Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 17. November 2007, 16:31 Uhr

Ich fahre wie ein LKW – und gewinne dadurch das Rennen gegen die Navigation


Navigationsgeräte sind ja unheimlich praktische Geräte. Die kennen zwar nicht unbedingt jeden Schleichweg und fahren manchmal etwas umständlich, aber wenn man sich in der jeweiligen Gegend gar nicht auskennt, sind sie eine gute Hilfe. Als ich das erste Mal ein Navigationsgerät benutzte war es das von meinem Vater und ich habe schnell eine nützliche Funktion kennengelernt:

Die Anzeige der voraussichtlichen Ankunft.

Fährt man los schätzt das Navigationsgerät wie lange es dauert und zeigt einem dann an, dass man vermutlich um beispielsweise 07.20 Uhr am Zielort ist. Je mehr man gefahren ist, um so mehr passt sich diese Vorgabe der Realität auf den Straßen an. Das schöne an dem älteren Navigationsgerät meines Vaters war es, dass man es bei normaler Verkehrssituation ohne Probleme „unterbieten“ konnte. Bei freier Strecke und mit normaler Fahrweise war man dann halt nicht um 07.20 Uhr da, sondern um 07.15 oder 07.10 Uhr. Irgendwie hat mich das immer „gefreut“, wenn ich die Vorgabe unterbieten konnte.

Mein eigenes Navigationsgerät ist da leider etwas unbarmherziger – obwohl ich als Fahrprofil „PKW langsam“ eingestellt habe, ist die Ankunftszeit unerbittlich. Wenn man Glück hat, dann kann bei einer längeren Fahrt, wenn die Strecke frei ist und man auf Autobahnen etwas schneller kann, die Anzeige nach unten gehen – ansonsten verharrt sie beharrlich auf dem anfangs errechneten Wert oder aber steigt. Was natürlich irgendwie „deprimierend“ ist.

Testweise habe ich jetzt mein Navigationsgerät so eingestellt, dass ich das Fahrprofil „LKW“ habe – und siehe da, ich habe den alten Effekt (sogar noch etwas verstärkt) wieder. Er zeigt mir eine Uhrzeit an und ich schaffe es fast immer sie zu unterbieten.

… und sollte ich demnächst eine Staustrecke fahren müssen, schalte ich halt auf das Fahrprofil „Radfahrer“ um. ;)


8 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.