Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens mobil — 16. September 2007, 23:42 Uhr

Hooters im Bochumer Bermudadreieck


Wenn eine amerikanische Fast Food-Kette eine Filiale in einer deutschen Stadt eröffnet ist das schon lange nichts besonderes mehr.
Dies dürfte sich jetzt jedoch ändern, denn die Kette Hooters soll nach Bochum (genauer gesagt ins Bermudadreieck) kommen, wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) am Samstag berichtete.

Hooters ist nicht wegen seiner besonders guten Burger, einer ausgewählten Produktpalette oder wegen besonders günstigen Preisen bekannt, sondern wegen seiner Bedienungen.

Einerseits weil man hier am Tisch bedient wird und andererseits wie dies geschieht. Bei Hooters tragen die durchweg weiblichen Bedienungen enge Hot Pants und tief ausgeschnittene weiße Hemden. Außerdem geben die „Hooter Girls“, wenn es die Zeit hergibt, auch Tanzeinlagen im Lokal.

Fraglich ob so etwas ins Bermudadreieck passt und noch fraglicher wie ein solches Restaurantkonzept mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Verbindung zu bringen ist…

PS: Primär ist dieser Beitrag bzw. dieses Foto eigentlich nur ein Test der neuen mobilen Blogfunktion von 23hq.com, meiner persönlichen flickr-Alternative.


13 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Kommentar by Andreas F. @ 17. September 2007, 07:36 Uhr

    Mein Ding ist Hooters nicht, aber wurde Table-Top Dancing durch das AGG etwa weniger? Hooters ist ja auch (fast) nichts anderes, nur dass die Damen auch noch zusätzlich bedienen, und auch am Ende noch etwas mehr anhaben. Oder so. :-)


  2. (2) Kommentar by Jens @ 20. September 2007, 20:49 Uhr

    @Andreas:
    Sorry, das kann ich leider nicht beurteilen. Ich kenne mich da jetzt nicht so aus…


  3. (3) Kommentar by Christian @ 9. Oktober 2007, 16:53 Uhr

    Vorweg gesagt: Habe mit Hooters beruflich zu tun, bin also nicht ganz unparteiisch. Aber trotzdem drängt sich der Eindruck auf, dass zurzeit in Bochum von interessierten Leuten Stimmung gemacht wird – was deren Beweggründe sind, mag jeder selbst überlegen. Die Uniform bei Hooters ist jedenfalls vom Cheerleader-Outfit inspiriert – nix Table Dance. Wer es nicht glaubt, kann sich ja den Laden in Neunkirchen im Saarland ansehen.


  4. (4) Kommentar by Andreas @ 9. Oktober 2007, 17:18 Uhr

    Ich war ja schon länger nicht mehr in Bochum und habe die dortige Stimmungsmache deswegen vermutlich nicht mitbekommen. Christian, hast Du konkrete Beispiele oder Belege für Deinen Eindruck der Stimmungsmache, oder ist das nur so ein persönlicher Eindruck von Dir, bei dem sich jeder überlegen kann, ob das vielleicht auch nur so eine Art Stimmungsmache ist?


  5. (5) Kommentar by Christian @ 10. Oktober 2007, 13:43 Uhr

    Es gibt einen Artikel in bochumer-szene.de. Wenn dort ein Vertreter der ISG mit Ausdrücken wie „Ballermannisierung“, „chauvinistische Gastro-Kette“ und „Zielgruppe einsame Männer“ (was das implizieren soll, brauche ich wohl nicht zu sagen) zitiert wird, dann nenne ich das Stimmungsmache. Unter fiege-crew.com wird ganz schweres Schütz aufgefahren und die Konformität mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz in Frage gestellt.
    (Aus irgendwelchen Gründen schluckt die Forensoftware die Einträge mit kompletten Links nicht und ich kenne mich nicht gut genug aus, um das zu umgehen. Sorry!)


