Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 7. Oktober 2007, 17:24 Uhr

T-Home Entertain: Ich will doch nur fernsehen!


T-Home Entertain im T-PunktAls ich das Paket T-Home Entertain Comfort im T-Punkt in Bochum beauftragt hatte, habe ich das vor allem gemacht, weil man darüber auch Fernsehen (via Internet) schauen kann.

Nach einigen merkwürdigen Irrungen und Wendungen erfuhr ich von der T-Home Entertain-Hotline, dass ich gar kein T-Home Entertain Comfort erhalten könne, da für mich der notwedige DSL 16plus-Anschluß nicht verfügbar sei!

Der Grund warum ich den ganzen Kram bestellt habe, sollte nicht mehr funktionieren?

Daraufhin suchte ich (so wie mir es von der Hotline empfohlen wurde) den T-Punkt wieder mit Sack und Pack bzw. dem Paket bestehend aus DSL-Splitter, WLAN-Router Speedport W700V und Media-Receiver T-Home X300T auf.

Dort (siehe Bild) angekommen erkannte mich die Verkäuferin, bei der ich das ganze beauftragt hatte, sofort wieder, unterbrach ihr aktuelles Kundengespräch und fragte mich, ob es ein Problem geben würde. Ich bejahte das und sie sagte mir, dass sie eine Kollegin holen würde, die sich darum kümmern würde.

Nach wenigen Augenblicken kam dann eine Kollegin die sich mein Anliegen anhörte. Zum verwirrenden Brief von der Telekom erklärte sie, dass das wohl der kostenlose Installations-Service in Sachen T-Home Entertain sei, der bei diesen Paketen dabei sein soll. Eine Sache die ich persönlich nicht wirklich glauben wollte und will…

Zum eigentlichen Problem, dass ich kein DSL 16plus und damit auch nicht das gewünschte T-Home Entertain Comfort-Paket erhalten könne, meinte sie, dass das sicherlich falsch sei und sie sich über die entsprechende Aussage der Hotline wundern würde. Ihrer Aussage zufolge könne man im T-Punkt nur die Dinge beauftragen, die auch technisch gehen. Sie wollte mir dann demonstrieren, dass das ganze gehen würde und machte an ihrem Rechner eine Verfügbarkeitsprüfung.

Irgendwie amüsanterweise war es ihr jedoch nicht möglich mir das ganze wie versprochen am PC zu zeigen, denn der PC zeigte immer nur, dass ich nur normales DSL (bis 16.000) nutzen könne. Dabei hatte ich selber vor einiger Zeit das ganze im Internet auch mal geprüft (auf der entsprechenden Seite von T-Home unten rechts) und damals ging das ganze.

Aufgrund der Tatsache, dass sie nur normales (A)DSL als verfügbar angezeigt bekam wurde sie etwas unruhig (ganz nach dem Motto: „Sollte die Hotline etwa recht haben?“) und erklärte sie müßte das mal eben mit der Technik abklären und sie würde gleich wiederkommen. Mit einem Telefon bewaffnet ging sie nach hinten – dort wo ich den Inhalt des Telefonats nicht mehr mitbekommen konnte.

Nach einigen Minuten (in denen ich u.a. das Foto für diesen Beitrag gemacht habe) kam sie wieder und erklärte mir, dass das grundsätzlich bei mir eigentlich klappen müsse, auch wenn die Verfügbarkeitsprüfung was anderes anzeigen würde. Es könne jedoch sein, dass kein DSLAM mehr frei sei, aber da die Kollegin „damals“ das Paket für mich ordern konnte, müßte es eigentlich doch gehen, da die Software der T-Punkte nur die Sachen als Bestelloptionen anbietet die auch technisch funktionieren würden.

Sie notierte dann meine Handynummer und versprach mir, dass sich zwei Tage später jemand von der Technik melden würde. Diese hätten viel bessere Möglichkeiten der Verfügbarkeitsprüfung und könnten auch feststellen, woran es ggf. scheitert.

Na da bin ich mal gespannt und hoffe, dass ihre Aussage, dass das bei mir klappen wird eher stimmt als ihre Aussage, dass der Installationsservice kostenlos sei. Meines Wissens ist der nämlich nur für die normalen Call & Surf-Pakete kostenlos (gewesen?), für die Entertain-Pakete kostet laut T-Home das ganze mindestens 49,98 Euro.


