Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. November 2007, 14:23 Uhr

T-Home Entertain: Aufnehmen von TV-Sendungen


T-Home STB X300TDas von mir vor einiger Zeit bestellte Paket T-Home Entertain Comfort läuft inzwischen. In Kürze werde ich von den Nachwehen meines erneuten Besuches im T-Punkt berichten (hatte leider noch keine Zeit das ganze zu schreiben), heute will ich jedoch mal auf über das Aufnehmen von TV-Sendungen mittels des T-Home Media-Receivers STB X300T berichten (siehe Abbildung):

Das Aufnehmen von bestimmten Sendungen ist mehr als leicht. Einerseits kann man natürlich manuell Zeiten und Sender vorgeben, zu denen die Aufnahme beginnen und enden soll, viel komfortabler läuft das ganze jedoch über die Programmvorschau ab. Dort werden standardmäßig horizontal die einzelnen Sender gezeigt und deren Programm. Will man eine Sendung aufnehmen, geht man mittels der Fernbedienung einfach auf die jeweilige Sendung, kann sich ggf. noch einen Infotext (Beschreibung, Darsteller usw.) durchlesen und drückt einfach den roten Aufnahmeknopf. Danach hat man noch die Möglichkeit festzulegen, ob diese spezielle Aufnahme dauerhaft sein soll (oder automatisch gelöscht werden kann, wenn der Speicherplatz eng wird) oder ob man ggf. die Aufnahme nach hinten verlängern will (es soll ja Sendungen geben die überziehen).

Mit wenigen Tastendrücken ist die Aufnahme vorbereitet. Das einzige was mir aufgefallen ist, dass anscheinend diese Vorschau aus den Videotext-Daten stammt. Gestern hatte ich nämlich das Problem, dass ich eine Sendung aufnehmen wollte, die laut der Programmvorschau zu einer ganz anderen Zeit als üblich stattfinden sollte (eine Stunde eher). Erst dachte ich an Probleme mit der Zeitverschiebung, doch bei anderen Sendungen und Sendern war das nicht der Fall. Im Videotext bzw. Teletext des jeweiligen Senders stellte ich dann aber fest, dass der Eintrag für diese Sendung nicht korrekt war. Also plante ich eine manuelle Aufnahme.

Ein paar Stunden später ging das ganze im Teletext wieder und ganz überraschend in der Programmvorschau auch. Also versuchte ich das ganze darüber auch noch zu programmieren und war an sich erfolgreich. Jedoch gab mir der Media-Receiver die Fehlermeldung aus, dass es einen Aufnahmekonflikt geben würde, den ich jetzt zu lösen hätte.

Hintergrund: Man kann nicht beliebig viele Sendungen (auf verschiedenen Sendern) zur gleichen Zeit aufnehmen. Wenn die örtliche (V)DSL-Leitung dafür zu schwach ist meldet das einem der Receiver und bittet darum zu entscheiden was denn jetzt aufgenommen werden soll. Zusätzlich zu dieser einen Sendung wollte ich nämlich noch etwas anderes aufnehmen und hatte dann plötzlich drei parallele Aufnahmen (die manuelle und automatische Programmierung des einen Senders und noch eine zusätzliche Aufnahme). Den Konflikt habe ich dadurch gelöst (so heißt es auch in der Sprache der Benutzeroberfläche), dass ich die manuelle Aufnahme dann gelöscht habe.

Das einzige was mich bei den automatischen Aufnahmen stört ist, dass man die Aufnahmezeit nur nach hinten verschieben kann. Ich würde gerne auch ein, zwei Minuten vorher aufnehmen, denn anscheinend besitzen einige Fernsehsender ein anderes Verständnis von 20.15 Uhr als mein Media-Receiver, so dass mir immer die ersten paar Szenen bei aufgenommenen Sendungen fehlen. Man könnte diese Sendung natürlich per manueller Programmierung aufnehmen – aber das Planen von Aufnahmen via Programmübersicht ist viel komfortabler…


14 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Kim @ 2. November 2007, 10:17 Uhr

    *nervösrumtippel* und wie bekommste nu die aufgenommenen Filme z.B. auf ne DVD gesichert? Kann man das vom Gerät runterziehen und aufm PC brennen oder wie?


  2. (2) Kommentar by Jens @ 2. November 2007, 14:23 Uhr

    @Kim:
    Bisher habe ich da noch keine Möglichkeit für gefunden (hatte ich das nicht irgendwo schon mal geschrieben?).


  3. (3) Kommentar by Kim @ 2. November 2007, 14:29 Uhr

    Kann ich mich nicht erinnern, dass du sowas geschrieben hättest *G* sonst würde ich nicht so konsequent nachfragen *G*. Na, dann werde ich einfach mal nachschauen, ob ich irgendwo Infos dazu finde und werde es dich wissen lassen!


