Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 20. Januar 2008, 12:39 Uhr

Demonstration gegen die geplante Abschaltung des Nokia-Werks in Bochum


Nokia-Werk: Nicht abschalten!
Am kommenden Dienstag, den 22. Januar 2008, findet eine Großkundgebung unter dem Motto „Zukunft für die Arbeitsplätze bei Nokia“ statt, zu der die IG Metall aufgerufen hat.

Die Hauptkundgebung soll um 13.00 Uhr am Riemker Markt (Herner Straße 360-368) stattfinden. Dahin wird es zwei Demonstrationszüge geben:

  • einmal vom Nokia-Werk (Rensingstr./Meesmannstr.), wo man sich von 11.30 Uhr an trifft um dann „fünf vor zwölf“ losuzgehen.
  • im Gewerbepark Riemke (Parkplatz des Variétés Et Cetera, Herner Straße 299). Dort werden die Sonderbusse (die kostenlos vom Hauptbahnhof/ZOB bzw. Rathaus in Bochum ab 11.15 Uhr fahren) bis 11.45 Uhr erwartet. Um 12.30 Uhr beginnt dann dieser Demozug.

Die IG Metall ruft alle Menschen auf, solidarisch an der Seite der betroffenen Nokianer zu stehen.

Man erwartet dahingehend mindestens 20.000 Menschen.

Ich bin gespannt ob ich auch dabei sein werde bzw. überhaupt kann. Ich gehe jedoch (leider) eher nicht davon aus, denn der Termin findet während meiner regulären Arbeitszeit statt. Ich habe auch noch nichts davon gehört, dass – wie z.B. damals beim Opel-Streik und der dazugehörigen Demo am Schauspielhaus – durch die Belegschaftsvertreter in Absprache mit den Verantwortlichen bei uns aufgerufen wurde an der Solidaritätsaktion teilzunehmen.

PS: Das verwendete Bild stammt von Andres Rennings.


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Briefeschreiber @ 20. Januar 2008, 12:53 Uhr

    hab eben zugetragen bekommen, dass in den handyläden zur zeit kaum noch nokia handys verkauft werden. da der eindruck aus 5-6 läden im frankfurter raum entstanden ist, würden mich da „erfahrungsberichte“ aus anderen regionen interessieren.

    ansonsten, dies als hinweis dass es zu wirken scheint.


  2. (2) Kommentar by Jens @ 20. Januar 2008, 14:36 Uhr

    @Briefeschreiber:
    Also mich würde das nicht wundern.


  3. (3) Kommentar by Stefan @ 20. Januar 2008, 17:28 Uhr

    Nokia hat sich eine starke PR-Unterstützung geholt. Mal schauen mit welchen Tricks sie in den nächsten versuchen die Stimmung zu drehen:


  4. (4) Kommentar by NRWler aus Hagen @ 20. Januar 2008, 18:00 Uhr

    Aus Hagen werden ähnliche Stimmen in den Handyshops laut…

    Einige versuchen sogar Ihre Nokia-Vertragshandy´s noch im nachhinein um zu tauschen!

    Die Lage scheint der Aufregung angemessen zu sein 😉

    MfG


  5. (5) Kommentar by Jens @ 20. Januar 2008, 18:36 Uhr

    @Stefan:
    War da noch ein Link drin?
    Die Frage ist aber, wie man das PR-technisch aufhübschen will.

    @NRWler aus Hagen:
    Je näher man Bochum kommt, desto wahrscheinlicher dürfte das sein…


  6. (6) Trackback by Gepflegter Onlinepatriotismus @ 23. Januar 2008, 09:03 Uhr

    Nokia – Connecting People…

    In diesem Fall, der in Deutschland ja richtig große Wellen schlägt, aber nicht so, wie Nokia
    sich das vorstellt. Ich werde aber nicht in die allgemeine Meinung einschwenken.
    Das Unternehmen kriegt jetzt alles ab, was sich so die letzten Jahre beim de…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.