uhr

    Endlich mal ein Sender, wo man „Luft“ ablassen konnte. Ich war eingeladen! War begeister t!!!


  22. (22) Kommentar by Jens @ 17. Juli 2009, 22:12 Uhr

    @Köster Hans (21):
    Zu welchem Thema denn?


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.