Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 28. September 2007, 17:58 Uhr

T-Home Entertain: Bei mir gibt es demnächst Fernsehen aus dem Internet


T-Home EntertainLangsam aber sicher hatte es mir gereicht:
Seit einem Frequenzwechsel von Pro Sieben, Sat.1 usw. hatte ich nur noch Scherereien mit meinem Fernseher, was zum Teil dazu führte, dass gar nichts mehr ging.

Unbefriedigende Situation, denn inzwischen waren auch die anderen Sender (ARD, ZDF, RTL) zum Teil betroffen, denn manchmal fror einfach das Bild für einige Augenblicke (und manchmal sogar Sekunden) ein.

Daher habe ich mich jetzt entschieden das neue Angebot der Telekom unter dem Namen T-Home Entertain (die Werbung mit dem jahrzehntealten Hit der Rolling Stones dürfte bekannt sein) zu nutzen. Denn im Vergleich zu meinem alten Telefon- und Internet-Tarif Call & Surf Comfort Plus zahle ich zwar 10,- Euro mehr als vorher (bzw. das, was der Tarif vor der Preissenkung kostete), habe dafür aber schnelleres DSL (gar VDSL?), weiterhin die Flatrate für das Telekom-Festnetz und das Internet und noch zusätzlich ein paar dutzend TV-Sender via Internet (IPTV) und zusätzlich noch einen „Media-Receiver“ der auch als Festplattenrekorder mit 80 GB dient.

Laut Aussage der Mitarbeiterin im T-Punkt Bochum dürfte ich auch zu den 20.000 ersten Kunden gehören und hätte damit dann auch die „Premiere-Bundesliga powered by T-Home“ kostenlos für ein Jahr dabei (was sonst 9,99 Euro im Monat kostet).

Zwei Wermutstropfen gibt es jedoch:

  1. Die Freischaltung des sogenannten „DSL 16 plus“-Anschlusses erfolgt erst am 8. Oktober 2007…
  2. Die T-Com/T-Home/T-Mobile HotSpot-Flatrate fällt mit diesem Tarif leider weg. Man könnte sie zwar kostenpflichtig dazubuchen – aber dank der gesenkten Datentarife von ePlus brauche ich die eigentlich gar nicht mehr.

Bin mal gespannt wie das alles klappt. Ich werde das hier im Pottblog natürlich dokumentieren.


15 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Gunter @ 29. September 2007, 17:37 Uhr

    Die Lösung, die du gewählt hast, hört sich interessant an! Es wäre toll, wenn du weiter berichten würdest, ich warte bis zum 9. Oktober ab! Bin über jegliche Infos dankbar.

    Greets
    Gunter


  2. (2) Kommentar by tboley @ 29. September 2007, 19:00 Uhr

    Gute Entscheidung. Ich habe das Paket seit August und bin damit sehr zufrieden. Nach einer Probephase habe ich vor ein paar Tagen den Kabelanschluß komplett gekündigt – das spart pro Monat auch wieder 15.50 Euro und macht das T-Home Paket letztendlich wieder günstiger. Im Vergleich zum analogen Kabelanschluss bekommt man im Entertain comfort Paket digitales Fernsehen, Video on Demand und auch noch die Möglichkeit, zeitversetzt Filme zu schauen bzw. diese aufzunehemen.

    Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Der Reciver hat keinen richtigen Ruhezustand – im Stand Bye Modus läuft die festplatte hörbar weiter – schaltet man das Gerät aus, dauert der Neustart etwa 10 Minuten.


  3. (3) Kommentar by Jens @ 30. September 2007, 19:48 Uhr

    @Gunter:
    Ich werde stetig berichten – und der nächste Beitrag ist schon in der Mache.

    @tboley:
    Das ist natürlich schlecht. Und 10 Minuten Wartezeit beim richtigen Neustart ist auch … nun ja, verbesserungsfähig. Ist das bei Dir auch der 300T-Receiver? Kannst Du da erkennen, wieviel GB-Kapazität Du hast?


  4. (4) Kommentar by tboley @ 1. Oktober 2007, 06:24 Uhr

    @Jens: .Ja, ist der gleiche Receiver – die Kapazität findest du imSyytsemmenü. Allerdings hast du nicht wirklich 80 GB, da ein nicht unerheblicher Teil für die Software und als Cache vwerwendet wird. Ohne die Daten jetzt genau vor Augen zu haben: es müssten rund 55 GB sein, die frei sind.


