Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 27. Oktober 2007, 12:22 Uhr

An der Supermarktkasse gesehen: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - an der SupermarktkasseHeute morgen war ich in einem Supermarkt in Olfen einkaufen. Dort mußte ich feststellen, dass Samstags die Schlangen an den Kassen besonders lang sind wenn an diesem Tag ein bekannter Discounter („Feinkost Albrecht“) aus umbautechnischen Gründen geschlossen hat.

Faszinierender als die langen Kassenschlangen und die großartige Auswahl an Pommes Frites für die Friteuse (die sich auf 0 – in Worten: null – belief) fand ich jedoch, dass an den Kassen der neue Harry Potter-Band Harry Potter und die Heiligtümer des Todes zu erwerben war, dessen Verkaufscountdown heute um Mitternacht endete.

An sich ist das ja sehr geschäftstüchtig, wenn auch ein Supermarkt dieses Buch verkauft – nur hätte ich das dann an deren Stelle vor dem Kassenbereich aufgestellt. So sieht man es eigentlich erst nach dem Bezahlen und dem Einpacken der Waren in den Einkaufswagen bzw. Einkaufskorb o.ä.


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Muschelschubserin @ 27. Oktober 2007, 19:07 Uhr

    Das ging mir heute ähnlich. Ich sah ein spezielles Regal mit dem neuen Band am Eingang eines Klamottenladens. *g*


  2. (2) Kommentar by Jens @ 28. Oktober 2007, 19:37 Uhr

    @Muschelschubserin:
    Da versucht wohl jeder noch auf den Hype aufzuspringen.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.