17 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Phil @ 7. Oktober 2007, 18:03 Uhr

    Wow das ganze ist ja ein echter Krimi, da bin ich mal gespannt ob das morgen alles so klappt, normalerweise will ich in ein paar Monaten auch zur Telekom zurückkehren (auch aus Bochum) und auch mit dem gleichem Paket.

    Ich warte gespannt!


  2. (2) Kommentar by Jens @ 9. Oktober 2007, 05:36 Uhr

    @Phil:
    Ja, das ist wirklich eine spannende Sache… und es geht auch weiter, nur habe ich noch keine Zeit gefunden dazu jetzt weiter zu schreiben.


  3. (3) Kommentar by Thomas Wild @ 12. Oktober 2007, 13:24 Uhr

    Ich habe nach Verfügbarkeitsprüfung am 3. August 2007 Entertain Comfort bestellt. Heute, am 12. Oktober habe ich es immer noch nicht. Die Hardware werde ich zurückgeben. Also: Bloß die Finger weglassen !


  4. (4) Kommentar by Jens @ 13. Oktober 2007, 12:31 Uhr

    @Thomas Wild:
    Da würde ich auch sauer werden. Hast Du denn mal nachgehakt, woran es lag/liegt?


  5. (5) Kommentar by Thomas Wild @ 13. Oktober 2007, 13:43 Uhr

    Ja. Hotlines waren lächerlich; mail-Beschwerden werden auch nicht bearbeitet. Persönliche Ansprechpartner sind sehr nett, können aber nicht schnell helfen. Es liegt an der Schnittstelle zweier Auftragsbearbeitungssysteme. Das System an der Verkaufsfront übergibt (oder auch nicht) Daten an ein internes System. Es ist schon eigenartig, dass die Telekom so schlecht organisiert ist. Es liegt bei mir daran, dass mein Anschluss von T-Systems verwaltet wurde. Bei normalen privaten Anschlüssen passiert es vielleicht nicht.


  6. (6) Kommentar by Jens @ 14. Oktober 2007, 18:50 Uhr

    @Thomas Wild:
    Ich denke es wird an T-Systems/T-Home gelegen haben. Ist dann natürlich eher unglücklich.


  7. (7) Kommentar by Klaus Weschenbach @ 13. September 2008, 11:06 Uhr

    Habe jetzt seit 3 Wochen T-Home Entertain und was soll ich sagen, der mist läuft immer noch nicht richtig , ab 22 Uhr bleibt immer mein Bild stehen, auch schon mal Nachmittags . Ich habe täglich mit T-Home telefoniert , Störungsstelle, Technik und wie sie alle heißen .Der eine sagt es liegt am Kabel , aber ich glaube das nicht , dann hätte ich ja gar kein Bild. Ich habe das mit 16000er Leitung gewählt , die Prüfung ergab das ich manchmal nur eine 12000er Leitung habe ,deshalb auch die Störung.T- Home sagt in nur 3Schritten in eine neue Welt , die meinen Wohl in 3 Schritten in den Wahnsinn , ich glaube ich fahre gleich mit dem Auto ein paar mal über Router und Reciver und schicke den ganzen Scheiß zurück!!!!


  8. (8) Kommentar by Jens @ 14. September 2008, 17:40 Uhr

    @Klaus:
    Wenn Du nichts sehen kannst, müsste doch eine Rückgabe möglich sein.


  9. (9) Kommentar by Jens @ 28. Mai 2009, 14:44 Uhr

    Hab selber THE seit 6 Monaten. Hatte am Anfang Startschwierigkeiten ( Standbilder und dergleichen ).
    Momentan läuft das Paket nach dem letzten Update der Mediaserver von der Telekom sehr stabil. Das ganze Produkt steht noch am Anfang, der Receiver ist noch nicht richtig ausgereift. Trotzdem ist es ein, wie ich finde sehr gutes Produkt. Die VDSL-Geschwindigkeit von 25Mbit down und 5Mbit up ist atemberaubend ( die richtige Konfiguration der Windows XP Registry vorausgesetzt, Vista und Linux stellen sich automatisch ein). Im allgemeinen ist das ein tolles Ferseherlebnis. Wenn ich nicht daheim bin, nehme ich kinderleicht Programme auf die ich schauen möchte ( 2 SD-Känäle gleichzeitig bei VDSL-25, 4 bei VDSL-50 ). Will ich eine Rauchen drück ich auf Pause und schaue 5 min später einfach weiter. Das einzige wirkliche Manko ist, dass ich keine Netzwerkstreams über den Receiver realisieren kann.
    Ansonsten eine klare Kaufempfehlung von mir.


