Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 12. September 2007, 22:50 Uhr

Aus RAG wird Evonik, aus DSK wird RAG, aus dem Ausrufezeichen von Borussia Dortmund ein purpurnes E


Evonik LogoJetzt ist es amtlich aber auch vorbei:

Seit Ende August war den Pottblog-Lesern bekannt, dass die RAG (ehemals: Ruhrkohle AG) eine neue Werbekampagne unter dem Motto „Wer macht denn sowas?“ anlässlich der geplanten Neubenennung durchführen wird. Diese Kampagne, die vor allem als Werbung für die Internet-Seite wermachtdennsowas.de diente, machte auf die verschiedenen Sparten der RAG aufmerksam und was deren Produkte alles so bewirken – wie z.B. die nichtmetallischen Werkstoffe die durch Adhäsion und Kohäsion Fügeteile verbinden (was die Definition von Klebstoff laut der Wikipedia ist).

Die Kampagne gipfelte dann in der Verhüllung der Hauptverwaltung der RAG in Essen, die von der nahe gelegenen Autobahn A40 gut einzusehen ist. In purpurnen Farben wurde auf die neue Firma angespielt:

Das ehemalige RAG-Gebäude…

Heute um 10.00 Uhr präsentierte dann der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und RAG-Vorstandsvorsitzender Werner Müller der versammelten Presse den neuen Namen und das neue Logo (siehe oben links). Aus der RAG wird nun die Firma Evonik Industries AG. Klingt auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig vor allem auch aufgrund des „K“ in Evonik. Auf mich wirkt der Name dadurch jedoch bodenständiger als mit einem „C“ am Ende – wobei das für mich nur ein Bauchgefühl ist. Das neue Logo, welches natürlich auch u.a. in der neuen Firmenfarbe „Deep Purple“ (ja, wie die gleichnamige Band) gehalten ist, sieht meiner Meinung nach auch recht gut aus.

Natürlich konnte mit der Bekanntgabe des neuen Namens auch die Fassade entsprechend angepasst werden:
… und jetzige Evonik-Gebäude

Evonik Industries wird jetzt die Sparten der ehemaligen RAG fortführen die zum sogenannten „weißen“, d.h. nicht subventionierten Bereich, Bereich gehören. Der Steinkohlebergbau als sogenannter „schwarzer“ Bereich wird in Zukunft nicht mehr unter dem Namen DSK (Deutsche Steinkohle) firmieren, sondern unter dem Namen … RAG. Das Kürzel ist wohl zu bekannt, um es aufzugeben.

Doch der Wechsel von RAG zu Evonik und von der DSK zur (neuen) RAG ist nicht das einzige, denn mit Evonik hat bekanntlich Borussia Dortmund endlich seinen „neuen“ Hauptsponsor auch namentlich gefunden:

Bei der Präsentation des BVB-Trikots für die Bundesliga-Saison 2007/2008 sah man erstmal nichts – das Trikot wurde werbefrei präsentiert. In den Spielen von Borussia Dortmund trugen die Spieler auf dem neuen Trikot erstmal noch das altbekannte Ausrufezeichen, was schon in der vergangenen Saison als Platzhalter für das neue Konzernlogo diente.

sp_a0041.jpgDank einer Kooperation mit Schwatz-Gelb.de, der führenden Internet-Seite in Sachen Borussia Dortmund, wurde zeitnah über die neuen BVB-Trikots mit Evonik-Schriftzug berichtet (siehe auch das nebenstehend abgebildete Trikot). Wer das Trikot mit dem Evonik-Aufdruck in groß sehen will, der sollte einfach diesen Beitrag bei Revier-Derby.de anschauen. Meiner Meinung nach sieht das Logo alleine besser aus als auf dem Trikot – da wirkt es künstlich draufgesetzt, was natürlich vor allem daran liegt, dass das purpurfarbene Logo und der entsprechende Schriftzug auf weißem Grund sind – was bei einem schwarzen Trikot natürlich etwas merkwürdig aussieht.

PS: Vielen Dank an Fabian Pegel für die Fotos vom RAG- bzw. Evonik-Gebäude in Essen und an die Macherinnen und Macher von Schwatz-Gelb!