  5. (5) Kommentar by Jens @ 3. Oktober 2007, 13:45 Uhr

    @tboley:
    Nur 55 GB… das ist ja … nun ja… nicht so toll. Kann man denn wenigstens (was man mir beim T-Punkt gesagt hat) auch Filme via Netzwerk auf eine andere HD (am PC) auslagern oder gar eine externe HD anschließen?
    (/me hat das Paket noch nicht aufgemacht, das will ich erst mit Beginn der Freischaltung des Anschlusses machen… wann immer diese erfolgt)


  6. (6) Kommentar by tboley @ 3. Oktober 2007, 16:24 Uhr

    @Jens: Externe HD – der Anschluss ist da, derzeit lässt sich jedoch nichts übertragen.


  7. (7) Kommentar by Jens @ 6. Oktober 2007, 18:00 Uhr

    @tboley:
    Na das ist ja toll. Ich liebe diese Beratungskompetenz bei der Telekom… aber vielleicht kommt da ja was mit einem Software-Update. DVB-T soll wohl auch erst nach einem Software-Update laufen.


  8. (8) Kommentar by tboley @ 7. Oktober 2007, 09:13 Uhr

    So wie ich diejenigen verstanden habe, die den Receiver schon länger haben, schwebt dieses Softwar-Update schon sehr lange durch den Raum – ohne das es konkret geworden ist. Ich würde den DVB-T Empfang nicht als Möglichkeit mit einbeziehen.


  9. (9) Kommentar by Jens @ 7. Oktober 2007, 12:01 Uhr

    @tboley:
    OK, damit hatte ich eh nicht primär gerechnet. Da müßte man ja auch noch eine Antenne und so für haben (die ich derzeit nicht habe – nur eine kleine externe am PC; der steht aber in einem anderen Raum…).


  10. (10) Pingback by Blog von Kim (Mupfel) Huebel @ 12. Oktober 2007, 11:49 Uhr

    […] wieder ein neues Produkt verkaufen. Es geht hier um das T-Home-Entertainment Paket, welches Bereits vom Potblog “auseinandergenommen” wurde. Da ich ja doch bei solchen technischen Dingen erst mal ein wenig “konservativer” […]


  11. (11) Kommentar by Mikel @ 22. Dezember 2007, 19:24 Uhr

    T-Home Entertain ist klasse. Damit geht die Entwicklung der Breitband Technologie endlich wieder einen Schritt voran. Mit den Tarifen sollte es hoffentlich nicht komplexer werden – bereits jetzt sind bei T-Home 5 verschiedene Tarif-Komplett-Pakete für das „Fernsehen“ im Angebot. Wirklich gut ist auch die bequeme Abrechnung über die Online-Telefonrechnung. Interessant auch – dass es für den besseren Überblick über das Angebot der T-Home den unabhängigen Service von [Werbung entfernt.]


  12. (12) Kommentar by Jens @ 23. Dezember 2007, 21:38 Uhr

    @Mikel:
    So langsam reicht das aber auch mit der Werbung hier.


  13. (13) Kommentar by Michael @ 7. Mai 2008, 12:01 Uhr

    Hallo,

    ich trage mich auch mit dem Gedanken , Entertain Comfort zu bestellen.

    Meine Frage ist: Wie viel Fernseher kann ich anschließen, ist das überhaupt möglich?

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael


  14. (14) Pingback by Neue Media-Receiver MR303 und MR102 für Entertain (das Internet-Fernsehen (IPTV) der Telekom) » Pottblog @ 22. Januar 2011, 18:28 Uhr

    […] mehr als drei Jahren nutze ich das sogenannte “Fernsehen der Zukunft”, welches inzwischen als Telekom […]


  15. (15) Pingback by Quo vadis Telekom Entertain (das Fernsehen via Internet – IPTV)? » Pottblog @ 31. Januar 2012, 22:07 Uhr

    […] einigen Jahren bin ich Kunde des “Fernsehens der Zukunft”, denn ich schaue Fernsehen über das […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.