Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Januar 2008, 08:46 Uhr

Ole von Beust oder Cornelius Fudge am Morgen


Ole von Beust als Cornelius FudgeDas Hotel, welches ich für die Dauer des WordCamp 08 gebucht habe, gefällt mir eigentlich recht gut.

Wenn ich jedoch das Fenster aufmache, dann sehe ich das links abgebildete Bild: Ein riesiges Poster (wenn ich mich nicht irre, dann ist es über 10 Stockwerke hoch) des in Hamburg noch regierenden Bürgermeisters Ole von Beust (CDU).

Das ganze erinnert mich an den Film Harry Potter und der Orden des Phönix. Als in diesem Film Harry Potter das Zaubereiministerium besucht sieht man an einer Wand ein riesengroßes Poster mit der Abbildung von Cornelius Fudge, dem Zaubereiminister in der Welt von Harry Potter.

PS: Und kurz nachdem man dieses Riesenbild im Film sah, konnte man auch schon erahnen, dass es mit der Karriere von Cornelius Fudge zu Ende geht. Ob das ein Zeichen ist?


3 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Daniel @ 27. Januar 2008, 17:39 Uhr

    mich erinnern solch überdimensionierten Portraits eher an den großen Bruder aus 1984


  2. (2) Kommentar by Jens @ 28. Januar 2008, 18:59 Uhr

    @Daniel:
    Stimmt. Das passt auch recht gut. Eigentlich sogar noch besser.


  3. (3) Trackback by Magerfettstufe @ 29. Januar 2008, 13:48 Uhr

    Farbe für Ottensen…

    Ach Mensch, da war das harte Leben schneller als ich. Am Sonntag sah ich noch in der Bleickenallee/ Ecke Fischersallee, dort wo der Grünstreifen ist, drei Wahlplakate nebeneinander. Gut, da sind weitaus mehr, aber diese fielen mir auf: Ein Plakat unse…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.