Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Januar 2008, 23:29 Uhr

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Wahl in Hessen 2008 (aktualisiert)


Jetzt ist es endlich da – das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl in Hessen 2008:
Ergebnis der Landtagswahl in Hessen 2008
In den letzten Stunden gab es noch eine Verschiebung – die CDU ist an der SPD noch vorangezogen:

CDU: 36,8 % (1.009.749 Stimmen)
SPD: 36,7 % (1.006.154 Stimmen)
Grüne: 7,5 % (206.606 Stimmen)
FDP: 9,4 % (258.554 Stimmen)
Linke: 5,1 % (140.488 Stimmen)

Sowohl CDU als auch SPD haben 42 Sitze im Landtag, die FDP bekommt 11, die Grünen 9 und die Linke 6 Mandate.

An Koalitionen sind rechnerisch nur möglich die große Koalition (schließt die SPD aus; die CDU hat das vor allem vor der Wahl ausgeschlossen, jetzt hörte man nichts mehr davon), eine rot-dunkelrot-grüne Zusammenarbeit (von der SPD klar abgelehnt) und eine rot-gelb-grüne Koalition, die sogenannte Ampel, die jedoch von der FDP abgelehnt wurde.

Ich tippe dennoch auf die Ampel. Selbst wenn es eine große Koalition geben sollte – Roland Koch wird wohl nicht mehr Ministerpräsident bleiben, da sich die SPD-Abgeordneten wohl eher die Hand abhacken würden, als Roland Koch zum Ministerpräsidenten wählen.

Weiß jemand, wie einfach es zu Neuwahlen in Hessen kommen kann? Ich kenne deren Verfassung bzgl. der Wahl nicht wirklich – ich weiß nur, dass da so Sachen wie Studiengebührenverbot, Todesstrafe & Co. drinstehen.

Nachtrag: Angesichts des knappen Ergebnisses sind die schwerwiegenden Probleme bei der Verwendung der Wahlcomputer noch akuter. Ich prophezeie, dass es – gerade aufgrund des knappen Ergebnisses – noch dauern wird, bis es das endgültige amtliche Wahlergebnis geben wird.


11 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by 50hz @ 27. Januar 2008, 23:41 Uhr

    Jamaika ohne Koch?


  2. (2) Kommentar by Jens @ 27. Januar 2008, 23:48 Uhr

    @50hz:
    Eher ohne die CDU. 😉
    Also in Hessen glaube ich da nicht dran.


  3. (3) Kommentar by Beate @ 28. Januar 2008, 00:10 Uhr

    Ich hab den ganzen Wahlabend über fast gekotzt bei der Horrorvorstellung, Koch noch ein paar Jahre an der Backe zu haben.
    Lasst uns auf die Überhangmandate warten, die können noch einiges ausmachen.
    Zumindest ist die Linke drin. Wir brauchen dringend eine echte Opposition in diesem Land.


  4. (4) Kommentar by Fritz the Blitz @ 28. Januar 2008, 00:26 Uhr

    Koch ist weg, heut ist ein Tag zum Feiern!


  5. (5) Kommentar by jooonas @ 28. Januar 2008, 08:35 Uhr

    Klare Verhältnisse für welche Seite auch immer, wären mir lieber gewesen. Jetzt beginnt wieder ein Tauziehen, was dem Land im Endeffekt nicht nutzt. Hat man ja schon im Bund gesehen, was bei der großen Koalition letztendlich rumgekommen ist.

    Ich bin jetzt aber wirklich mal gespannt, welcher Politiker seine vollmundigen Wahlversprechen als erster bricht, denn eigentlich dürfte es keine Regierungsmehrheit für ein Lager geben, wenn die Politiker sich an das halten, was sie dem Wähler hoch und heilig versprochen haben.

    Ich halt eine Ampel am wahrscheinlichsten. Dafür müsste die FDP dann „umfallen“.

    @Jens „vorangezogen“ habe ich auch noch nicht gehört. In Hessen sagt man vorbeigezogen. 😉


  6. (6) Kommentar by Ronsen @ 28. Januar 2008, 10:43 Uhr

    Naja,
    was ‚umfallen‘ angeht hat die FDP ja schon jahrzehntelange Erfahrung. Da kann unter anderem ein Hr. Schmidt ein Liedchen von singen.
    Von daher wäre die Ampel nat. möglich. ich bezweifle jedoch, dass die CDU nach 8 Jahren die Macht ohne einen Kampf abgibt.
    Daher tippe ich, dass die CDU Koch fallen lässt(denke auch, dasss die SPD Koch nie zum Min.Präs. wählen wird) und uns eine gr. Koalition bevorsteht.


  7. (7) Kommentar by jooonas @ 28. Januar 2008, 11:27 Uhr

    *grummel* Ich will aber keine große Koalition, ich will mal was neues!


  8. (8) Kommentar by malaclypse @ 28. Januar 2008, 17:14 Uhr

    In diesem Zusammenhang (Wahlcomputer) wäre es ja mal sehr interessant, welche Wahlkreise bzw. Wahllokale bei den früheren Hochrechnungen noch nicht zur Verfügung standen. Normalerweise rechnet man doch spätestens nach der zweiten Hochrechnung mit Abweichungen von maximal 0.2%.


  9. (9) Kommentar by Jens @ 28. Januar 2008, 19:28 Uhr

    @Beate (3):
    Gibt es sowas wie Überhangmandate in Hessen?

    @jooonas (5):
    Eigentlich sagt man das auch bei uns. 😉

    @ronsen (6):
    Darauf tippe ich auch.

    @jooonas (7):
    Dann überzeug die FDP zur Ampel.

    @malaclypse (8):
    Das kann man hier sehen.


  10. (10) Kommentar by jooonas @ 28. Januar 2008, 19:50 Uhr

    So wie ich das sehe, wird vor der Hamburg-Wahl in Hessen nichts passieren.
    Keine Partei möchte jetzt durch eine mögliche Koalitionsaussage Wähler in Hamburg verprellen. Also geht das Keiner-will-mit-keinem noch ne Weile weiter in Hessen.

    Ampel wäre mal ne schöne Sache, ich fände auch Schwarz-Gelb-Grün gut. Ich will nur, dass dieses Bundesland anständig regiert wird.


  11. (11) Kommentar by Jens @ 30. Januar 2008, 18:00 Uhr

    @jooonas: Dann wirk doch auf Deine Abgeordneten ein. :)


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.