Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. Januar 2008, 15:13 Uhr

WordCamp 08: Politik und Blogs


Michael Neumann von der SPD HamburgSo eben findet das Podium Politik und Blogs auf dem WordCamp 08 statt. Momentan redet Michael Neumann, der SPD-Fraktionsvorsitzende in Hamburg, über seine Erfahrungen, was z.B. passieren kann, wenn man in seinem Blog auch mal satirische Dinge postet.

Er berichtete z.B. darüber, dass der noch amtierende Bürgermeister von Hamburg (Ole von Beust, CDU) vor einiger Zeit den Al Gore-Film Eine unbequeme Wahrheit gesehen hatte und beschlossen hat dieses wichtige Thema nach seinem Kinobesuch mit Schülerinnen und Schülern zu thematisieren.

(ob er dabei den Kindern auch erklärt hat, dass er selber gerade eine CO2-Schleuder bauen lässt?)

Neumann selbst wollte das Thema dann persiflieren und brachte eine Mitteilung heraus, wo nach er sich The Simpsons – The Movie anschauen und mit Schülerinnen und Schülern diskutieren würde. Er schrieb dazu damals:

„Anschließend diskutieren wir das Für und Wider des Ausstiegs aus der Atomenergie.

Der Kinobesuch ist die Auftaktveranstaltung einer Aktionswoche der Hamburger Sozialdemokraten gegen Atomkraft, Fast-Food, Fernsehen, Religion, Korruption, Clowns und Barbesuche.“

Der klar satirisch gemeinte Beitrag wurde daraufhin von der BILD-Zeitung ernst genommen, die davon ausging, dass Michael Neumann und die SPD sich jetzt gegen Fast-Food, Clowns, Religion & Co. einsetzen würden. Nachher rief sogar ein weinender Clown an.

Er geht davon aus, dass in Zukunft das Internet noch viel mehr Bedeutung haben würde, das das Internet eine wesentliche Ergänzung zum traditionellen Wahlkampf sei, diesen aber nicht ersetzen könne.

PS: Witzigerweise ist Michael Neumann nicht der einzige SPD-Vertreter aus Hamburg hier vor Ort:
Neben mir sitzt z.B. Klaus Lübke, ein Bezirksabgeordneter aus Hamburg, der übrigens zur Diskussion rund um das Rauchen von Helmut Schmidt eine klasse Antwort bei YouTube gefunden hat.


5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.