Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 1. November 2007, 14:23 Uhr

T-Home Entertain: Aufnehmen von TV-Sendungen


T-Home STB X300TDas von mir vor einiger Zeit bestellte Paket T-Home Entertain Comfort läuft inzwischen. In Kürze werde ich von den Nachwehen meines erneuten Besuches im T-Punkt berichten (hatte leider noch keine Zeit das ganze zu schreiben), heute will ich jedoch mal auf über das Aufnehmen von TV-Sendungen mittels des T-Home Media-Receivers STB X300T berichten (siehe Abbildung):

Das Aufnehmen von bestimmten Sendungen ist mehr als leicht. Einerseits kann man natürlich manuell Zeiten und Sender vorgeben, zu denen die Aufnahme beginnen und enden soll, viel komfortabler läuft das ganze jedoch über die Programmvorschau ab. Dort werden standardmäßig horizontal die einzelnen Sender gezeigt und deren Programm. Will man eine Sendung aufnehmen, geht man mittels der Fernbedienung einfach auf die jeweilige Sendung, kann sich ggf. noch einen Infotext (Beschreibung, Darsteller usw.) durchlesen und drückt einfach den roten Aufnahmeknopf. Danach hat man noch die Möglichkeit festzulegen, ob diese spezielle Aufnahme dauerhaft sein soll (oder automatisch gelöscht werden kann, wenn der Speicherplatz eng wird) oder ob man ggf. die Aufnahme nach hinten verlängern will (es soll ja Sendungen geben die überziehen).

Mit wenigen Tastendrücken ist die Aufnahme vorbereitet. Das einzige was mir aufgefallen ist, dass anscheinend diese Vorschau aus den Videotext-Daten stammt. Gestern hatte ich nämlich das Problem, dass ich eine Sendung aufnehmen wollte, die laut der Programmvorschau zu einer ganz anderen Zeit als üblich stattfinden sollte (eine Stunde eher). Erst dachte ich an Probleme mit der Zeitverschiebung, doch bei anderen Sendungen und Sendern war das nicht der Fall. Im Videotext bzw. Teletext des jeweiligen Senders stellte ich dann aber fest, dass der Eintrag für diese Sendung nicht korrekt war. Also plante ich eine manuelle Aufnahme.

Ein paar Stunden später ging das ganze im Teletext wieder und ganz überraschend in der Programmvorschau auch. Also versuchte ich das ganze darüber auch noch zu programmieren und war an sich erfolgreich. Jedoch gab mir der Media-Receiver die Fehlermeldung aus, dass es einen Aufnahmekonflikt geben würde, den ich jetzt zu lösen hätte.

Hintergrund: Man kann nicht beliebig viele Sendungen (auf verschiedenen Sendern) zur gleichen Zeit aufnehmen. Wenn die örtliche (V)DSL-Leitung dafür zu schwach ist meldet das einem der Receiver und bittet darum zu entscheiden was denn jetzt aufgenommen werden soll. Zusätzlich zu dieser einen Sendung wollte ich nämlich noch etwas anderes aufnehmen und hatte dann plötzlich drei parallele Aufnahmen (die manuelle und automatische Programmierung des einen Senders und noch eine zusätzliche Aufnahme). Den Konflikt habe ich dadurch gelöst (so heißt es auch in der Sprache der Benutzeroberfläche), dass ich die manuelle Aufnahme dann gelöscht habe.

Das einzige was mich bei den automatischen Aufnahmen stört ist, dass man die Aufnahmezeit nur nach hinten verschieben kann. Ich würde gerne auch ein, zwei Minuten vorher aufnehmen, denn anscheinend besitzen einige Fernsehsender ein anderes Verständnis von 20.15 Uhr als mein Media-Receiver, so dass mir immer die ersten paar Szenen bei aufgenommenen Sendungen fehlen. Man könnte diese Sendung natürlich per manueller Programmierung aufnehmen – aber das Planen von Aufnahmen via Programmübersicht ist viel komfortabler…


14 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.