Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 16. September 2007, 12:16 Uhr

Borussia Dortmund gewinnt gegen Werder Bremen und Premiere ist schlecht


Bundesliga-Tabelle 14.09.2007, 20.20 UhrDas war doch ein schönes Fußball-Fest am vergangenen Freitag!

Freitag abend, der BVB empfing im heimischen Signal-Iduna-Park die hanseatischen Kicker von Werder Bremen. Eigentlich sollte klar sein, dass die Bremer der Favorit waren. Letzte Saison noch eine Mannschaft, die um die Meisterschaft mitspielte, während die Borussen teilweise gegen den Abstieg kämpfen mußten. So verwundert es sicherlich nicht, wenn selbst eingefleischte Fans eine Niederlage befürchteten. Doch es sollte anders kommen.

Erst einmal zeigte sich, dass Premiere auch seine Nachteile hat… da erklärt der Premiere „Feld-Moderator“ (oder wie man den Typen nennt, der unten am Spielfeldrand mit seinem Tischschen steht), dass heute erstmalig vor der Südtribüne eine neue Fahne vom Dach des Stadions heruntergelassen wird. Eine Fahne übrigens, die bei vielen Fans als eher umstritten gilt. Wenn man dann jedoch die Kameras die Südtribüne filmen lässt, um die Fahne zu zeigen, dann sollte man auch bitte nicht die Tabelle einblenden (siehe Bild oben). Da sieht man dann nämlich nichts mehr von der Fahne… schlechte Bildregie, Premiere!

Wo ich gerade Premiere kritisiere:
„Der“ vierte Schiedsrichter wurde gezeigt – und mit Bibiana Steinhaus war eine Frau als vierte Offizielle dabei. Dies veranlasste Nickles (sinngemäß) zu folgendem Kommentar:

„Keine Angst, am Mikrofon sind wir natürlich rein männlich.“

Wörtlich ist das Zitat nicht so gefallen, aber sinngemäß hat er den Zuschauern die „Angst“ nehmen wollen, dass eine Frau auch noch kommentiert. Was für ein Chauvi-Schwachsinn!

Das Spiel selbst war sehr schön – vor allem weil es für den BVB noch deutlicher hätte ausgehen können. So wurde z.B. das erste Tor des Spiels aufgrund einer fehlerhaften Abseits-Entscheidung des Schiedsrichters nicht gegeben. Gerade die BVB-Neueinkäufe Diego Klimowicz und Mladen Petric aber auch „Kuba“ haben brilliert.
In zehn goldenen Minuten haben dann Petric, Klimowicz und noch einmal Petric die drei Punkte durch drei Tore geholt und die Champions League-Mannschaft Werder Bremen deutlich deklassiert. Nach der ersten Halbzeit wurden die Bremer zwar stärker aber hatten dennoch keine Chance – a propos Chance: Die einzige richtige Chance hatte Bremen ganz am Anfang als Per Mertesacker in den ersten Minuten beinahe ein Tor machte, aber danach gab es für die Grün-Weißen eigentlich kaum noch etwas zu holen, was vor allem auch am wirklich gut haltenden BVB-Ersatztorwart Marc Ziegler lag (Weidenfeller ist für dieses Spiel noch gesperrt).

Bundesliga-Tabelle 14.09.2007, 22.20 UhrNach der Partie hat sich Borussia Dortmund deutlich in der Tabelle (siehe nebenstehendes Bild) nach oben gekämpft und für rund 14 Stunden konnte der BVB den zweiten Platz verteidigen.
Doch auch wenn Dortmund jetzt nicht mehr auf Platz 2 steht (sondern momentan auf Platz 4) – im Moment ist der BVB die Nummer 1 im Pott, was auch die Fans gerne sangen (abwechselnd mit „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ und „Wir holen den DFB-Pokal und werden deutscher Meister!“).

PS: Eine schöne Analyse gibt es bei allesaussersport.de.


5 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Kirsten @ 16. September 2007, 12:22 Uhr

    Korrektur: Ich hatte die Niederlage nicht befürchtet. Ich hatte sie bereits resignierend fest einkalkuliert. 😉


  2. (2) Kommentar by Jens @ 16. September 2007, 12:59 Uhr

    Hehe… ich persönlich habe mit einem 3:2-Heimsieg gerechnet! Wobei die zwei fehlenden Treffer beim realen Ergebnis – die kann ich auch gut verschmerzen! :)


  3. (3) Kommentar by Al Gore @ 16. September 2007, 15:46 Uhr

    3-0. Ich habe das nachts im Auto im Radio gehört und war echt von den Socken. War Dortmund so gut oder Bremen von der Rolle oder ein bisschen was von beidem, wie ich vermute?


  4. (4) Kommentar by Jens @ 20. September 2007, 20:45 Uhr

    @Al Gore:
    ’ne Mischung aus beidem, tendenziell aber eher die besseren Dortmunder.


  5. (5) Trackback by Revier-Derby @ 7. Oktober 2007, 01:28 Uhr

    Beim “kleinen” Revier-Derby Borussia Dortmund vs. VfL Bochum (als Dortmunder im Bochum-Block)…

    Am Freitag Abend fand ein Aufeinandertreffen der A40- bzw. B1-Clubs statt:
    Borussia Dortmund empfing im heimischen Signal-Iduna-Park zum “kleinen” Revier-Derby den VfL Bochum aus der nahegelegenen Nachbarstadt. Vor kurzem wäre das ganz…


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.