Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 31. Oktober 2007, 06:23 Uhr

DerWesten: Da wird man ja rot…


DerWestenMein Blogbeitrag DerWesten.de – Internet-Portal der WAZ-Mediengruppe gestartet (aktualisiert) hat den einen oder anderen Leser gefunden, da sich natürlich am Tag des Starts von DerWesten viele Menschen für das neue Internet-Portal der WAZ-Mediengruppe interessiert haben.

Auch in zahlreichen Blogs und Kommentaren wurde DerWesten schon thematisiert und auch wenn ich aufgrund diverser Gründe nicht die Zeit hatte aktiv mitzudiskutieren, habe ich doch wohl einen Großteil der entsprechenden Berichte bzw. Kommentare gelesen. Einigen kann ich zustimmen, bei anderen schüttel ich eher den Kopf und bei anderen wird man eher rot:

So steht in der Netzzeitung u.a. folgendes:

„Bei soviel Kleinteiligkeit kontert Jens im Pottblog, einem Weblog, dem in diesem Fall allein schon wegen des Namens geballte Kompetenz zugesprochen werden muss, mit einem umfangreichen und trotzdem detailliert erarbeiteten Blick aufs Ganze. Er untersucht «einzelne, ausgewählte Bereiche von DerWesten» wie Startseite, Video, Community, Städte, Weblogs etc. kritsch, aber wohlwollend. Das Fazit lautet: «Natürlich ist DerWesten gegenüber den bisherigen Webangeboten der WAZ-Mediengruppe ein Quantensprung. Inwiefern DerWesten sich etablieren wird, kann man jedoch jetzt noch nicht einmal ahnen – denn das hängt natürlich vor allem auch von den Inhalten ab.»

Das klingt doch nett!

Noch mehr zum Rot werden ist dann jedoch dieser Kommentar bei medienrauschen.de, in dem es – nach einer deutlichen Kritik an DerWesten.de – u.a. wie folgt heißt:

„[…] Wofür hat man nochmal Blogger geworben? Richtig, fürs Portal. Und was sehe ich bei den Blogs? Sehe ich da bekannte Namen? Den Pottblogger etwa, der hervorragend dafür geeignet wäre? Nein. Sehe ich nicht, stattdessen wir mir Westropolis als Blog untergeschoben und die Blogs selbst klingen ganz nach denen, die ich geflissentlich ignoriere weil sie mir nichts sagen. Weder vom Titel her, sorry, drei Blogs die sich mit Sport beschäftigen sind halt nicht meine, […]“

Danke für dieses Lob! Wobei ich jedoch (ich bin ja wohlwollend, siehe Netzzeitung) anmerken muss, dass Westropolis sehr wohl ein Blog ist. Was denn sonst?

In Anlehnung an die Blogbar:

Disclosure: Ich habe mit jemand von der „Der Westen“ zum Thema Blogs mal ein paar ergebnislose Mails gewechselt.

Und nein, das ist kein Widerspruch zu diesem Kommentar!

PS: Faszinierend finde ich es, wenn Disclosures wie der obige von der Blogbar anscheinend bekannt sind, man aber auf meiner Meinung nach wichtigen Hinweisen a.a.O. bzw. Fragen dazu nicht reagiert…


5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Don Alphonso @ 31. Oktober 2007, 07:21 Uhr

    Gerne würde ich jetzt als natural born Bayer sagen, dass es mal wieder die typisch österreichische Sudelei des dortigen Westbalkans war – aber die meisten groben Sachen lagen wohl in der Hand der Agentur artundweise.


  2. (2) Kommentar by Dieter Rappold @ 31. Oktober 2007, 10:23 Uhr

    Hi Jens, das Lob ist ja durchaus berechtigt denke ich und was deinen Hinweis angeht, habe ich mir erlaubt in meinem Blog darauf näher einzugehen.


  3. (3) Kommentar by Dennis @ 31. Oktober 2007, 12:03 Uhr

    Manueller Trackback:
    http://gelsenclan.de/index.php/ein-gelungenes-portal-derwesten-ist-richtungsweisend/

    P.S. Jens ich hatte mir dich dort ebenfalls erhofft!


  4. (4) Kommentar by Jens @ 1. November 2007, 19:12 Uhr

    @Don Alphonso:
    Das wußte ich nicht.

    @Dieter:
    Danke für die aufklärenden Worte dort.

    @Dennis:
    *g* Da werde ich ja doch noch rot.


  5. (5) Pingback by Puntila 2.0 – die neuen Gutsherren des WWW at viralmythen @ 5. Dezember 2007, 11:11 Uhr

    […] Blogger, die sie verdienen. Und nicht nur das. Wenn die anfängliche Euphorie verflogen ist, bloggen die Blogger dann auch nur so, wie es der Verlag verdient hat. Die sinkende Qualität hat dann verständlicherweise zur Folge, dass die Vorurteile der […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.