Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 2. Februar 2008, 13:05 Uhr

Hamburg hat die Wahl und ich ein Ergebnis vom Wahl-O-Mat


Über den Blogbeitrag Vorwahl bin ich darauf aufmerksam geworden, dass es auch zur Bürgerschaftswahl in Hamburg (am 24. Februar 2008) einen Wahl-O-Mat gibt.

Eigentlich ist mir fast immer klar, wen ich wählen würde, wenn ich wählen könnte – dennoch mache ich gerne bei den diversen Wahl-O-Mat-Ausgaben mit. Mein Ergebnis für Hamburg sah dann so aus:

Wahlergebnis Wahl-O-Mat Hamburg
Verwunderte mich jetzt nicht wirklich, wobei ich sagen muss, dass mir bisher am besten mein Ergebnis des Wahl-O-Mats zur Bundestagswahl 2005 gefallen hat.

Insofern würde ich mich auch freuen, wenn die FDP in Hessen mal über ihren Schatten springen würde. Da frage ich mich sowieso, warum die Grünen eine Jamaika-Koalition akzeptieren sollen, während die FDP sich anscheinend ihren staatsbürgerlichen Pflichten entziehen kann.

A propos Hessen:
Laut diesem Artikel heißt es:

FDP-Chef Guido Westerwelle hat die Losung ausgegeben, sich nicht als „nützliche Idioten“ für SPD und Grüne herzugeben.

Dazu zitiere ich dann mal sinngemäß Urban Priol (aus der TV-Sendung „Neues aus der Anstalt“), der dazu meinte:

Niemand würde die FDP als nützlich bezeichnen…

Da mußte ich – trotz meiner Ampel-Präferenz – doch schmunzeln… :)


13 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.