  4. (4) Kommentar by Jens @ 2. November 2007, 14:42 Uhr

    @Kim:
    Will nicht ausschließen, dass ich es vergessen habe zu erwähnen. Aber wenn Du was herausfindest, sag Bescheid!


  5. (5) Kommentar by Sebastian @ 3. November 2007, 14:34 Uhr

    Also kann man aufnehmen und gleichzeitig was anderes schauen? Das steht nämlich nirgends in der Anleitung.

    Beim Time Shift geht es nämlich nicht. Das ist zB eine böse Falle. Kurz Time Shift abgeschaltet, mann kommt von der Toilette wieder, verdrückt sich und zack ist der komplette Speicher leer.


  6. (6) Kommentar by Roland @ 4. November 2007, 10:58 Uhr

    Ein Bekannter von mir hat auch so ein ähnliches Gerät. Er schließt es immer an seinen DVD Recorder an und brennt so ohne PC direkt auf DVD. Ob man das Teil auch an den PC anschließen kann, weiß ich nicht, ich frage ihn aber mal.


  7. (7) Kommentar by Jens @ 4. November 2007, 15:38 Uhr

    @Sebastian:
    Ja das geht. Sogar so weit, dass man
    1.) Programm A
    und
    2.) Programm B
    aufnimmt und gleichzeitig noch Programm A oder B schaut. Mit der Variante Programm A und B aufnehmen und C schauen habe ich es noch nicht probiert, dürfte aber wohl eher nicht klappen.

    @Roland:
    Eigentlich hat der Media-Receiver einen USB-Anschluß ggf. genau dafür – aber den kann man noch nicht nutzen.


  8. (8) Kommentar by Jens @ 6. November 2007, 00:06 Uhr

    Ergänzung:

    Timeshift funktioniert sogar insofern, als dass man irgendwann (z.B. um 21.00 Uhr) eine Sendung aufnehmen kann und dann um z.B. 21.30 Uhr zu beschließen, dass man diese Sendung jetzt sehen will. Dann wird weiterhin wie geplant aufgenommen, den Anfang kann man aber schon sehen.


  9. (9) Kommentar by Sebastian @ 28. Dezember 2007, 14:16 Uhr

    Hallo,

    hab auch son gerät, nur wie kann ich darüber ganz normale fernsehsender empfangen und aufnehmen?? bei mir zeigt es bloss 2 programme an: DVR und Video.

    Kann mir irgendjemand helfen?

    MfG Sebastian


  10. (10) Kommentar by Jens @ 30. Dezember 2007, 16:04 Uhr

    @Sebastian:
    Hast Du denn auch einen entsprechenden T-Home Entertain-Anschluss? Basic reicht für den TV-Empfang nicht aus.


  11. (11) Kommentar by Sebastian @ 30. Dezember 2007, 22:42 Uhr

    hab leider nur basic…
    aber gibt es nicht irgendwelche software die nicht von t-online ist, welche diese funktion freischaltet??

    MfG und guten rutsch euch allen


  12. (12) Kommentar by Jens @ 30. Dezember 2007, 22:52 Uhr

    @Sebastian:
    Mit Entertain Basic geht das nicht (standardmäßig). Ob es irgendeine Software dafür gibt weiß ich nicht. Kann ich mir aber nicht vorstellen, weil man Dir ja den Fernsehempfang seitens T-Home freischalten muss, damit halt ARD, ZDF & Co. auch über Deinen DSL-Anschluss ankommen. Das würde ich – wenn ich bei T-Home wäre – nicht bei Anschlüssen machen, die nur Basic haben.


  13. (13) Kommentar by Lisa @ 13. September 2011, 22:51 Uhr

    Also ich hätte mal ne frage kann man auch den reciver auschalten das das aufnimmt oder geht das nicht und kann man das dabei auch vorspulen?


  14. (14) Kommentar by Jens @ 15. September 2011, 06:05 Uhr

    @Lisa (13):
    Anlassen sollte man den Receiver eigentlich immer. Ansonsten kann man nicht mal eben von unterwegs Aufnahmen programmieren. Außerdem dauert das „Hochfahren“ des Receivers einige Zeit.

    Beim „normalen“ Entertain via Internet (IPTV) kannst Du bei Deinen Aufnahmen natürlich ganz normal vorspulen wie Du willst. Etwas anders ist es wohl bei Entertain Sat, denn die Kanäle die mit „HD+“ beworben werden (HD-Kanäle der privaten Sender), schränken die Nutzungsmöglichkeiten ein. Da kannst Du dann meines Wissens nicht vorspulen.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.