Search:

Werbung:

Google+:

Archiv:


Jens Matheuszik — 25. August 2007, 10:35 Uhr

Willkommen in der Stadt des Spitzenreiters beim SPD-Landesparteitag!


EröffnungHeute findet – wie schon fast traditionell – in Bochum, genauer gesagt im RuhrCongress, ein außerordentlicher Parteitag der SPD in Nordrhein-Westfalen statt.

Mike Groschek, der Generalsekretär der SPD in Nordrhein-Westfalen, hat so eben den Landesparteitag eröffnet und begrüßte – übrigens als Fan von Borussia Dortmund – die Delegierten, die Ehrengäste, die Presse und die weiteren Anwesenden in der Stadt des Bundesliga-Spitzenreiters. Nach dem gestrigen Sieg des VfL Bochum über den Hamburger Sportverein (HSV) ist der VfL Bochum nicht nur die Nr. 1 im Ruhrgebiet, sondern auch in der Bundesliga. Jedenfalls bis zur Fortführung des heutigen Spieltages um 15.30 Uhr…

Er begrüßte jedoch ausdrücklich nicht ein von der CDU eingeschleustes Video-Team, welches angeblich hier provozieren sollte. Ob es an seinem angekündigten Rauswurf lag oder nicht, kann man nicht beurteilen – auf jeden Fall hat hier niemand dieses CDU-Videoteam gesehen.

Direkt nach der Eröffnung begannen die Grußworte. Momentan redet gerade Guntram Schneider vom DGB in Nordrhein-Westfalen, der für seine teils deutlichen Worte bekannt ist. So sagte er z.B. gerade in Bezug auf den CDU-Generalsekretär Hendrik Wüst (das ist einer der, der Wahlen durch Terminverschiebung beeinflussen will) und den FDP-Fraktionsvorsitzenden Gerhard Papke im Landtag:

„Bei den Papkes und Wüst haben wir es mit Papen zu tun!“

… mehr oder weniger bekanntlich (durch das Raunen in Teilen des Publikums sehe ich es eher als bekannt an) ist Franz von Papen einer der Wegbereiter für einer der dunkelsten Zeiten in unserem Lande gewesen.

PS: Leider ist es mir gerade nicht möglich aktuelle Fotos hochzuladen – daher stammt das in diesem Beitrag verwendete Bild aus diesem Beitrag und vom SPD-Landesparteitag im Januar 2007 – ebenfalls in Bochum.


Kein Kommentar »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI.

Noch keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Line and paragraph breaks automatic, e-mail address never displayed, HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Absenden eines Kommentars wird akzeptiert, dass der angegebene Name, die eMail-Adresse und die derzeit aktuelle IP-Adresse Ihres Internetanschlusses zusammen mit dem Kommentar gespeichert wird. Weiteres hierzu in den entsprechenden Datenschutzhinweisen.