Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 10. September 2007, 06:23 Uhr

Freitag wird über WAZ-TV entschieden


Vor rund zwei Monaten wurde bekannt, dass die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) die Lizenz für einen Fernsehsender im Ruhrgebiet beantragt hat.

Ursprünglich sollte die maßgebliche Landesmedienanstalt für Medien Mitte August über den Antrag der WAZ-Mediengruppe wie auch über die Anträge weiterer Verlagshäuser/Zeitungen (z.B. die Ruhr Nachrichten in Dortmund, die Rheinische Post im Niederrheinischen) entscheiden, der Termin wurde jedoch auf den kommenden Freitag verschoben, wie die Welt am Sonntag in ihrem Artikel Ein lokales Fernsehen für jede Stadt berichtet.

Die WAZ-Mediengruppe plant acht Stunden Programm am Tag und will dabei mit bis zu 100 Mitarbeitern vor allem auf Qualität setzen. Paul Binder, der Pressesprecher der WAZ-Mediengruppe, hierzu in der WamS:

„Es wird keinesfalls auf ,Center-TV`-Level stattfinden. Es muss dem Qualitätsstandard der WAZ-Mediengruppe gerecht werden. Vorbilder sind die WDR-Lokalzeiten.“

Besagter WDR sieht das ganze offiziell auch noch ganz gelassen – das jedoch demnächst über eine Art „Regioportal“ im Internet die diversen Lokalzeit-Beiträge auch online abrufbar sein werden dürfte kein Zufall sein.


4 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.