Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 26. August 2007, 15:19 Uhr

Neuer Name für die RAG: Kampagne „Wer macht denn sowas?“ startet wohl bald in Kürze


Bekanntlich ist die RAG (ehemals Ruhrkohle AG) der Hauptsponsor von Borussia Dortmund. Die RAG will mit diesem Engagement für sich selbst im Zuge des anstehenden Börsengangs werben. Der sogenannte „weiße Bereich“ der RAG (ohne die subventionierte Kohleförderung, die unter getrennter Rechnungslegung unter dem Namen DSK (Deutsche Steinkohle AG) firmiert) mit den Bereichen Chemie, Energie und Immobilien soll unter einem neuen Namen an die Börse gehen. Grund dafür ist, dass der Name RAG auf Englisch nicht wirklich gut klingt („rag“ bedeutet u.a. Lumpen) und sich der Börsengang natürlich auch an ausländische Investoren richtet.

Der neue Name ist jedoch noch nicht bekannt – und so wurde zur Bundesliga-Saison 2006/2007 das BVB-Trikot ohne Sponsorenlogo vorgestellt. Kurze Zeit später wurde das von Otmar Alt gestaltete Ausrufezeichen als Ersatzlogo präsentiert, welches auch auf den BVB-Trikots der Bundesliga-Saison 2007/2008 (noch) zu sehen ist.

Wie zwischenzeitlich bekannt wurde (siehe diesen Revier-Derby.de-Bericht) wird das neue Logo beim Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den SV Werder Bremen erstmalig offiziell den BVB-Fans am 14. September 2007 präsentiert. Inoffiziell schon zwei Tage vorher – da wie bvb.de berichtet ab dem 12. September 2007 die Dauerkarten-Besitzer die neuen Trikots inkl. dem neuen Sponsorenlogo erhalten können.

Doch schon vorher wird eine Kampagne zum Markenstart beginnen, wie ich gestern am Rande in Bochum erfahren habe:

Wer macht denn sowas?Unter dem Slogan „Wer macht denn sowas?“ wird es eine Kampagne geben, in der gefragt wird, welcher Konzern denn bestimmte Dinge macht – alles Dinge die in den „weißen Bereich“ der RAG passen.

Dazu gibt es die spezielle Internet-Seite www.wermachtdennsowas.de:

Wer macht denn sowas?

Auf dieser Seite kann man übrigens über die normalen Wege nicht herausfinden, wer dafür wirklich verantwortlich ist – als Herausgeber wird die gelee royale medien GmbH aus Hamburg genannt, nicht jedoch der eigentliche Auftraggeber – insofern kommt man über das Impressum, den deNIC-Eintrag und auch nicht über eine einfache Markenrecherche beim Deutschen Patent- und Markenamt an den neuen Namen der RAG.

Aber man kann über die bereits freigeschaltete Seite nicht nur die TV-Spots zur Kampagne sich anschauen, sondern auch schon an einem Quiz teilnehmen, wo es interessante und vor allem auch außergewöhnliche Preise gibt. Mitmachen kann man jedoch nur bis zum 11. September 2007 um 23:59 Uhr – genau einen Tag vor dem Beginn der oben erwähnten Trikotaktion für die Dauerkarten-Besitzer von Borussia Dortmund – welch Zufall…

PS: Die verwendeten Grafiken stammen als Screenshots von
www.wermachtdennsowas.de.


12 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI.

    Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

    Erfahre mehr über die Fehlerbehebung in WordPress.