Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 19. Februar 2008, 06:37 Uhr

TV-Hinweis: Die Hitzewelle – Keiner kann entkommen



Heute abend wird auf Sat.1 der Katastrophenfilm „Die Hitzewelle“ ausgestrahlt.

Im Sommer 2008 schwitzt das Ruhrgebiet bei 40 Grad und die Trinkwasservorräte gehen zur Neige.

Laut der heutigen WAZ (siehe Bild) scheint dieser Film nicht so gut zu sein – und nicht nur, weil „sich die Filmemacher ernsthaft Mühe gegeben [haben], das [nicht zutreffende] Klischee vom verrußten Ruhrgebiet zu bebildern“.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Daniel @ 22. Februar 2008, 21:50 Uhr

    nach dem Programmhinweis hier hab ich da auch eingeschaltet. Ich hatte Schlimmeres bzgl. der Klischees befürchtet… so Fußballfans in Zechenkolonien und so weiter, ist zwar etwas überspitzt, aber irgendwo stimmts doch… und die Kraftwerke und Industrieanlagen (von denen ich viele erkannt hab :) ) wurden natürlich gezeigt, aber ebenso die Grünzüge und Landwirtschaft… Interessant fand ich auch die wirtschaftlich-politische Ebene mit den Wasserwerken und dem Energiekonzern „Ruhrkraft“ der mit dem „Ruhrdezernat“ und der Landesregierung klüngelt…


  2. (2) Kommentar by Jens @ 22. Februar 2008, 22:06 Uhr

    @Daniel:
    Ich fand es interessant zu lesen, dass in der WAZ die Klischees erwähnt wurden (und darüber dann auch den Weg hier ins Pottblog gefunden haben), während am gleichen Tag die FAZ den Film deutlich besser fand.

    Gesehen habe ich ihn aber noch nicht – er ist aber aufgenommen und harrt des Anschauens.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.