Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 15. Januar 2008, 10:23 Uhr

Gelesen: Harry Potter and the Deathly Hallows


Harry Potter and the Deathly HallowsSo, ich bin durch!

Da ich nach den ersten sechs US-Taschenbuchausgaben keine Lust hatte bis Juli 2008 zu warten (wenn der siebte Band als Taschenbuch erscheint), habe ich mir von meinem Schwager Harry Potter and the Deathly Hallows als UK-Hardcover ausgeliehen.

Für’s Lesen ist es ja ziemlich egal, ob man die US- oder die UK-Ausgabe hat (von so gewissen Dingen wie color/colour mal abgesehen), dennoch war es eine kleine Umstellung, da in der US-Ausgabe am Anfang alle Kapitel aufgelistet sind (und man damit ein wenig sich vorweg informieren konnte) und weil die Kapitel jeweils eine kleine Illustration aufweisen.

Das Buch ist wirklich spannend, auch wenn ich an der einen oder anderen Stelle mich schon über einige Dinge gewundert habe. Aber das liegt vielleicht auch an meinen Sprachkenntnissen, denn es gibt immer wieder Vokabeln die man nicht kennt. Bei ein paar wenigen habe ich sogar explizit nachgeschaut (z.B. „doe“).

Ich bin mal gespannt, ob ich irgendwelche Sachen „völlig neu“ entdecke, sollte ich die deutsche Ausgabe Harry Potter und die Heiligtümer des Todes mal lesen. Das wird aber wohl eh noch dauern, da ich momentan bei der deutschen Ausgabe immer noch bei Band 1 bin (ist halt doch spannender das Original zu lesen).

PS: Bei DerWesten.de gibt es ein Quiz, wo man das Hörbuch zum siebten Band gewinnen kann!


5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.