Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 23. Dezember 2007, 19:51 Uhr

Pot(t)pourri (46)


Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung
Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog

***

Bin ich heimlicher Monarchist?
Jedenfalls habe ich mir gerade wahrlich den Royal Channel, der britischen Königsfamilie, bei YouTube angeschaut.

***

Wer Santa Claus überwachen will, sollte sich an die Amerikaner wenden – unter noradsanta.org wird Santa Claus (auch auf deutsch) vom North American Aerospace Defense Command überwacht – aber erst morgen.

***

Für die Zukunft merke ich mir, dass man am Samstag vor Heiligabend nicht zum Metzger seines Vertrauens (auf der Oskar-Hoffmann-Straße in Bochum) gehen sollte. Außer man will halt ca. 20 Leute vor sich stehen haben, die irgendwelche Sachen für Montag abholen, diese aber nicht am Montag abholen wollen.

***

Dieses Jahr habe ich im Büro gleich zwei Weihnachtsfeiern erlebt – eine im alten Büro, die andere im neuen Büro. Netterweise waren die so gelegt, dass das ohne Probleme ging. Beide waren an sich ganz nett – aber die spätere war dann doch irgendwie interessanter, vor allem wegen späterer, tiefgreifender Erkenntnisse.

***

Andreas berichtet hier vom deutlich gesteigenen Spam-Aufkommen in der letzten Zeit. Dem kann ich leider nur zustimmen. Einige dutzend Spamkommentare sind hier leider auch im Pottblog veröffentlicht worden – die Spamfallen konnten jedoch eine deutlich größere Zahl einfangen.
Mal sehen was ich ggf. für neue Methoden gegen den Spam nutzen werde.

***

Die Telekom zeigt Bundesliga bald gratis per Internet-TV. Ursprünglich gehörten nur die ersten 20.000 Kunden von T-Home Entertain zu den Glücklichen, die die Bundesliga kostenlos schauen konnten. Naja, jetzt kann es halt in Kürze bald jeder. Das wundert mich aber nicht, da irgendwann die Marke 20.000 wohl erreicht war, und die Kunden weiterhin die Bundesliga bekommen konnten.

***

Wolfgang Clement, ehemaliger SPD-Vize, ehemaliger Bundeswirtschafts- und arbeitsminister und ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen verkündet im SZ-Interview „Bei Lafontaine-Rot liegt meine Grenze“. Okay. Kann man so sehen, muss man aber nicht unbedingt. Was ich jedoch merkwürdig finde sind seine Äußerungen zum Thema Krankenversicherung:

„Zahnersatz würde ich nicht mehr in jeder Form vollständig aus der gesetzlichen Krankenkasse finanzieren. Ich würde Sportunfälle herausnehmen. Ich würde Minimalmedizin, also beispielsweise Kopfschmerztabletten, herausnehmen. Wir müssen sagen: Mensch, du bist für dich selbst verantwortlich. Sorge für dich und sorge vor. Das kann fast jeder. Und wer es nicht kann, bekommt soziale Unterstützung.“

Wann hat jemand zuletzt Kopfschmerztabletten auf Rezept bekommen und mußte dafür nichts zahlen???


7 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Lukas @ 23. Dezember 2007, 20:32 Uhr

    Das bei Clement war aber auch so ’ne Aktion aus dem Lager „Hallo, ich lebe noch!“, oder?


  2. (2) Kommentar by Jens @ 23. Dezember 2007, 21:54 Uhr

    @Lukas:
    Könnte gut sein. Bevor er im Stern auf der letzten Seite erwähnt wird. 😉


  3. (3) Kommentar by Stefan @ 23. Dezember 2007, 22:31 Uhr

    Das letzte Mal habe ich Kopfschmerztabletten auf Kasse 1986 im Zivildienst bekommen – als normaler Kassenpatient gab es so etwas aber schon damals nicht mehr.


  4. (4) Kommentar by bembelkandidat @ 24. Dezember 2007, 01:54 Uhr

    clement ist eigentlich nur noch peinlich, was hat der eigentlich in der spd verloren? und kopfschmerztabletten gibt es möglicherweise noch auf rezept, doch die rezeptgebühr ist höher als der preis der tabletten, weshalb sich das keineR mehr verschreiben läßt…

    dir trotzdem frohe weihnachten!


  5. (5) Kommentar by Jens @ 27. Dezember 2007, 14:47 Uhr

    @Stefan:
    Buh! Bevorzugung. 😉

    @bembelkandidat:
    Ich habe noch nie versucht Kopfschmerztabletten auf Rezept zu bekommen. Kam mir nie in den Sinn bei (leichten) Kopfschmerzen zum Arzt zu gehen.


  6. (6) Kommentar by Daniel @ 27. Dezember 2007, 19:17 Uhr

    war für mich auch ungewohnt, aber als Zivi bekomm ich Kopfschmerztabletten auf Rezept, weil ich die dann, tara: umsonst bekomm :) freie Heilfürsorge nennt sich das und gilt auch für Soldaten


  7. (7) Kommentar by Jens @ 30. Dezember 2007, 16:03 Uhr

    @Daniel:
    Ah ja, stimmt. Gilt ja auch teilweise für die Polizei. Hatte ich vergessen.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.