Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 22. Dezember 2007, 11:09 Uhr

Schneefall im Bochumer Norden (und nicht im Süden)


Vorgestern gab es in Bochum ein kleines Wetterphänomen – in zahlreichen Stadtteilen schneite es, in vielen anderen aber nicht. Witzig waren dahingehend diverse „Zwitschereien“ via Twitter, wo einzelne Bochumer eben vom Schneefall bzw. vom nicht-Schneefall berichteten.
Erschwerend kam hinzu, dass im Schneefallgebiet eigentlich so gut wie keine Wolken zu sehen waren – und gemäß althergebrachter Tradition sorgt Frau Holle bekanntlich von den Wolken aus für Schneefall.

Über dieses Wetterphänomen berichtet heute dann aufklärend die WAZ im Artikel Das Prinzip Schneekanone. Auch bei frank-wettert.de erfährt man den Grund des Schneefalls. Dies liegt nämlich an der Industrie – ausnahmsweise ist diese jetzt mal nicht nur für die globale Erderwärmung, sondern auch für die regionale Schneebildung verantwortlich… ;)

PS: Man mag es polemisch nennen oder nicht – ich finde es schade, dass die Online-Ausgabe des oben verlinkten WAZ-Artikels mit den Worten „Kommentar 2. Lokalseite Fotostrecke“ endet. Diese sind natürlich nicht verlinkt, so erfährt man nicht, dass der Kommentator es für gerecht hält, dass im reichen Bochumer Süden (Stiepel) kein Schnee fiel, während im Bochumer Norden das kristallisierte Wasser für schöne Winterstimmung sorgt. Auch die Fotostrecke hätte ich gerne angeklickt, aber anscheinend ist der Lokalredaktion in Bochum noch immer nicht bewusst, dass ein Mehraufwand von vielleicht zwei Minuten den Lesekomfort deutlich erhöhen würde. Man muss einfach im Redaktionssystem WestEd

a) den Artikel schreiben und die Online-Veröffentlichung zulassen
b) den Kommentar ebenfalls schreiben und die Online-Veröffentlichung zulassen
c) nach der Veröffentlichung kurz den Artikel und den Kommentar noch einmal aufrufen und gegenseitig verlinken

Kaum Aufwand, dafür großer Ertrag. In der Lokalredaktion Bochum aber leider noch nicht angekommen, wie diverse Beispiele zeigen…


2 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.