Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 18. Januar 2008, 19:15 Uhr

No, Nokia so nicht!


No Nokia, so nicht!
Bekanntlich will Nokia das Werk in Bochum schließen.

Das hat die NRWSPD zum Anlass genommen eine Kampagnenseite unter www.nrwspd.de/nonokia/ zu starten. Dazu heißt es dort:

NO, Nokia- so nicht!

Eiskalt und berechnend plant Nokia die Schließung des Werkes in Bochum!
Über 2.300 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen ihren Job verlieren. Gefährdet sind auch zahlreiche Beschäftigte bei Zulieferern und Leiharbeitsfirmen.
Wir finden uns mit der unverantwortlichen Entscheidung der Manager nicht ab. Wir akzeptieren ein derart marktradikales Vorgehen nicht länger. Wir wollen nicht Marktwirtschaft pur, sondern soziale Marktwirtschaft.
Die Zeit ist reif, sich dagegen zu wehren!

Nein zur Schließung des NOKIA-Werkes in Bochum!
Hier haben Sie Gelegenheit, gegen das Vorgehen von NOKIA zu protestieren und so die Macht der Verbraucher deutlich machen.
Geben Sie ihre Stellungnahme ab, ihre Meinung zählt! Nur öffentlicher Druck kann das Unternehmen zum Einlenken bringen.

Dazu wurde – wie z.B. blog.nrwspd.de berichtet – auch ein eigenes Blog geschaltet, welches z.B. prominente Unterstützer/innen aus Bochum auflistet.

Schon jetzt haben über 7800 Menschen unterzeichnet – gleich kommt eine weitere virtuelle Unterschrift dazu.

Ob Peter Struck und Horst Seehofer, die ihre Nokia-Handys zurückgegeben haben, auch schon unterschrieben haben…


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.