Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. November 2007, 06:23 Uhr

Wofür braucht man Amazon Prime?


Wenn ein Internetversand seine Versandbedingungen ändert, dann dürfte das für einen Großteil der Bevölkerung relativ uninteressant sein und selbst in klassichen IT-Medien (ob on- oder offline) wird das eher ignoriert als beachtet.

Wenn jedoch selbst Nachrichtenagenturen und große Zeitungshäuser, dann handelt es sich nicht um irgendeine Internetseite, sondern mit amazon.de um den wohl bekanntesten Internetversandhändler, der ursprünglich vor allem mit dem Verkauf von Büchern bekannt wurde, heutzutage jedoch ein sehr umfangreiches Warenangebot besitzt, bei dem Bücher fast nur noch einen Bruchteil des Angebotes ausmachen.

Amazon.de päsentierte unlängst ein neues Versandkostenmodell namens Amazon Prime.

Man zahlt einmalig im Jahr 29,- Euro und bekommt dann alle bestellten Artikel, die als „primefähig“ auf den Seiten angepriesen werden ohne weitere Kosten am nächsten Tag, wenn man von Montags bis Freitags bestellt.

Angesichts des Faktums, dass die bisherigen Versandkostenregularien weiterhin gelten (Bücher immer versandkostenfrei, ansonsten die meisten Sachen ab 20,- Euro Gesamtbestellwert) frage ich mich jedoch, wer dieses Amazon Prime überhaupt benötigt, da Amazon auch jetzt schon zu den schnelleren Versendern im Internet gehört.


17 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.