Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. Februar 2008, 11:23 Uhr

Musicbon: Musik-Downloads offline kaufen


Musicbon bei SaturnVor kurzem war ich im vor wenigen Monaten neu eröffneten Saturn in Bochum.

Eigentlich wollte ich nach ein paar in Scheiben gepressten Kinofilmen (sprich: DVDs) schauen, aber die Filme, die mich interessierten waren hier zu teuer – teilweise bis zu 10,- Euro teurer als im Versand.

Daher schaute ich mich auch in der Musikabteilung um und entdeckte dabei auch Musicbon. Mit Musicbon kann man Lieder als DRM-freie MP3-Dateien herunterladen. Das geht jedoch nur bedingt via Computer, denn man muss hierfür vorher in einem stationären Laden (wie z.B. Saturn) den sogenannten Musicbon erwerben. Beim Offline-Kauf erwirbt man einen Code und damit kann dann das Album online heruntergeladen werden.

Meiner Meinung nach ein schwachsinniger Medienbruch – wenn ich etwas online herunterladen will, dann will ich nicht vorher in einen Laden gehen müssen. Da könnte man sich ja theoretisch gleich eine CD kaufen.

Beim Fontblog gibt es in insgesamt fünf lesenswerten Folgen eine Beschreibung, wie man an die Musicbon-Lieder kommt.

Auch wenn ich das Musicbon-Konzept aufgrund seines Medienbruches für schlecht halte – es hat einen klitzekleinen Vorteil:
Beim Kauf erhält man den Musicbon in einer Hülle – und die kann man auch verwenden, um eine nach dem Download zu brennende CD aufzubewahren. Das sieht schicker aus, als wenn man da einfach eine Hülle eines CD-Rohlings verwendet.

PS: Bei der Auswahl der angebotenen Musicbon-Alben (die alle übersichtlich nebeneinander gelagert sind) war jetzt nicht wirklich etwas dabei, was mich interessierte…


3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.