Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 9. September 2007, 19:52 Uhr

Wer macht denn sowas? Foto vom RAG-Gebäude in Essen gesucht!


Wer macht denn sowas?Die Kampagne zur Umbenennung der RAG (ehemals Ruhrkohle AG) läuft in vollen Zügen.

Nach dem Start der Kampagne hat inzwischen die Werbung das Land überrollt. Ob in Zeitungen, Zeitschriften, an Bushaltestellen oder im Fernsehen – überall stellt man sich die Frage „Wer macht denn sowas?“.
Die in der Werbung beworbene Website www.wermachtdennsowas.de selbst beantwortet die Frage noch nicht, doch ist es inzwischen bekannt, dass es sich hierbei um die Kampagne zur Umbenennung der RAG handelt.
Am kommenden Mittwoch wird dann der neue Name bekanntgegeben.

Momentan ist das RAG-Gebäude in Essen verhangen – laut einem Zeitungsbericht mit insgesamt drei Folien. Auf der inneren Folie soll der neue Name mit dem neuen Logo zu sehen sein. Außenrum sind jeweils Schutzfolien damit man einerseits von außerhalb (z.B. von der A40) als auch andererseits von innen (aus dem Gebäude selbst) den neuen Namen noch nicht vorab erkennen kann.
Das purpurfarbene Logo wird wohl dann im Rahmen der öffentlichen Verkündigung des Namens präsentiert – in dem die Schutzfolien innen wie außen entfernt werden.

Das Pottblog sucht ein Foto vom RAG-Gebäude

Da ich wahrscheinlich nicht bis Mittwoch gen Essen kommen kann und selber auch nicht gerade eine vernünftige Kamera (nur ein Kamerahandy) mein eigen nenne, wollte ich hiermit die Besucher des Pottblogs, die zufälligerweise aus Essen oder nach Essen kommen, fragen ob sie mir ein Foto von dem RAG-Gebäude mailen könnten. Mich interessieren dabei (zur Veröffentlichung hier im Pottblog) sowohl Fotos von dem Gebäude im jetzigen Zustand als auch dann mit dem endgültigen neuen Logo.

Falls jemand ein solches Foto gemacht hat bzw. machen kann, wäre ich dankbar, wenn man es mir per eMail (an vinsalt@gmail.com) zur Veröffentlichung hier im Pottblog schicken könnte!

Das Pottblog sucht Bilder vom neuen BVB-Trikot mit Sponsorlogo

BVB-Trikot 2007/08 vorneAb dem 12. September 2007 kann man auch – als Besitzer einer Dauerkarte von Borussia Dortmund – sich sein neues BVB-Trikot abholen.
Momentan gibt es das aktuelle Trikot (siehe hier) noch ohne Logo auf der Brust, aber das soll sich ja jetzt ändern, sobald das neue Logo präsentiert wurde.

Details zu der „Ich hole mir mein Trikot, was bei der Dauerkarte dabei war, ab“-Aktion gibt es u.a. hier direkt bei bvb.de.
Da es ja sicherlich hier auch den einen oder anderen BVB-Fan mit Dauerkarte gibt, wollte ich fragen, ob man mir – wenn möglich – auch ein Foto von dem neuen Trikot mitsamt dem neuen Logo schicken kann, damit ich das hier im Pottblog und bei Revier-Derby.de veröffentlichen kann.


6 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

  1. (1) Trackback by INS Blog @ 10. September 2007, 11:21 Uhr

    Warum machen die sowas?…

    … welcher Firmentypus dahinter stecken muss: Jemand, der das Geld anderer Leute ausgibt. Ein Konzern, vermutlich aus dem Energie/Monopol/Subventionsbereich mit viel zu viel Geld, der vermutlich demnächst an die Börse will und deswegen kurzfristig e…


  2. (2) Kommentar by Kirsten @ 10. September 2007, 18:01 Uhr

    Ich wollte versuchen, mir meins am Freitag abzuholen. Wenn ich das zeitlich hinkriege, kriegste ein Bild. 😉


  3. (3) Kommentar by fabian @ 10. September 2007, 22:32 Uhr

    Hi, komme jeden Tag am Hauptbahnhof vorbei und kann dir morgen und auch am Mittwoch ein Foto vom Gebäude schicken :)


  4. (4) Kommentar by Jens @ 11. September 2007, 00:47 Uhr

    @Kirsten:
    Danke!

    @fabian:
    Das wäre toll! :)


  5. (5) Kommentar by EVONIK @ 12. September 2007, 10:05 Uhr

    RAG ist nun EVONIK.


  6. (6) Kommentar by Nick @ 12. September 2007, 21:02 Uhr

    Manueller Trackback


Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.