Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. Februar 2008, 19:11 Uhr

Astroh wird wohl zerschlagen


Astroh LKWEnde November meldete Astroh Küchen Insolvenz an. Das Bochumer Unternehmen mit zahlreichen Filialen (vor allem im Ruhrgebiet) schien Zahlungsprobleme zu haben.

Zwischenzeitlich konnten 400 Kunden, die Anzahlungen geleistet hatten ihre Küchen noch erhalten.
Während der Insolvenzverwalter sich noch bemühte eine Lösung zu finden,begann der Abverkauf bei Astroh.

Jetzt wurde durch Radiomeldungen bekannt, dass die Bemühungen des Insolvenzverwalters nicht erfolgreich waren, denn Astroh wird wohl zerschlagen. Nach Angaben des Westdeutschen Rundfunks ist die erste Filiale bereits verkauft worden.

Bei Radio 98.5 Bochum (via DerWesten) hört man einen Vertreter des Betriebsrates, der davon ausgeht, dass alle 550 Mitarbeiter arbeitslos werden, wenn jetzt die Filialen einzeln verkauft werden.


12 Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by sandro @ 12. Februar 2008, 20:24 Uhr

    Schade um dieses Unternehmen.

    Es zeichnete sich aus durch Manpower und Loyalität, was wohl in der heutigen Zeit nicht so wichtig ist. Natürlich ist Profit entscheidend für das Überleben eines Unternehmen. Die Wirtschaftlichkeit ist bei Astroh Küchen in Schieflage geraten. Das ist wahr, aber war sie so aus dem Ruder geraten? Leider wird nicht Manpower und Loyalität bilanziert. Das wahre Kapital von Astroh.

    In diesem Sinn noch ein letzter Gruß an alle Weggefährten wohin es Sie auch verschlägt.


  2. (2) Kommentar by nobi @ 13. Februar 2008, 02:04 Uhr

    Wo ist denn die offizielle Aussage


  3. (3) Kommentar by Karin @ 13. Februar 2008, 11:41 Uhr

    Das die Firma zerschlagen wird war klar. Wer will schon eine Firma und den „guten Ruf“ mit kaufen, das kann nur schief gehen. Zu meinen Kollegen aus Elmshorn möchte ich (seit 1987 im Küchenhandel tätig) folgendes sagen: Ihr habt euch wacker geschlagen. Hut ab vor eurem Engagement und eurer Leistung. Ihr braucht Euch nicht zu Verstecken. Ihr seit gute Küchenplaner und Verkäufer. Das das Mangement der Firma Astroh zu wünschen übrig ließ ist nicht Eure oder meine schuld. Wir sind nur die Leidtragenden genauso wie unsere Kunden. Ich wünsche Euch alles Gute für die Zukunft, Ihr wist ja man hat nie ausgelernt.


  4. (4) Kommentar by Helle @ 23. Februar 2008, 08:39 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gelöscht.


  5. (5) Kommentar by Helle @ 23. Februar 2008, 23:46 Uhr

    Dieses Forum stekct mit Kebekus und Astroh also unter einer Decke und löscht Beiträge.
    !!Bravo!!


  6. (6) Kommentar by Jens @ 23. Februar 2008, 23:51 Uhr

    @Helle:
    Nein, nur werden hier Beleidigungen und ähnlich fragwürdiger Kram nicht geduldet!


  7. (7) Kommentar by Helle @ 23. Februar 2008, 23:52 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gelöscht.


  8. (8) Kommentar by Helle @ 23. Februar 2008, 23:54 Uhr

    Jens,

    dann schließt bitte eure Seite.
    Wozu denn ein Internet-Forum, wenn man nicht über die Wahrheit berichten darf?


  9. (9) Kommentar by Jens @ 24. Februar 2008, 00:04 Uhr

    @Helle:

    Die Bezeichnung „Drecksack“ gehört nicht gerade zu den harmlosen Äußerungen.


  10. (10) Kommentar by Helle @ 24. Februar 2008, 00:40 Uhr

    Dann Xe den Begriff aus, aber nicht den ganzen Beitrag, Du armes Individuum


  11. (11) Kommentar by Helle @ 24. Februar 2008, 00:41 Uhr

    Dieser Beitrag wurde gelöscht.


  12. (12) Kommentar by Jens @ 28. März 2008, 17:56 Uhr

    In Bezug auf die Astroh-Diskussion möchte ich gerne auf den Beitrag Astroh und Astroturfing – und weder Sponsoring noch Zensur hinweisen.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.