  10. (10) Kommentar by stefan grabsch @ 2. August 2009, 12:17 Uhr

    Hallo,
    ich habe seit über einem Jahr T-home Entertaiment

    es läuft bis auf ein problem hervorragend….ich hatte auch das problem das das bei aufzeichnungen das bild nach einigen sekunden stehen blieb….nach ca. 1 Minuter weiterlief…..das problem war das automatische upload meines Speedport problem mit Windows vista hat. Nachdem das Automatische Upload aud manuell eingstellt wurde funktioniert alles bestens….werde demnächst liga total zubuchen…..ich bin total zufrieden…


  11. (11) Kommentar by Tobias D. @ 14. August 2009, 23:15 Uhr

    Ich habe seit April 2009 THE.
    Am Anfang war ich sehr zufrieden mit dem Paket.
    Alles lief reibungslos. Hardwareinstalation war kein Problem. Fernsehn war auch schnell möglich. Ich freute mich so richtig das ich nun endlich mal mehr als nur eine 3000 Leitung hatte. 16000 und mehr wurden mir versprochen.
    Der Erste Monat lief super, keine Störungen. Nur hin und wieder mal Flüche über die Fernbedienung da manche Tasten einfach mal blöde gelegt sind. Prog +- und direkt darunter die Aufnahmetaste. habe mehrere 1 Minuten aufnahmen. Ganz toll :)

    Aber nach einem Monat nahm das Unheil seinen lauf. Programmierte Aufnahmen blieben aus oder waren nur zum Teil aufgezeichnet worden (meistens fehlte das ende). Also neue Firmenware aufgespielt, so wie es die nette Dame am Telefon mir mitteilte. Naja, es lief weiterhin mehr mittelprächtig. ich habe auch seitdem kaum noch etwas aufgenommen. Aber nach und nach stellte ich fest und mein WG-Bewohner dass das Internet irgendwie sehr langsam ist. Die Angaben im Router zeigen das ich 16024 haben soll. sämtliche DSL-Prüfprogramme geben einen Wert von 6000 – 11000 nur wieder. Naja, abgesehen das hin und wieder mal das Bild eingefrohren war, ging es ja. Zwar immer bei den spannensten Momenten im Film, so das ich manche Filme nicht wirklich mehr gelohnt haben, aber man ist ja irgendwo tolerant.
    Nun aber seit gut einer Woche geht bei mir garnixmehr. Alle 5 Minuten fliege ich aus dem Internet raus. Einen Spielfilm sehe ich in ganzen 10 Minuten, der Rest ist Standbild da kein Internet vorhanden ist.
    Ein Techniker war schon da und hat mich auf eine andere Leitung gelegt. Juhu dachte ich mir da. Endlich kein Probleme. Das ganze hielt dann von 16 Uhr bis 20 Uhr, seitdem habe ich die selben Probleme wie vorher. alle 5 Minuten sucht mein Router nach dem Internet. Kochshows fangen an mit: Man nehme eine saubere Schüssel….. und das nächste was ich sehe ist es wie die Jury den leztzten Happen vom 3 Gänge Menü verschlingt.
    Das beste ist es das über das Wochenende kein Techniker Verfügbar ist und ich bis Montag warten darf. Und ich glaube kaum das der an dem Tag mal ebend schnell was ändern kann.
    Wenn wenigstens das Internet funktionieren würde oder das Fernsehen dann wäre es ja halb so schlimm, aber so funktioniert beides nicht.
    Der größte Hammer ist es, das ich die von mir aufgenommenen Filme auf dem Medienreciever nicht ansehen kann, da das Gerät „online“ sein muss, damit ich die von mir aufgezeichneten Filme anschauen darf, die auf der Festplatte meines Mediarecievers sind.
    Wer mir dazu eine sinnvolle Erklärung geben kann, bitte melden.

    Derzeit bin ich also nicht sehr erbaut über das Entertain von t-Home.


