Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 4. September 2007, 05:27 Uhr

Neues Trikot von Borussia Dortmund mit purpur: Wer macht denn sowas?


Seit einigen Tagen gibt es die Kampagne Wer macht denn sowas?, mit der ein bisher namentlich nicht genannter Konzern Werbung für sich und vor allem die Internet-Seite www.wermachtdennsowas.de macht.
Die dazugehörige Werbung ist in den letzten Tagen nicht nur in diversen Zeitungen, sondern inzwischen durch TV-Spots auch im Fernsehen aufgetaucht und sorgt schon für einige Diskussionen.

Das Pottblog berichtete schon vor über einer Woche über die Kampagne und „spekulierte“, dass es sich hierbei um die Werbung der noch-RAG (ehemals: Ruhrkohle AG) handelt. Die RAG will bekanntlich mit ihren Sparten außerhalb des Bergbaus (der aufgrund der staatlichen Subventionen in der Deutschen Steinkohle AG (DSK) mit getrennter Buchführung organisiert ist) an die Börse gehen und einen neuen Namen dafür nutzen.

Dieser neue Name und das dazugehörige Logo werden auf dem neuen Trikot von Borussia Dortmund (BVB) für die Bundesliga-Saison 2007/2008 zu sehen sein – und wie man es sich anhand der Werbekampagne für Wer macht denn sowas? denken konnte, wird als Farbe die Farbe Purpur im Spiel sein:

Wer macht denn sowas?Laut einem Bericht der BILD wurde zwischenzeitlich auch von einem Verantwortlichen der RAG mitgeteilt, dass die Farbe Purpur mit dem neuen Markenauftritt der dann ex-RAG zu tun haben wird und somit werden die Spieler des BVB demnächst (ab dem 14. September 2007) mit einem purpurfarbenen Logo, der Farbe der Könige und Kaiser, auf der Brust spielen.

PS: Eine mögliche Fotomontage mit einem purpurnen Logo spare ich mir mal – da man ja noch gar nicht weiß, wie der neue Name lautet und wie das neue Logo aussieht, wäre das nicht wirklich zielführend. Es ist wohl auch nicht davon auszugehen, dass das bisherige Ersatzlogo (das Ausrufezeichen von Otmar Alt) einfach purpur bzw. lila gefärbt wird…


9 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.