Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 9. November 2007, 13:32 Uhr

T-Home Entertain: Kein DVB-T möglich?


T-Home STB X301 TNach der Pleite im T-Punkt habe ich inzwischen den Media-Receiver T-Home STB X300T via Post zurückgeschickt. Genauer gesagt über eine Postshopfiliale im Ruhrpark (mit der ich gute Erfahrungen gemacht habe); eigentlich wollte ich das über die Packstation testen, aber ich war sowieso dort in der Nähe, also habe ich es dann auf dem klassischen Weg gemacht.

Bin mal gespannt ob das alles klappt – ich vermute ja mal eher nicht (aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen).

Kommen wir zum eigentlichen Thema dieses Beitrages: Im Heise-Newsticker findet sich die Meldung Offenbar kein DVB-T für T-Home-Kunden. Dazu muss man wissen, dass die Media-Receiver (egal ob der STB X301T oder der oben erwähnte 300’er) an und für sich auch DVB-T in der Zukunft unterstützen sollten. Das soll jetzt nicht mehr der Fall sein:

„Während das T-Online-Team Mitte Oktober noch vage die Freischaltung für das erste Halbjahr 2008 in Aussicht stellte, heißt es inzwischen, „es ist nicht geplant, die DVB-Tuner in den Media Receivern […] zu aktivieren.“
[…]
Die Begründung lautet schlicht: „Die Deutsche Telekom fokussiert sich auf die TV-Übertragung über ihr Breitbandnetz und die Weiterentwicklung dieser Technologie.“

Okay, mich persönlich betrifft es nicht so sehr, als dass ich sowieso nicht via DVB-T über den Media-Receiver gucken möchte, aber merkwürdig finde ich das schon. Doch gibt es dafür auch eine einigermaßen logische Erklärung:

„Kein Wunder: Immerhin will der Konzern die Nutzer für sein IPTV-Angebot gewinnen und sie nicht über kurz oder lang an die kostenlose Konkurrenz DVB-T verlieren. Um des 100 Euro teuren DVB-T-Festplattenreceivers habhaft zu werden, haben offenbar viele Kunden den günstigsten Tarif Entertain Basic gebucht, der lediglich Zugriff auf das „TV-Archiv“ und das kostenpflichtige Video-on-Demand-Angebot gewährt. Ohne das versprochene Update können sie die Box niemals für den TV-Empfang nutzen, es sei denn, sie wechseln zum teureren Entertain Comfort.“

Ah ja. Ich gehe jetzt auch mal nicht davon aus, dass die USB-Schnittstelle, über die man angeblich an aufgenommene Filme kommen soll, irgendwann nutzbar sein wird. Kann man ja – wie bei DVB-T – auch kein Geld mit verdienen…


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.