  12. (12) Kommentar by Mirko @ 19. Oktober 2009, 19:49 Uhr

    Also ich wohne seit 2 Monaten in meiner neuen Wohnung, ohne Fernsehen (kein Kabel), da die gute alte Telekom es nicht auf die Reihe bringt, dieses blöde T-Home Entertaiment anzuschalten. Geschweige denn von den Mitarbeitern, die einen nur an den nächsten verbinden und jeder was anderes erzählt. Langsam reicht’s… :-(((
    Musste ich nun mal loswerden. :-)


  13. (13) Kommentar by Jens @ 25. Oktober 2009, 22:20 Uhr

    @Mirko (12):
    Es soll helfen, wenn man sich direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Telekom wendet.


  14. (14) Kommentar by Reiher @ 16. November 2009, 22:58 Uhr

    Gut, zu sehen, wir sind nicht allein. Denn unserer Ärger mit der Telekom ist genau der gleiche. Nach ersten Monaten einwandfreier Funktion gibt es jetzt nur wenige Tage, an denen ungestört gesehen werden kann, meist bleibt das Bild alle 30 Sekunden stehen, dann helfen wir ihm mit der P-Taste rauf und runter auf die Sprünge. Störungsbeseitigung GARANTIERT T-Home innerhalb 24 Std, wir müssen 5 Tage warten bis sich ein Techniker meldet, der bittet, auf den Erfolg der schon angelaufenen Arbeiten an der bestehenden Großstörung zu vertrauen. Die Großstörung wird wohl immer dann bemüht, wenn die Hotline (übrigens ist das ein CallCenter, nicht die Telekom) nicht weiterhelfen kann. Wir warten vergebens, jetzt erst kommt nach erneuter Störungsmeldung die Zusage, einen Techniker ins Haus zu schicken. Wir zahlen die Preise für eine einwandfreie Leistung, erhalten sie nicht, zahlen die gebührenpflichtigen Telefonate für die Störungsmeldungen, haben nie einen Kontakt mit einem verantwortlichen Mitarbeiter, der kompetente Auskünfte geben kann, haben immer das Gefühl, einen Antrag stellen zu müssen, nie das eines Kunden, der Vertragspartner ist. T-Home Empfehlen? Eher nicht.


  15. (15) Kommentar by Jens R. @ 20. November 2009, 13:12 Uhr

    @Tobias D.

    Hi,

    dein Problem hört sich nach nicht eingehaltenen Trennungsbedingungen an. Andere Anbieter, die eigene DSLAM in den Vermittlungstellen haben, pumpen oft wesentlich mehr Energie über ihre Leitungen als die Telekom, um ihren Endkunden die versprochenen Datenraten ansatzweise zu erfüllen. Dabei schießen sie weit über die erlaubten Spezifikationen und stören damit andere Anschlüse im selben oder daneben liegenden Sternvierer. Beweisbar ist das nicht, da die Telekom nicht berechtigt ist, diese Leitungen zu messen. Das Ergebnis ist, dass Telekomleitungen und Carrierleitung ohne eigene DSLAM oft umgeschaltet werden müssen. Besonders betroffen sind hierbei die 16.000er. Diese ADSL-Anschlüsse bewegen sich eh am Limit des machbaren und werden so schnell zu den Opfern.
    Generell rate ich allen, die sich einen 16.000er Anschluss holen wollen ab. Zum Surfen, Spielen und für die meisten Downloads reicht ein 6000er voll aus. Wer mehr will und fernsehen da drüber möchte, sollte sich mindestens einen VDSL 25 Anschluss zulegen. Diese laufen mit Glasfaser über andere Verzweiger, in denen sich auch gleich die DSLAM befinden. Erst die letzte Meile ist Kupfer, welche aber maximal 700m beträgt. Da VDSL andere Frequenzbänder als ADSL nutzt, ist es nicht so störanfällig. Dir Datenrate bleibt stabil und Störungen beim Fersehen sind daher selten leitungsbedingt. Der Preisunterschied ist marginal und man hat eine wesentich höhere Qualität als bei ADSL.


  16. (16) Kommentar by Jens @ 16. Oktober 2011, 09:42 Uhr

    Sch[…] Telekom!Finger weg von Entertain!!!


  17. (17) Kommentar by Jens @ 18. Oktober 2011, 08:42 Uhr

    @Jens (16):
    Solche Kraftausdrücke hier bitte nicht, Danke.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.