Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. Dezember 2007, 11:48 Uhr

Nein, ich biete keine Praktikumsplätze an…


Ich bin es ja gewohnt, das man mich für andere Personen oder gar Firmen hält. Ob nun Bundeskanzler oder Kündigungsabteilung von CityWeb / WestEins.

In letzter Zeit häuft sich das mal wieder – nicht nur, dass ich weiterhin fröhlich eMails bekomme, die eigentlich an Cityweb gerichtet sein sollten, inzwischen gibt es auch Anrufe dazu. Aber nicht nur dazu:

Mein Telefon zeigt mir an, welche Anrufe bei mir eingegangen sind, ohne dass ich drangegangen bin. Nichts besonderes eigentlich. Meistens höre ich mir dann auch den Anrufbeantworter an, stelle fest, dass dort höchstens ein Bruchteil der Gespräche verzeichnet ist und manchmal rufe ich dann einfach zurück, denn oftmals werden ja auch die Rufnummern bei Anrufen mit übermittelt.

Faszinierend ist es dann, wenn ich bei Personen zurückrufe, die ich nicht kenne, die mich aber anscheinend auch nicht kennen und mich dann fragen, warum ich sie anrufe. Meistens sage ich dann so etwas wie „Sie haben bei mir heute morgen um 10.20 Uhr angerufen – jedenfalls laut meinem Telefon“. Dann denken die Leute meistens etwas nach und dann folgen Fragen wie „Suchen Sie d-Boxen? Bieten Sie Navigationsgeräte bei eBay an?“, die ich zumeist verneinen kann.

Vor kurzem gab es da etwas ganz Neues. Nachfolgend eine sinngemäße Wiedergabe:

Ich: „Laut meinem Telefon hatten Sie heute morgen um 11.00 Uhr bei mir angerufen. Worum ging es denn da?“
Person 1: „XYZ [Anmerkung: ich habe den Vornamen vergessen…], Telefon für Dich!“

Person 2 (P2): „Ja?“
Ich: „Sie hatten heute morgen um 11.00 Uhr bei mir angerufen.“

P2: „Ja! Haben Sie noch Praktikumsplätze?“
Ich: „… Wie? Praktikumsplätze? Ich habe gar keine Praktikumsplätze!“

P2: „Nicht? Sind Sie sicher?“
Ich: „Ja, eigentlich schon. Wen wollten Sie denn eigentlich anrufen?“

P2: „Hmm… weiß ich gar nicht genau. Ich habe heute soviele Firmen schon angerufen. Aber ich habe Ihre Telefonnummer von der IHK oder aus den Gelben Seiten!“
Ich: „Nun ja, ich biete keine Praktikumsplätze an. Vielleicht haben Sie sich ja auch einfach verwählt…“

Eigentlich ärgere ich mich nur, dass ich nicht nachgefragt habe, ob es vielleicht der Person um einen Praktikumsplatz bei WestEins/Cityweb/DerWesten ging. 😉


1 Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Kai @ 16. Dezember 2007, 23:33 Uhr

    Gib es doch zu 😉 Du hast heimlich eine private Butler-Stelle mit anfänglichem Praktikum ausgeschrieben und dann doch nen Rückzieher gemacht, weil ne Kammer davon Wind bekommen hat *lach*


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.