PPS: Eigentlich wollte ich ja das Evonik-Logo aus dem Download-Center der Evonik-Website herunterladen. Da ist jedoch eine PDF-Datei mit Gestaltungsrichtlinien dabei und da ich nicht unbedingt sicherstellen kann, dass das Logo wirklich einen halben Button Platz erhält (wie vorgeschrieben) habe ich lieber einen Ausschnitt aus einem der Fotos genommen. Die PDF-Datei ist dennoch deutlich angenehmer zu lesen als andere Nutzungsbedingungen aus Essen


11 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by Revier-Derby @ 12. September 2007, 22:52 Uhr

    Das neue Borussia Dortmund-Trikot mit Evonik-Logo…

    Dank der Zusammenarbeit mit Schwatz-Gelb.de kann man jetzt hier bei Revier-Derby.de das neue Trikot von Borussia Dortmund inkl. dem Werbeaufdruck des “neuen” (bzw. neu benannten) Hauptsponsors Evonik Industries AG sehen, der bisher als RAG …


  2. (2) Pingback by blogdoch.net — jetzt wird zurückgeblogt - Cyb^WEvonik @ 13. September 2007, 08:22 Uhr

    […] (0) Donnerstag, September 13, 2007, 07:51 – Fundstücke Hmm. Über den neuen Namen der RAG – Evonik – mag man ja geteilter Meinung sein; aber ob das Logo nun wirklich so intelligent gewählt […]


  3. (3) Kommentar by tobe @ 13. September 2007, 23:55 Uhr

    Der Logoaufdruck ist pottenhässlich, die armen Borussen, aber beim Weidenfeller siehts bestimmt gut aus. Echt.


  4. (4) Kommentar by Andreas @ 15. September 2007, 18:20 Uhr

    Evonik Industries wird jetzt die Sparten der ehemaligen RAG fortführen die zum sogenannten “weißen”, d.h. nicht subventionierten Bereich, Bereich gehören

    Das „Namens-Marketing“ und die „Neusprach“ scheint ja schon aufzugehen. Woher weisst Du, dass das, was jetzt „Evonik“ heisst, nicht auch (quer-)subventioniert wurde/ist? Ja, ich weiss, weil die das so schreiben. War auch nur ne rhetorische Frage. 😉


  5. (5) Kommentar by Jens @ 16. September 2007, 12:59 Uhr

    @tobe:
    Ich finde es auch nicht prickelnd.

    @Andreas:
    Erstens weil die das so schreiben und zweitens weil das von so Institutionen wie dem Bundesrechnungshof überprüft wird.


  6. (6) Kommentar by Kai @ 16. September 2007, 14:01 Uhr

    Achso, ich hab gestern ständig diese Werbung im TV gesehen (schlag den Raab) und hab mich immer gefragt, wo plötzlich dieser Anbieter herkommt. Danke für die Info.


  7. (7) Kommentar by Andreas @ 19. September 2007, 11:43 Uhr

    Evonik macht mir Anst!

    Dieses komische E , überall Werbung und überdimensionale Plakate an der Evonik Zentrale.
    Evonik Industries erinnert mich stark an bekannte SciFi-Firmenbösewichte , wie zb. die Umbrella Corporation(Resident Evil). Wo der Konzern genauso mächtig ist!
    Aufjedenfall wirkt der neue Name und das Logo auf mich nicht wirklich Freundlich! So gehts auch vielen andern leuten mit dennen ich geredet habe!

    Also ganz schlechte PR 😉

    Gruß

    Andreas


  8. (8) Kommentar by Jens @ 20. September 2007, 20:51 Uhr

    @Kai:
    Gerne!

    @Andreas:
    Hmm… also ich kenne Umbrella Corp. nicht – und das Spiel Resident Evil auch nicht wirklich, insofern habe ich da keine negativen Assoziationen.


  9. (9) Kommentar by Andreas @ 20. September 2007, 22:59 Uhr

    @Andreas (dem anderen): Das Logo erinnert mich eher ein wenig an eine Mischung zwischen dem „G“ der ehemaligen Sendung Giga und einem Pac-Man. Also nichts was Angst macht, ausser man ist Pac-Man Futter. .-)


  10. (10) Kommentar by Jens @ 22. September 2007, 16:00 Uhr

    @Andreas:
    Pac-Man-Futter dürfte hier im Blog eher weniger lesen und schreiben. Insofern muß hier wohl keiner Angst haben. :)


  11. (11) Pingback by Fußballlesung “Nur gucken, nicht anfassen!” in Dortmund » Pottblog @ 13. Juni 2011, 15:38 Uhr

    […] ans Mikro kam. Zum Schluss las dann Heike Wulf, die den gesamten Abend auch moderierte und im erstmaligen Evonik-Trikot von Borussia Dortmund auftrat, zwei Geschichten […]


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.