  6. (6) Kommentar by Jens @ 13. Oktober 2007, 12:40 Uhr

    Gehört zur ISG nicht auch der geplante Vermieter des Hooters?

    @Christian:
    Links kann man im HTML-Code anlegen.

    Ich muß mal schauen wo eigentlich das Patu liegt – denn dort soll das Hooters hin.


  7. (7) Kommentar by A.W. @ 31. Januar 2008, 10:05 Uhr

    hallo.. ja die Stimmungsmache ist wohl da…
    und gestern war inoffizielle Eröffnung…
    und ich war da…

    also…schöner Laden… nettes Personal… und für alle die die schlimmes denken… ich denke der Laden wird gut gehen… nichts anrüschiges… sexy mädels… freundliche Bedienung ( geschultes Personal.. könnten sich einige ne Scheibe von abschneiden)

    …und mal ganz ehrlich liebe Gastronomen… sex sells…gilt immer noch..und da achten doch alle anderen Gastroarbeitgeber auch drauf… nicht gleich neidisch werden… hooters wird auch für die umliegenden Gastronomen eine Bereicherung werden…

    aber eins wird sich im Sommer wohl ändern…
    die Außenbestulung von Hooters wird nicht mehr die letze Zone der Belegung sein wie es bei Patu der Fall war… das wird sich jetzt wohl etwas verlagern…
    also viel Glück an die Hootersbetreiber… gut gemacht…bis Samstag zum Fußball…. ähhh Soccer….


  8. (8) Pingback by Hupen an der Kleppingstraße? « möllerbrücke @ 31. Januar 2008, 17:38 Uhr

    […] sympathischen Nachbarstadt wurde die Nachricht der bevorstehenden Eröffnung im letzten Jahr nicht nur positiv […]


  9. (9) Kommentar by Handy @ 9. März 2008, 02:31 Uhr

    Hooters verspricht wirklich nette Abende. Konnte bisher nur direkt in den USA ein Hooters besuchen und finde es toll, dass die Kette jetzt auch in Deutschland vertreten ist. Freue mich schon auf die nächste Reise nach Bochum.


  10. (10) Kommentar by ruhrking @ 26. März 2008, 03:26 Uhr

    ne ey schade das Hooters nicht nach Dortmund gekommen is was da für ne stimmung gemacht wird von den alten opel spaselacken kanns doch nich sein ich war jetz schon in 5 verschidenen Hootersin Wien(A) Neuenkirchen(D) Nottingham(GB)interlaken Thun(Ch) und überall war es einfach nur GEIL nix mit Table Dance und Fast Food is in meinen Augen was anderes wenn ich mein Essen vernünftig auf Tellern von Netten Bedinungen 😉 in einer einzigartigen Atmosphäre bekomme dann kann ich das nicht fast Food nennen aber HAAALLLO an Hooters in Wien seit ihr auch umgezogen also warum nicht mal eben Vom Scmuddeligen Bochum auf Den Dortmunder Westenhellweg da is son Komisches Restaurant mit so nem M drauf das Könnte wech und zack zack Hooters rein


  11. (11) Pingback by the boy in the bubble » Blog Archive » Ganz Hair Square schaut auf Bochum @ 12. Oktober 2008, 13:06 Uhr

    […] Es wird spannend für Hair Square: Hooters im Bochumer Bermudadreieck […]


  12. (12) Kommentar by H*-M*-Shop @ 10. Februar 2009, 22:14 Uhr

    Ich kannte Hooters bis heute überhaupt nicht, finde das Konzept aber echt cool. Hat jemand eine komplette Liste, wo sich die einzelnen Hooters-Lokale befinden?


  13. (13) Kommentar by Jens @ 13. Februar 2009, 00:04 Uhr

    @Kommentar 12:
    Wer einen solchen Shop besittzt, sollte in der Lage sein, diese Frage selbständig zu beantworten.


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.